Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Toyota RAV4


31. Januar 2006

Produkthistorie

Im Jahr 1994 präsentierte Toyota die erste Generation des RAV4 ("Recreational Active Vehicle with Four Wheel Drive"). Er begründete nicht nur das Segment der kompakten SUV, sondern avancierte als internationaler Bestseller auch zu einem bedeutenden Eckpfeiler der Toyota Modellpalette: Seit Jahren steht der RAV4 an der Spitze des Segments. Allein in Deutschland registrierte Toyota im Jahr 2005 rund 17.500 Neuzulassungen, was einem Segmentanteil von mehr als 25 Prozent entspricht.

Fahrzeugkonzept
2006 rollt die dritte Generation des RAV4 aus den Werkshallen. Das vollkommen neu konstruierte Automobil wird die "Erfolgsstory RAV4" fortschreiben. Mit noch höherer Qualität, edlerem Design, mehr technischen Innovationen und mehr Fahrfreude bietet es beste Voraussetzungen dazu. Weil auch seine Variabilität - dank des neuen und überaus praktischen Easy-Flat Sitzsystems - gesteigert werden konnte, spricht der neue RAV4 eine besonders breite Zielgruppe an. So erwartet Toyota, dass sich neben den loyalen Kunden der Marke zahlreiche Neukunden für dieses vielseitige Automobil entscheiden werden.

Design und Karosserie
Der neue RAV4 ist ausschließlich als Fünftürer erhältlich. Seine Karosserie bietet eine gelungene Synthese aus hoher Steifigkeit und geringem Gewicht. Sie misst in der Länge 4.395 Millimeter, in der Breite 1.815 Millimeter und in der Höhe 1.685 Millimeter. Weil der RAV4 in allen Dimensionen gewachsen ist, bietet er innen mehr Raum. Die Passagiere profitieren von einer vergrößerten Bein- und Kopffreiheit sowie von deutlich mehr Platz im Schulterbereich. Durch die Verlängerung des hinteren Überhangs und eine neu konstruierte Hinterachse wurde der Gepäckraum um 25 Prozent vergrößert. Trotz des auf 2.560 Millimeter gewachsenen Radstands wartet der RAV4 mit einem Wendekreis von lediglich 11,0 Metern auf.

Die weitgehend glattflächige Gestaltung des Unterbodens, eine bündig eingepasste Verglasung und ein dezenter Heckspoiler zählen zu den umfangreichen aerodynamischen Detail-Maßnahmen, mit denen Toyota die Karosserie optimierte. Sie tragen dazu bei, dass der neue RAV4 mit 0,31 den besten Luftwiderstandsbeiwert seiner Klasse vorweist - Garantie für gute Fahrleistungen, niedrigen Verbrauch und geringe Windgeräusche. Dass der neue RAV4 zu den besonders leisen Vertretern unter den SUV zählt, verdankt er seinen laufruhigen Triebwerken und diversen geräuschdämmenden Optimierungen, zu denen unter anderem ein Akustikfilm zwischen den laminierten Glasflächen der Windschutzscheibe zählt.

Das Styling zitiert die klassischen RAV4 Proportionen und kennzeichnet sich durch Toyotas neue Design-Philosophie "Vibrant Clarity". Es unterstreicht den Premium-Charakter des neuen Modells, ohne dessen Offroad-Gene zu verleugnen.

Motoren und Kraftübertragung
Ebenso innovativ wie vielseitig präsentiert sich die Antriebstechnologie im neuen RAV4. Einen spürbaren Zugewinn an Fahrfreude und Fahrdynamik garantieren zwei hochmoderne Dieselmotoren und ein optimierter Benziner. Alle Motoren warten mit kräftigem Durchzug, vorbildlicher Laufruhe und enormen Leistungsreserven auf. Für ein Höchstmaß an Traktion und Fahrstabilität sorgt dabei der neue aktive Allradantrieb ATC 4WD, der die Antriebskräfte variabel und stufenlos zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt.

Die Spitzenmotorisierung bildet der 2,2-Liter D-CAT Dieselmotor mit 130 kW (177 PS) und einem Drehmoment von 400 Nm. Neben seiner hohen Leistung erzielt er Bestwerte in Sachen Laufkultur, Geräuschentwicklung und Abgasreinigung. Piezo-Injektoren, Keramik-Glühkerzen und die äußerst geringe Verdichtung von 15,8:1 sind nur einige der technischen Leckerbissen, mit denen dieser Selbstzünder arbeitet.

