Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Logo

Hochschule Magdeburg-Stendal


Die Hochschule Magdeburg-Stendal

1991 gegründet, ist der Name der Hochschule inzwischen ein Markenzeichen für eine fundierte akademische Ausbildung und für eine engagierte Studentenschaft. An acht Fachbereichen in Magdeburg und am Standort Stendal können Interessenten aus insgesamt 20 Direkt-Studiengängen wählen. Rund 150 Professoren sind Garantie für ein sehr gute Betreuungsquote bei in Magdeburg etwa 4.200 und in Stendal rund 800 Studierenden. Die Studiengänge schließen meist nach 8 Semestern mit dem Diplom (FH) ab.

Praxisnahe Ausbildung

Anwendungsorientierte Forschung sowie Wissens- und Technologietransfer sind auch für die Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) selbstverständlich. Im Mittelpunkt steht dabei die Umsetzung von Ergebnissen der Grundlagenforschung in Lösungen konkreter Praxisaufgaben bis hin zur Produktentwicklung. Zur Realisierung dieser anspruchsvollen Aufgaben nutzt die Hochschule verschiedene Organisationsformen, wie ein Forschungs- und Entwicklungszentrum (FEZ). Darüber hinaus existiert ein weitverzweigtes Netz an Kooperationsbeziehungen zur Wirtschaft und zu ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen Institutionen. Studentische Projekte finden längst Eingang in die Praxis. Das alles dient auch dem Zweck, die Studienangebote auf dem aktuellsten Stand zu halten und die Berufschancen der Absolventen zu verbessern. Die große Nachfrage nach Absolventen aus ganz unterschiedlichen Arbeitsbereichen beweist die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges.

Zukunftsorientiertes Studium an traditionsreichem Ort

Am 2. Juli 1991 beschloss das sachsen-anhaltische Kabinett die Errichtung der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH). An dieser Gründung der Fachhochschule haben bei der inhaltlichen Arbeit Dozenten der ehemaligen Ingenieurschulen für Maschinenbau und Elektrotechnik, Wasserwirtschaft und Bauwesen einen erheblichen Anteil geleistet. So war es möglich, schon zum Wintersemester 1991 die ersten Studenten aufzunehmen.

Mittlerweile hat die Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) ihre Gründungsphase abgeschlossen und sich seitdem mit einem attraktiven Studienangebot zu einer über die Grenzen von Sachsen-Anhalt hinaus bekannten Bildungseinrichtung entwickelt. Dabei wird eine in der Stadt bestehende Tradition in der Ausbildung von Ingenieuren weitergeführt. Dazu zählen die 1793 gegründete Magdemburgische Provinzialkunsthochschule, die später zur Staatlichen Baugewerksschule wurde, und die mehr als 100-jährige Ausbildung von Ingenieuren für das Bauwesen und für den Maschinenbau. Auch die Ausbildung von Wasserwirtschaftsingenieuren, die Ende des 19. Jahrhunderts in Schleusingen (Thüringen) begann, wurde schon ab 1955 in Magdeburg durchgeführt.

Neben den traditionellen technischen Bereichen wurden die Fachbereiche Sozial- und Gesundheitswesen, Fachkommunikation und Gestaltung/Industriedesign eingerichtet, so dass die Hochschule an ihren beiden Standorten nunmehr über 25 Studiengänge anbieten kann.


 

Hochschule Magdeburg-Stendal
Breitscheidstr 2
39114 Magdeburg
Tel: +49 (0)391 / 886 30
Fax: +49 (0)391 / 886 4104

Pressemeldungen

Leistungsspektrum

Weitere Informationen: http://www.hs-magdeburg.de/