Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochschule Zittau/Görlitz - University of Applied Sciences


Historische Entwicklung der Hochschule Zittau/Görlitz (FH)

Mit der Gründung der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Sozialwesen Zittau/Görlitz (FH) am 13. Juli 1992 wurde in der Oberlausitz eine Bildungseinrichtung mit einem Doppelstandort errichtet, die für die Jugendlichen in der Region und darüber hinaus ein breites und attraktives Ausbildungsangebot mit sehr guten Einstiegschancen ins Berufsleben anbietet.

Beide Städte, Zittau und Görlitz, können auf eine jahrhundertealte Tradition in Bildung, Wissenschaft und Kunst zurückblicken.

Zittau, die mehr als 750jährige Kreisstadt im äußersten Südosten Deutschlands, im Dreiländereck der BRD, der Republik Polen und der Tschechischen Republik gelegen, wurde einst neben ihrer Textil- und Fahrzeugindustrie sowie vielen Sehenswürdigkeiten auch durch ihr über Jahrhunderte fortschrittliches Bildungswesen bekannt.

Es war ein Sohn dieser Stadt - Christian Weise - der vor mehr als 300 Jahren die Zittauer Lehranstalt zu einer der geachtetsten und vielbesuchtesten höheren Schulen Mitteldeutschlands entwickelte. Viele seiner Schüler setzten später die von Weise begründete "Zittauer Schule" fort, bauten sie aus zu einer einflussreichen Bewegung in der deutschen Erziehungskunst des 18. Jahrhunderts. Die Bedürfnisse des sich entwickelnden Bürgertums waren es, die 1836, vor mehr als 150 Jahren zur gleichen Zeit wie in Plauen und Chemnitz die Sächsische Landesregierung veranlassten, in Zittau eine königlich-sächsische Gewerbeschule zu eröffnen.

Folgeeinrichtungen, wie die Baugewerkenschule, die Tiefbau- und Hochbauschule sowie die Höhere Webschule, wurden weit über die Grenzen des Territoriums bekannt und erhielten das Recht zur Verleihung des Ingenieurpatents zuerkannt.

Ein neuer Akzent wurde 1951 mit der Gründung der Ingenieurschule für Energiewirtschaft gesetzt. Sie entwickelte sich zu einer anerkannten Städte der Ausbildung von Fachleuten für diesen Industriezweig.

Am 1. September 1969 nahm die Ingenieurhochschule Zittau die praxisorientierten Absolventen in den Sektionen Kraftwerksanlagen und Energieumwandlung, Elektroenergieversorgung und Betriebswirtschaft auf. Sie hat bisher 6500 Fachleute, überwiegend für die Energiewirtschaft, ausgebildet und mehr als 12000 Ingenieure und Ökonomen der Praxis weiter gebildet. Unter ihnen befanden sich Studenten aus 33 Ländern. Rund 1800 Facharbeiter erwarben in Vorkursen die Hochschulreife. 1988 erhielt die Ingenieurhochschule Zittau den Status einer Technischen Hochschule. In ihren Fakultäten wurden mehr als 60 Wissenschaftsdisziplinen vertreten. Besonders befähigte Absolventen nutzen in den vergangenen Jahren die Möglichkeit der Promotion zur Erreichung der akademischen Grade Dr.-Ing., Dr. oec. und Dr.-Ing. habil. Als Stätte intensiver Forschung hat sich in den mehr als zwei Jahrzehnten ihrer Existenz ein Profil in der Grundlagen- und angewandten Forschung herausgebildet. Die engen Kontakte zur Industrie sicherten stets aktuelle Aufgabenstellungen.

Mit der Gründung der Hochschule Zittau/Görlitz (FH) am 13.07.1992 begann die Ausbildung an beiden Standorten in Fachhochschulstudiengängen in einem wesentlich erweiterten Profil.

In den Fachbereichen Mathematik/Naturwissenschaften, Maschinenwesen, Elektrotechnik/Informatik, Bauwesen, Wirtschaftswissenschaften und Sozialwesen garantieren praxiserfahrene Professoren eine moderne Ausbildung.

Mit der Gründung des Internationalen Hochschulinstitutes Zittau (IHI) am 15.02.1993 wurde ein wichtiger Schritt für das Zusammenwachsen der Euroregion Neiße in Richtung auf enge Kooperation und gegenseitige Unterstützung getan. Die Hochschulen der Euroregion, die Technische Universität Liberec, die Technische Universität Gliwice, die Ökonomische Akademie Wroclaw und die Hochschule Zittau/Görlitz (FH) haben gemeinsam die intensiven und konstruktiven Arbeiten für das Entstehen dieser Hochschuleinrichtung geleistet



Link zum Studienangebot:
www.hszg.de/studium/unsere-studiengaenge.html

 

Hochschule Zittau/Görlitz - University of Applied Sciences
Theodor-Körner-Allee 16
02763 Zittau
Tel: +49 (0) 3583-61-1400
Fax: +49 (0) 3583-61-1402
E-Mail: info@hs-zigr.de

Pressemeldungen

Leistungsspektrum

Weitere Informationen: http://www.hszg.de