Entscheidend für die hohe Umweltverträglichkeit des Leichtmetall-Aggregats ist das von Toyota entwickelte D-CAT System, das neben dem Rußpartikelausstoß zeitgleich auch die Stickoxid-Emissionen (NOX) drastisch reduziert. Damit unterschreitet der RAV4 2.2 D-CAT klar die Abgasnorm Euro 4 und darf zu Recht als einer der saubersten Diesel der Welt bezeichnet werden. Zugleich ist er das leistungsstärkste Dieselfahrzeug im Segment und absolviert den Sprint von 0 auf 100 km/h in 9,3 Sekunden. Trotz der hohen Fahrleistungen - die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 200 km/h - begnügt sich das Kraftpaket mit einem Durchschnittsverbrauch von lediglich 7,0 Liter pro 100 Kilometer.

Als eine nicht minder interessante Alternative empfiehlt sich der 2,2-Liter D-4D mit 100 kW (136 PS) und einem Drehmoment von 310 Nm, der den 2,0-Liter D-4D des Vorgängermodells ersetzt und eine ausgewogene Balance zwischen Leistung und Wirtschaftlichkeit realisiert. Auch er gehört zur neuen Dieselmotoren-Generation und entspricht in konstruktiver Hinsicht dem beschriebenen Spitzenaggregat. Der RAV4 2.2 D-4D beschleunigt in 10,5 Sekunden von Null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Mit einem Gesamtverbrauch von nur 6,6 Liter pro 100 Kilometer präsentiert sich diese Kombination nicht nur kraftvoll und dynamisch, sondern ebenso sparsam wie schadstoffarm.

Für die neue Dieselmotoren-Generation hat Toyota ein modernes Sechsgang-Schaltgetriebe entwickelt, das perfekt auf den Charakter der drehmomentstarken Aggregate abgestimmt ist. Die Schaltbox präsentiert sich leicht und kompakt, arbeitet präzise und reibungsarm und trägt damit zur hohen Wirtschaftlichkeit, besonders aber zur gesteigerten Fahrdynamik im neuen RAV4 bei.

Schließlich steht mit dem 2.0 VVT-i ein kraftvoller und bewährter Benziner bereit. Die optimierte Version leistet im neuen RAV4 112 kW (152 PS) und erreicht ein Drehmoment-Maximum von 194 Nm. Dank moderner Technologien wie der stufenlos variablen Ventilsteuerung geht der RAV4 2.0 VVT-i nicht nur elastisch und durchzugsstark zu Werke, sondern beeindruckt auch durch geringe Verbrauchs- und Emissionswerte. In Verbindung mit dem serienmäßigen Fünfgang-Schaltgetriebe beschleunigt das neue Modell in nur 10,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht mit 185 km/h eine beachtliche Spitzengeschwindigkeit. Bei alledem beträgt der Gesamtverbrauch nur 8,6 Liter pro 100 Kilometer.

Alternativ zum Schaltgetriebe kann der RAV4 2.0 VVT-i mit einer elektronisch gesteuerten Vierstufen-Automatik kombiniert werden, die sich durch ihre geräuscharme Arbeitsweise, einen harmonischen Kraftfluss und ein Höchstmaß an Schaltkomfort auszeichnet.

Flexibel und innovativ präsentiert sich schließlich der aktive Allradantrieb ATC 4WD (Active Torque Control Four Wheel Drive) des RAV4. Das komplett neu entwickelte System wird von einem elektronischen Antriebsmanagement in Abhängigkeit der jeweiligen Fahrsituation gesteuert und erlaubt eine variable Kraftaufteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Die Elektronik verarbeitet zahlreiche Sensor-Informationen, um die jeweils optimale Antriebskraftverteilung in einem Bereich zwischen 100:0 (Frontantrieb) und 55:45 (Allradantrieb) sicherzustellen. So setzt der neue RAV4 seine Kraft äußerst intelligent ein und liefert unter allen Bedingungen ein Höchstmaß an Traktion und Fahrstabilität bei gleichzeitig reduziertem Kraftstoffverbrauch. Zudem ist ATC 4WD in das Fahrdynamik-Management IADS integriert und leistet einen wichtigen Beitrag zur aktiven Sicherheit des neuen Kompakt-SUV.

