Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Peugeot 1007 - Sieger in der Kategorie "City" bei Journalistenwahl "TOPauto 2006"


15. Dezember 2005

  • Micro-Van dank überzeugendem Gesamtkonzept auf Platz 1
  • 140 deutschsprachige Motorjournalisten bildeten kompetente Jury
  • 80 Modelle in acht verschiedenen Kategorien standen zur Wahl

Der Peugeot 1007 mit zwei serienmäßigen, elektrisch angetriebenen Schiebetüren hat bei der Expertenwahl "TOPauto 2006 – Autopreis der deutschsprachigen Motorjournalisten" des Motor-Informations-Dienstes (mid) die Kategorie "City" für sich entschieden.

Insgesamt 140 Motorjournalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich an dem vom Motor-Informations-Dienst erstmals ausgeschriebenen Autopreis beteiligt, bei dem die besten Automobil-Neuheiten des Modelljahres 2006 ausgezeichnet wurden. 80 Modelle beziehungsweise Innovationen, die in acht Kategorien aufgeteilt waren, standen zur Wahl. Dabei schnitt der 1007 unter seinen Wettbewerbern der Klasse "City" vorbildlich ab.

Vorbildliche Sicherheit

Mit seiner One-Box-Architektur und hoher Variabilität auf einer Gesamtlänge von nur 3,73 Metern ist der Peugeot 1007 ein idealer Begleiter für die Stadt. Der Micro-Van verfügt über einen großzügigen Innenraum, der mit neun Caméléo-Kits nach persönlichen Vorlieben variiert werden kann. Darüber hinaus bietet der 1007 eine vorbildliche serienmäßige Sicherheitsausstattung, die sieben Airbags und ESP umfasst. Beim EuroNCAP-Crashtest erzielte der 1007 die Spitzenwertung von fünf Sternen und 36 Punkten. Damit lag der 1007 auf Platz 1 aller jemals von EuroNCAP in allen Fahrzeugklassen gecrashten Autos und erreichte zudem das beste jemals gemessene Ergebnis beim Schutz erwachsener Fahrzeuginsassen.

Weitere Informationen unter www.peugeot.de


 

Peugeot 1007 - Sieger in der Kategorie "City" bei Journalistenwahl "TOPauto 2006"

Pressemeldungen

Leistungsspektrum