Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Heidelberg liefert 1.000. Prinect Image Control an Kunden in Deutschland aus


21. November 2005

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) hat ihr 1.000. Prinect Image Control zur spektralfotometrischen Messung des gesamten Druckbildes an die Druckerei Rasch in Bramsche bei Osnabrück ausgeliefert.

"Das Thema Farbmanagement hat aufgrund unserer Ausrichtung auf das Qualitätssegment einen hohen Stellenwert. Prinect Image Control ist dabei ein wichtiger Baustein in unserem Farb-Workflow, weil es das gesamte Druckbild misst und damit das, was tatsächlich verkauft wird", kommentiert Uwe Schade, Geschäftsführer bei Rasch, die Investitionsentscheidung des Unternehmens.

"Weltweit 1.000 installierte Prinect Image Control Systeme belegen die Bedeutung der spektralfotometrischen Farbmessung für den qualitätsorientierten High-End-Bereich. Viele Druckereien haben erkannt, dass sich Investitionen in einen optimierten Farb-Workflow wirtschaftlich rechen, da sich so Qualität zuverlässig produzieren und reproduzieren lässt", erläutert Jörg Bauer, Vice President Produktmanagement Prinect bei Heidelberg.

Die Vorteile von Prinect Image Control

Prinect Image Control ist ein Farbmess-System zur Qualitätskontrolle außerhalb der Druckmaschine mit hohem Automatisierungsgrad. Als weltweit einziges System misst es das gesamte Druckbild spektralfotometrisch. Die Messergebnisse werden protokolliert. Anhand der ermittelten Abweichungen zu den vordefinierten Referenzwerten erhält der Bediener automatisch Nachführempfehlungen. Diese werden online an die Druckmaschine gegeben, die dann die Farbzonen in allen Druckwerken gleichzeitig nachregelt und der Druckerei damit ermöglicht, auf einem konstant hohen Qualitätsniveau zu drucken.

Prinect Image Control enthält zudem eine Datenbank für Sonderfarben und ist Remote Service fähig.

Die Erfolgsgeschichte von Prinect Image Control

Prinect Image Control ist ein Ergebnis der langjährigen Partnerschaft von Heidelberg mit dem Schweizer Hersteller von Farbmessgeräten Gretag Macbeth AG. Der Entwicklungsstart für Prinect Image Control erfolgte bereits 1993 unter den Projektnamen CPC 2S MIB (Messen im Bild). Ziel war es, eine bisher noch nicht eingesetzte Technologie zur Marktreife zu bringen: Die spektralfotometrische Bildmessung zur Farbregelung der Druckmaschine.

Die erste Produktpräsentation erfolgte 1998 auf der Messe IPEX in Birmingham zusammen mit der Vorstellung der Maschinensteuerung Prinect CP2000 Center. Das neue Farbmesssystem ermöglichte an 160.000 Punkten die Messung über das gesamte Druckbild. Kein anderer Messgerätehersteller ist bis heute in der Lage, ein vergleichbares Produkt unter Serienbedingungen zu produzieren. Die Serieneinführung von Image Control erfolgte 1999. Es folgten Auszeichnungen wie der GATF Award in den USA im Jahre 2000 sowie zuletzt der Innovationspreis für die Option Color Interface mit den Mini Spots vom Deutschen Drucker. Seit der drupa 2004 ist Prinect Image Control ein wichtiger Baustein in den Prinect Color Solutions und ermöglicht mit seinen neuen Softwarefunktionen die Systemintegration im den Bereich Color Management.

Weitere Informationen unter: www.heidelberg.com


 

Heidelberg liefert 1.000. Prinect Image Control an Kunden in Deutschland aus

Pressemeldungen

Leistungsspektrum