Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Logo

Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München


Struktur und Aufgaben der Hochschule

Die Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München ist eine staatliche Einrichtung. Sie verfolgt wissenschaftliche Ziele und erfüllt Aufgaben der berufspraktischen Ausbildung. Träger ist der Freistaat Bayern. Der Bayerische Rundfunk, das Zweite Deutsche Fernsehen, die Landeshauptstadt München und die Bayerische Landeszentrale für neue Medien tragen zu den Kosten mit Sach- und Dienstleistungen bei.

Die Hochschule wurde am 19. Juli 1966 gegründet. Seit dem Wintersemester 1967/68 bietet sie ihr Studienprogramm an. Gegenwärtig sind an der HFF ca. 340 Studenten immatrikuliert, darüber hinaus ist eine begrenzte Anzahl von Gasthörern eingeschrieben.

Das Lehrprogramm wurde aus den Anforderungen der Film- und Fernsehpraxis und dem aus Erfahrungen gewonnenen Selbstverständnis der Hochschule entwickelt.

Das Studium soll die Fähigkeit herausbilden, auf der Grundlage solider wissenschaftlicher Orientierungen und handwerklicher Kenntnisse künstlerische und publizistische Entwürfe zu verwirklichen. Theorie und Praxis, Reflexion und Experiment sollen dabei in schöpferischer Beziehung zueinander stehen.

Die Hochschule stellt sich der Aufgabe, qualifizierten Nachwuchs für verschiedenste Berufsfelder im Bereich der audiovisuellen Medien auszubilden. Dabei werden persönliche Entwicklungen engagiert gefördert. An der Weiterentwicklung des Lehrplanes sind die Studenten beteiligt.

Kommunikationswissenschaftliche und ästhetische, psychologische und technische Grundlagen vermitteln:

ABTEILUNG I Kommunikationswissenschaft und Ergänzungsstudium
ABTEILUNG IITechnik

Die praxisorientierte Ausbildung zum Regisseur, Autor, Dramaturgen, Redakteur, Programmgestalter, Produktionsleiter, Produzenten, Medienmanager... geschieht in den Fachabteilungen:

ABTEILUNG III Film und Fernsehspiel
ABTEILUNG IV Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik
ABTEILUNG V Produktion und Medienwirtschaft

In allen fünf Abteilungen sind - außer den nebenamtlichen, den hauptamtlichen Professorinnen und Professoren (Voll- und Teilzeit) und künstlerisch/ wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern - Lehrbeauftragte aus Film, Fernsehen, Hörfunk, anderen Medien und verschiedenen Wissenschaften tätig. In vier weiteren Bereichen erhalten die Studierenden die Möglichkeit, sich abteilungsübergreifend zu spezialisieren


 

Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München
Frankenthaler Straße 23
81539 München
Tel: +49 (0)9) 68 957 - 0
Fax: +49 (0)89) 68 957 - 189
E-Mail: info@hff-muc.de

Pressemeldungen

Leistungsspektrum

Weitere Informationen: http://www.hff-muc.de