Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Logo

Fachhochschule Deggendorf


Die Fachhochschule Deggendorf nahm zum Wintersemester 1994/95 mit dem Studiengang Betriebswirtschaft ihren Lehrbetrieb auf. Sie gehört zu den neu gegründeten Fachhochschulen und realisiert eine Zielsetzung der bayerischen Hochschulpolitik, nämlich ein vermehrtes Angebot an Studienplätzen im Fachhochschulbereich zur Verfügung zu stellen.

Bis zur Errichtung des Neubaus war die Fachhochschule Deggendorf in einem modernen Lehrgebäude (vormals Volkshochschule) und der renovierten "Schauffler-Villa" (vormals Privatklinik) in unmittelbarer Nähe des Neuen Rathauses untergebracht.

Beide Gebäude wurden der Fachhochschule von der Stadt Deggendorf bis zur Fertigstellung des Neubaus (Oktober 98) zur Verfügung gestellt.

Die Aufnahme des Studienbetriebes für Bauingenieure begann im Oktober 1995 ebenfalls im provisorisch genutzten ehemaligen Volkshochschulbau. Ab dem Wintersemester 1996/97 wurde dieser Teilbereich vorübergehend in einer ehemaligen Gardinenfabrik weiter unterrichtet.

Im Endausbau sollen einmal mehr als 1000 junge Menschen in Deggendorf studieren. Deshalb wurde für die Studiengänge Betriebswirtschaft, Bauingenieurwesen, Elektrotechnik und Maschinenbau der Neubau dringend notwendig.

Der endgültige Standort der Fachhochschule ist jetzt in zentraler Lage mit bester Anbindung an die Stadtmitte wie auch an die Erholungs- und Freizeitbereiche. Bereits im Jahr 1998 wurde das zwischen der Deggendorfer Stadthalle und der Donau gelegene 110-Millionen-Projekt fertiggestellt.


 

Fachhochschule Deggendorf
Edlmairstraße 6+8
94469 Deggendorf
Tel: +49 (0)991/ 3615-0
Fax: +49 (0)991/ 3615-297

Pressemeldungen

Leistungsspektrum

Weitere Informationen: http://www.fh-deggendorf.de