Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens verstärkt Position in der Prozessautomatisierung durch Übernahme von Controlotron


11. April 2006

Controlotron und Siemens haben einen Vertrag zur Übernahme der Geschäfts-aktivitäten von Controlotron, Hauppauge, New York, USA, durch Siemens unterzeichnet. Controlotron, ein führendes Unternehmen bei Durchfluss-messgeräten in Ultraschall-Aufspanntechnik, beschäftigt rund 120 Mitarbeiter und verfügt über ein weltweites Vertriebsnetz. Der weltweite Controlotron-Vertrieb soll in die Siemens-Organisation integriert werden. Die Übernahme der Geschäftsaktivitäten ist für Mai 2006 vorgesehen.

Laut A&D-Vorstandsmitglied Anton S. Huber sind rund ein Viertel des heutigen Bedarfs an Prozessinstrumentierung Geräte zur Durchflussmessung: „Mit der Übernahme der Durchflussmesstechnik-Aktivitäten von Controlotron setzen wir den Ausbau unseres Angebots für die Prozessautomatisierung konsequent fort. Die innovative, nicht-invasive Durchflussmesstechnik von Controlotron ergänzt in hervorragender Weise unserer Produktportfolio in der Prozessinstrumentierung. Damit verstärken wir unsere Wettbewerbsposition und sind ein noch attraktiverer Partner für unsere Kunden“.

Die Ultraschall-Clamp-on-Geräte von Controlotron ermitteln den Durchfluss von Flüssigkeiten oder Gasen ohne Eingriff in die Rohrleitung sehr genau. Dazu werden zwei Sensoren auf der Rohr-Außenseite angeklemmt. Einsatzschwerpunkte sind die Öl- und Gas-Industrie, der Bereich Wasser/Abwasser sowie die Messung von Wärmeenergie.

Der Siemens-Bereich Automation and Drives (A&D), Nürnberg, ist der weltweit führende Hersteller auf dem Gebiet der Automatisierungs- und Antriebstechnik. Das Angebot reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie sowie die elektrische Installationstechnik über Systemlösungen zum Beispiel für Werkzeugmaschinen bis hin zu Branchenlösungen mit der Automatisierung ganzer Automobilproduktionen oder Chemieanlagen.

Ergänzend dazu bietet A&D Software für die Verbindung von Produktion und Betriebswirtschaft (Horizontale und Vertikale IT-Integration) sowie zur Optimierung von Produktionsprozessen. A&D erzielte im Geschäftsjahr 2005 (30. September) mit weltweit rund 60.800 Mitarbeitern ein Bereichsergebnis von 1,210 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 9,844 Mrd. EUR und einem Auftragseingang von 10,190 Mrd. EUR. Weitere Informationen unter www.siemens.com/automation.


 

Siemens verstärkt Position in der Prozessautomatisierung durch Übernahme von Controlotron

Pressemeldungen

Leistungsspektrum