Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Logo

Technische Universität Dresden


Kurzporträt

Die Technische Universität Dresden - gegründet 1828 - gehört zu den ältesten Technischen Universitäten Deutschlands. Mit 30 466 Studierenden und rund 4 500 Mitarbeitern (ohne Medizinische Fakultät) - darunter rund 480 Professoren - ist sie heute die größte Universität Sachsens (Stand 1.12.2002). Seit 1994 ist die TU Dresden eine Volluniversität mit 14 Fakultäten. Damit umfaßt das wissenschaftliche Profil der Universität alle Bereiche der Ingenieurwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften und der Medizin. Neben dem breiten Spektrum der Studienangebote sind 16 internationale Studiengänge eingerichtet worden. 1997/98 wurde der akademische Grad "Baccalaureus" (Bachelor) eingeführt; mittlerweile gibt es diesen Abschluss in sieben Fakultäten und zwölf Studiengängen; den Master-Abschluss gibt es in elf Studiengängen. Mit dem Wintersemester 1999/2000 wurde an der TU Dresden deutschlandweit erstmalig der Baccalaureus im universitären technischen Fernstudium eingeführt. Das breite Spektrum der Studienmöglichkeiten ergänzt die TUD mit der Teilnahme am ECTS (European Credit Transfer System). Dieses europäische System zur Anrechnung von Studienleistungen mittels Punkten macht es möglich, auch die an ausländischen Hochschulen (die mit ECTS arbeiten) erbrachten Studienleistungen anerkannt zu bekommen. Mit der Einführung dieses Systems in fast allen Fakultäten liegt die TUD im vorderen Feld der deutschen Universitäten.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Fachrichtungen gehört zu den Stärken der TU Dresden. In Lehre und Forschung gilt das Prinzip, Studierende und Diplomanden frühzeitig in aktuelle Forschungsaufgaben einzubeziehen. Die Beziehungen zur Wirtschaft sind vielfältig. Die TU Dresden fördert besonders Erfinder an der Universität, sichert ihre Schutzrechte und sorgt für den schnellen Transfer der Erfindungen in marktfähige Produkte. Führende Unternehmen der Wirtschaft haben das Engagement für praxisorientierte Lehre und Forschung an der TU Dresden unter anderem mit neun Stiftungsprofessuren honoriert.

Für ihre Absolventen und alle Interessierten gestaltet die TU Dresden praxisgerechte, individuell konzipierte Weiterbildung. Über 20 Aufbaustudiengänge, auch mit internationalem Abschluss, blended learning und Karriereberatung gehören um Weiterbildungsangebot der Universität.


 

Technische Universität Dresden
01602 Dresden
Tel: + 49 (0) 351 463-0
Fax: + 49 (0) 351 463-37168

Pressemeldungen

Leistungsspektrum

Weitere Informationen: http://www.tu-dresden.de/