Fahrwerk
Sicher und komfortabel präsentiert sich auch das komplett neue, in allen Dimensionen gewachsene Fahrwerk des RAV4, das die gesteigerten dynamischen Potenziale des Kompakt-SUV souverän auf die Straße bringt. Sorgfältig abgestimmte McPherson-Federbeine an der Vorderachse und eine Mehrlenker-Hinterachse mit Doppel-Querlenkern und Längslenker verleihen dem neuen RAV4 Fahrwerks-Qualitäten, die durchaus einer Reiselimousine gerecht werden.

Einen weiteren Beitrag zum Fahrkomfort, aber auch zur Wirtschaftlichkeit des neuen RAV4 leistet die elektrische Servolenkung EPS (Electric Power Steering), die nur dann elektrische Energie verbraucht, wenn eine Lenkunterstützung tatsächlich erforderlich ist. Auch dieses System ist mit dem Fahrdynamik-Management IADS vernetzt, um den Fahrer in kritischen Situationen durch gezielt eingesteuerte Lenkmomente zu unterstützen.

Beste Verzögerungswerte liefert die leistungsfähige, servounterstützte Zweikreis-Diagonal-Bremsanlage mit vier groß dimensionierten Bremsscheiben, von denen die vorderen innenbelüftet sind. Das System lässt sich feinfühlig dosieren und bringt das Fahrzeug auch aus hohen Geschwindigkeiten zuverlässig und sicher zum Stehen.

Aktive Sicherheit
Ohnehin lässt der neue RAV4 keine Wünsche offen, wenn es um die aktive Sicherheit geht - schließlich sind ABS, die elektronische Bremskraftverteilung EBD, der Brems-Assistent BA, die Antriebsschlupfregelung TRC und das Fahrzeugstabilitätsprogramm VSC+ (VSC plus Einbindung EPS) serienmäßig an Bord. Komplettiert werden die elektronischen Fahrhilfen durch die Berganfahrkontrolle HAC sowie - in den Automatik-Versionen - durch die Bergabfahrkontrolle DAC.

Ein Novum in dieser Fahrzeugklasse stellt das Fahrdynamik-Management IADS (Integrated Active Drive System) dar, das die zuvor genannten Systeme zu einem intelligenten Netzwerk zusammenfasst und auch die elektrische Servolenkung EPS und den aktiven Allradantrieb ATC 4WD einbindet. Damit setzt das höchst innovative System neue Maßstäbe im SUV-Segment und sorgt dafür, dass der Fahrer den neuen RAV4 jederzeit souverän im Griff hat.

Dank modernster Sensortechnik, einer leistungsfähigen Rechnereinheit und der extrem schnellen CAN-Bus-Technologie ist IADS jederzeit über den Fahrzustand und die Aktionen des Fahrers informiert. Bei Bedarf reagiert das System blitzschnell und berechnet innerhalb von Millisekunden, durch welche Maßnahmen eine bevorstehende Instabilität verhindert beziehungsweise korrigiert werden kann.

Der Einsatz der Komponenten kann dabei nacheinander, zeitgleich oder selektiv erfolgen. Da IADS proaktiv arbeitet, erfolgt der Eingriff in die verschiedenen Regelorgane besonders sanft und ist kaum wahrnehmbar.

Im Ergebnis besticht der dynamische RAV4 durch höchste Spurtreue und maximale Fahr- und Bremsstabilität, ein sicheres Kurvenverhalten sowie eine optimale Traktion auch auf kritischen Fahrbahnbelägen. IADS stellt einen erheblichen Sicherheitsgewinn dar und trägt entscheidend dazu bei, Unfälle im Straßenverkehr zu verhindern.

Passive Sicherheit
Sollte es dennoch zu einem Unfall kommen, verhelfen die passiven Sicherheitsfeatures dazu, die Folgen für Insassen und Unfallgegner so gering wie möglich zu halten. Zu den technischen Innovationen des neuen RAV4 zählt der Knieairbag, der die Beine des Fahrers wirkungsvoll vor Verletzungen bewahrt.

Natürlich wartet das SUV zudem mit einer besonders leichten und zugleich äußerst stabilen Sicherheitskarosserie auf, deren definierte Verformungszonen die bei einem Unfall freigesetzte Energie wirkungsvoll absorbieren, um einer Deformation der hochfesten Fahrgastzelle vorzubeugen.

