Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gelsenkirchen
Foto: FHG
Recklinghausen
Foto: FHG

Westfälische Hochschule


TRADITION...

Das Stadtbild der Region an der Emscher ist auch heute noch von ihrer industriellen Geschichte geprägt. Fördertürme, Werkshallen und Zechen erinnern an die Blütezeit von Kohle und Stahl. Der Ursprung für die Fachhochschule Gelsenkirchen liegt jedoch nicht in der industriellen Vergangenheit, sondern in dem Wunsch der Region, diese zu überwinden. Aus dem Niedergang von Bergbau und Schwerindustrie in der Emscherzone und aus dem Rückzug der Textilindustrie im Westmünsterland erwuchs Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften, die den Regionen neue Impulse für zukunftsorientierte Technik und Wirtschaft geben. Die Fachhochschule Gelsenkirchen und ihre Abteilungen in Bocholt und Recklinghausen arbeiten daran mit, durch Ausbildung, Forschung und Technologietransfer den Strukturwandel zu fördern.

Tradition heißt für die Fachhochschule Gelsenkirchen, dass sie die besondere Stärke der Hochschulausbildung an Fachhochschulen pflegt und fortsetzt: Lehre und Studium vermitteln eine berufsbezogene Ausbildung, die anwendungsorientierte Umsetzung von Theorie in Praxis vermittelt den Absolventen die Kompetenz, berufliche Aufgaben auch bei einem raschen Wandel der Anforderungen zu bewältigen.

...UND FORTSCHRITT

Gleichzeitig ist die Fachhochschule dem Fortschritt verpflichtet: Anwendungsorientierte Forschung gibt Impulse für Innovationen und Technologietransfer und ermöglicht die Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Die Pflege der Traditionen und die gleichzeitige Fortentwicklung der Inhalte von Lehre und Forschung zeigen sich deutlich am Wandel und der Erweiterung des Fächerspektrums.

Bei ihrer Gründung übernahm die Fachhochschule die bereits vorher an ihrem Standort Gelsenkirchen bestehenden Einrichtungen zur Ausbildung von Ingenieuren. Seit 1961 Standort für eine Staatliche Ingenieurschule wurde Gelsenkirchen 1971 zur Fachhochschulabteilung.

1992 ging die Abteilung Gelsenkirchen in der neugegründeten Fachhochschule auf und bildet deren traditionellen Kern moderner Ingenieurausbildung. Das Angebot der Fachhochschule wurde im Gründungsjahr und in den Folgejahren inhaltlich deutlich erweitert. Heute bietet sie über 20 Studiengänge aus Technik, Informatik, Naturwissenschaften, Wirtschaft, Recht und Journalismus an. Die Fachhochschule reagiert dabei auf Entwicklungen der Wissenschaften, auf den Wandel beruflicher Anforderungen und auf aktuelle Entwicklungen des Arbeitsmarktes.

Neu errichtete Gebäude an allen drei Standorten ermöglichen Forschung und Lehre auf hohem Niveau und schaffen eine angenehme und studienintensive Arbeitsatmosphäre..


 

Westfälische Hochschule
Neidenburger Straße 43
45877 Gelsenkirchen
Tel: +49 (0)209 9596-0
Fax: +49 (0)209 9596-445

Pressemeldungen

Leistungsspektrum

Weitere Informationen: http://www.w-hs.de