Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Peter Heimlicher, CEO von Contrinex, ist Unternehmer des Jahres 2005


7. November 2005

Der in der Schweiz zum achten Mal verliehene Preis "Unternehmer des Jahres" von Ernst & Young ging dieses Jahr in der Kategorie Industrie/High-Tech an den Gründer und CEO der Firma Contrinex, Peter Heimlicher.

Der in der Schweizer Unternehmens-Landschaft äusserst prestigeträchtige Preis wird nach strengen Auswahlkriterien von einer unabhängigen Jury vergeben. Peter Heimlicher, der schon letztes Jahr in den auserwählten Kreis der Finalisten vorstiess, hat es dieses Jahr nun bis ganz an die Spitze geschafft, und den begehrten Titel für sich und seine Firma errungen.

Besonders beeindruckt hat Herr Heimlicher die Jury durch den Werdegang seiner Firma, die sich seit ihrer Gründung 1972 auf das Gebiet der induktiven und photoelektrischen Näherungsschalter konzentriert hat. Im Unterschied zu den über 100 Mitbewerbern, die sich den Markt der weitgehend standardisierten Geräte teilen, hat das Unternehmen mit Sitz im freiburgischen Givisiez (Schweiz) auf Grundlage der Standardschalter ein Produktspektrum an Sensoren entwickelt, deren Leistungsfähigkeit weit über die der Standardgeräte hinausgeht.

Dank dieser aussergewöhnlichen Innovationskraft nimmt Contrinex heute überall dort eine führende Stellung ein, wo es darum geht, die Erfassungseigenschaften der Sensoren an ihre physikalischen Grenzen zu treiben.

Bereits 1982 führte Contrinex die ersten induktiven Sensoren mit grossen Schaltabständen ein und ist der Rolle als Pionier in diesem Gebiet bis heute treu geblieben. Die Produktpalette umfasst zurzeit Sensoren von Ø 4 mm bis M30 mit Schaltabständen, die unter Beibehaltung des vollen normgerechten Temperaturbereichs von –25 ... +70 °C das 2,2 bis 4-fache der Normwerte erreichen.

Die Contrinex-Miniatursensoren, mit Ø 3 mm bis M5 die kleinsten auf dem Markt erhältlichen induktiven Sensoren mit integrierter Auswertelektronik, werden dem Bedürfnis der Kunden nach immer kleineren und leistungsfähigeren Sensoren gerecht. „All-in“ photoelektrische Sensoren sind ebenfalls bereits ab Ø 4 mm bzw. M5 lieferbar.

Die Ganzmetall-Sensoren von Contrinex mit aktiver Fläche aus Edelstahl haben sich dank ihrer grossen mechanischen Widerstandsfähigkeit besonders in rauen Umgebungen bewährt. Neu im Sortiment sind Geräte in lebensmittelechtem und korrosionsbeständigem Edelstahl (V4A / AISI 316L / DIN 1.4435) mit der Schutzart IP 68 + IP 69K, die sowohl für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie als auch für Meerwasseranwendungen ausgelegt sind.

Die Anstrengungen von Contrinex gelten aber nicht nur den Produkten, sondern auch dem Vertrieb. Mit Verkaufsniederlassungen in den Hauptmärkten Europa, USA, Japan und China sowie Generalvertretern auf der ganzen Welt ist Contrinex unterdessen in über 50 Ländern vertreten, was in den letzten 7 Jahren zu einer Verdoppelung des Umsatzes geführt hat. Um dem stetig steigenden Bedarf an Contrinex-Sensoren gerecht zu werden, beschäftigt das Werk in Givisiez zurzeit ca. 150 Mitarbeitende und wird von Produktionsstätten in Ungarn und China unterstützt. Weltweit arbeiten rund 330 Angestellte für Contrinex.

Der auf das ausserordentliche strategische Denken ihres CEOs zurückzuführende Erfolg der Firma Contrinex hat Peter Heimlicher zum Träger dieser bedeutenden Auszeichnung „Unternehmer des Jahres 2005“ gemacht.

Weitere Informationen unter: www.contrinex.de


 

Peter Heimlicher, CEO von Contrinex, ist Unternehmer des Jahres 2005

Pressemeldungen

Leistungsspektrum