Auch in puncto Fußgängerschutz wartet der neue RAV4 mit einem außerordentlich hohen Sicherheitsniveau auf. So gibt die Motorhaube bei einer Kollision mit einem Menschen kontrolliert nach, und gefährliche Bauteile wie Kühler und Scheinwerfer reißen bei Bedarf aus ihrer Verankerung, um sich nach hinten zu verschieben.

Dreipunkt-Automatik-Sicherheitsgurte und höheneinstellbare Kopfstützen auf allen fünf Sitzplätzen zählen zum Serienumfang des neuen RAV4. Fahrer- und Beifahrergurt können in der Höhe justiert werden und sind mit Gurtstraffer, Gurtkraftbegrenzer und einem Warnsystem ausgestattet, das optisch und akustisch auf einen nicht angelegten Gurt hinweist. Im Fond sorgen Kindersitzfixierungen auf den Außenplätzen für optimale Kindersicherheit an Bord.

Das Rückhaltesystem jedes neuen RAV4 umfasst neben dem bereits erwähnten Knieairbag zweistufig auslösende Fahrer- und Beifahrerairbags, Seitenairbags vorn und Kopfairbags, die auch die Fondpassagiere schützen. Energieabsorbierende Innenverkleidungen an allen Dachsäulen dämpfen bei Bedarf den Aufprall des Körpers im Bereich von Kopf und Schulter.

Obendrein verfügt der neue RAV4 über das Schleudertrauma-Schutzsystem WIL (Whiplash Injury Lessening System): Bei einem Heckaufprall sorgt die energieaufnehmende Struktur der vorderen Sitzlehnen für die Beibehaltung einer optimalen Position von Oberkörper sowie Kopf und verhindert so die Überstreckung der Halswirbelsäule.

Innenraum und Ausstattung
Toyota bietet das Fahrzeug in den Versionen "RAV4", "RAV4 Sol" und "RAV4 Executive" an. Allen gemeinsam ist das komfortabel ausgestattete Interieur, das sich durch hochwertige und haptisch ansprechende Materialien sowie durch eine erstklassige Verarbeitung mit äußerst geringen Spaltmaßen auszeichnet. Seine fließende Linienführung hebt die Breite und Tiefe des Cockpits hervor und betont das großzügige Raumgefühl, das der RAV4 vermittelt.

Das neue Easy-Flat Sitzsystem bürgt für die maximale Variabilität des Innenraums. Das intelligente Sitz-Klappsystem stellt ganz nach Wunsch mehr Raum für die Fondpassagiere oder mehr Platz für das Gepäck zur Verfügung: Die Rücksitzmodule können mühelos und mit einem Handgriff vollständig im Fahrzeugboden versenkt werden. Ohne einen Sitz aus dem Fahrzeug entfernen zu müssen, entsteht auf diese Weise bei Bedarf eine 1.500 Millimeter lange und völlig ebene Ladefläche. Zudem lassen sich beide Module der im Verhältnis 60:40 teilbaren Rücksitzbank einzeln in Längsrichtung um 165 Millimeter verschieben und die Rückenlehnen können um bis zu 30 Grad geneigt werden.

Komfort wird beim RAV4 auch und besonders für den Fahrer groß geschrieben. Unabhängig von seiner Statur findet er dank des höhen- und neigungseinstellbaren Lenkrads sowie dank des höheneinstellbaren Sitzes eine ergonomisch sinnvolle Sitzposition. Ein unter allen Lichtverhältnissen perfekt ablesbares, analoges Optitron Display informiert ihn über Geschwindigkeit, Motordrehzahl, Kühlmitteltemperatur und Kraftstoffvorrat. Informationen des Bordcomputers - etwa zu Momentan- und Durchschnittsverbrauch, Restreichweite und Durchschnittsgeschwindigkeit - werden über ein integriertes Multi-Info-Display angezeigt.

Zahlreiche Ablagen sorgen dafür, dass kleine und große Dinge in einem RAV4 sicher gelagert werden können. Dazu zählen unter anderem die 5,5 Liter große Box zwischen den Vordersitzen, die zugleich als Armlehne fungiert, das 8 Liter fassende Handschuhfach, das darüber angeordnete zusätzliche Ablagefach sowie Ablagen in allen Türen und in den Rückenlehnen der Vordersitze. Für den Fahrer und alle Passagiere sind Getränkehalter vorhanden, die vorderen werden indirekt beleuchtet. Das Gepäckabteil fasst mühelos vier nebeneinander stehende Hartschalenkoffer und verfügt zusätzlich über ein Unterflurstaufach.

Schon in der Basisversion "RAV4" wartet der neue Toyota mit zahlreichen Komfort-Features auf. Die Klimaanlage, der indirekt beleuchtete, besonders großflächige Make-up-Spiegel, Kartenleseleuchten und zwei Bordsteckdosen zählen ebenso zu den Annehmlichkeiten wie die Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, die elektrisch einstellbaren und beheizbaren Außenspiegel sowie die elektrischen Fensterheber vorn und hinten. Das Audiosystem umfasst einen MP3- und WMA-fähigen CD-Player und ein RDS-Radio sowie sechs hochwertige Lautsprecher. Wärmeschutzverglasung rundum und in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger, Türgriffe und Außenspiegel sowie eine in Wagenfarbe lackierte Reserveradabdeckung machen den RAV4 optisch noch attraktiver.

Selbstverständlich sind das vollständige Sicherheitspaket inklusive Fahrdynamik-Management IADS und Knieairbag sowie das überaus praktische Easy-Flat Sitzsystem auch hier bereits serienmäßig an Bord.

Wer sich für die Version "RAV4 Sol" entscheidet, freut sich über noch mehr Komfort. Dazu gehören wasserabweisend beschichtete und elektrisch anklappbare Außenspiegel, ein gekühltes Handschuhfach, eine Zweizonen-Klimaautomatik, lenkradintegrierte Audio-Bedienelemente und ein Sechsfach-CD-Wechsler. Lenkrad und Schaltknauf des RAV4 Sol bezieht Toyota mit Leder. Eine elektronische Geschwindigkeitsregelanlage, Nebelscheinwerfer und 17 Zoll große Leichtmetallräder runden das Ausstattungspaket ab. In Verbindung mit der 2,2-Liter D-CAT Motorisierung verfügt der RAV4 Sol außerdem über Kotflügelverbreiterungen in Fahrzeugfarbe, einen Chrom-Kühlergrill und abgedunkelte Scheinwerfergehäuse.

Höchsten Komfort bieten die "RAV4 Executive" Versionen. Das intelligente Zugangs- und Startsystem Smart-Key ver- und entriegelt die Türen und ermöglicht dem Fahrer das Starten des Motors mittels des Start-/Stop-Knopfs an der Armaturentafel - ohne dass dieser einen Schlüssel in die Hand nehmen muss. Der Besitzer muss lediglich den Smart-Key bei sich tragen. Ledersitze, der elektrisch einstellbare Fahrersitz und eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer sorgen für Behaglichkeit, Regen- und Lichtsensor aktivieren Scheibenwischer sowie Abblendlicht, und der Innenspiegel blendet stufenlos automatisch ab. Der RAV4 2.2 D-CAT Executive wartet außerdem mit Kotflügelverbreiterungen in Fahrzeugfarbe, einem Chrom-Kühlergrill, einer verstärkten Tönung der hinteren Seitenscheiben und der Heckscheibe, abgedunkelten Scheinwerfergehäusen sowie 18-Zoll-Leichtmetallrädern auf. Da die Reifen mit Notlaufeigenschaften und einem Reifenluftdruckwarnsystem ausgerüstet sind, entfällt bei dieser Modellversion das Heckreserverad.

Für die Sol und Executive Versionen bietet Toyota optional ein Multivisions-Audio- und DVD-Navigationssystem mit 6,5-Zoll-Touch-Screen-Bildschirm an, das über eine Sprachsteuerungsfunktion und eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung verfügt. Im 2.2 D-CAT Executive ist dieses System überdies mit einer Heckkamera ausgestattet, die den Verkehrsraum hinter dem Fahrzeug überwacht und das Einparken erleichtert. Die Executive Versionen können außerdem mit einem Glas-Schiebe-/Hebedach aufgewertet werden.

Ab dem 4. März 2006 ist der RAV4 zu Preisen ab 25.700 Euro erhältlich.

Weitere Informationen unter www.toyota.de


 

Toyota RAV4

Pressemeldungen

Leistungsspektrum