Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lexus auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt


12. September 2005

04 GS 450h - EUROPA-PREMIERE


Die Lexus GS 450h Luxus-Sportlimousine, die im Frühjahr 2006 auf den Markt kommen wird, ist das zweite Lexus Serienfahrzeug mit Hybridantrieb im Premium-Segment.

Der GS 450h hat zudem als weltweit erste Luxus-Limousine einen Hybridantrieb mit Frontmotor und Hinterradantrieb, eine Konstellation, die hervorragende Voraussetzungen für eine sportliche Fahrweise bietet. Der Hybridantrieb kombiniert einen 3,5-Liter-V6-Benzinmotor mit einem Hochleistungs-Permanentmagnet-Elektromotor. Die Gesamtleistung des Systems beträgt mehr als 250 kW / 340 PS, und der neue GS 450h beschleunigt ohne jeden Schaltruck von 0 auf 100 km/h in weniger als sechs Sekunden. Trotz der beeindruckenden Fahrleistungen konkurriert er in puncto Kraftstoffverbrauch mit 2,0-Liter- Vierzylindermotoren. Zudem stößt er deutlich weniger CO2 aus als seine vergleichbar motorisierten Mitbewerber im Premium-Segment. Der neue GS 450h weist eine in dieser Klasse einzigartige Ausstattung an aktiven und passiven Sicherheitssystemen auf – darunter die bereits zweite Generation des hochmodernen integrierten Fahrdynamik- Managements VDIM – und erreicht damit ein ganz neues Niveau an Fahrdynamik, Fahrzeugstabilität und Fahrspaß.

12 DER NEUE IS

In der neuesten Generation der kompakten Lexus IS Sport-Limousine, die Ende 2005 europaweit auf den Markt kommt, präsentiert Lexus seinen ersten Dieselmotor. Als kraftvollster Motor seiner Hubraumkategorie entwickelt der Lexus Common-Rail-Diesel mit 2.231 cm3 Hubraum eine Spitzenleistung von 130 kW / 177 PS bei 3.600/min sowie ein beeindruckendes maximales Drehmoment von 400 Nm zwischen 2.000 und 2.600/min. Derart motorisiert beschleunigt der IS 220d in 8,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 217 km/h. Dabei benötigt er im Mittel nur 6,3 Liter Kraftstoff auf 100 km.

Lexus bietet für den neuen IS das in dieser Klasse umfassendste Paket hochmoderner Systeme an, die der aktiven und passiven Sicherheit dienen. Dazu zählen das richtungsweisende integrierte Lexus Fahrdynamik-Management VDIM, das Pre-Crash Safety System PCS und die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage ACC. Fahrer-, Seiten- und Kopfairbags gehören ebenso zur Serienausstattung wie zwei Knie-Airbags und der weltweit erste Beifahrer-Airbag mit Zweikammer-Aufbau.

Im aufgeblasenen Zustand entsteht in der Mitte des Beifahrer-Airbags eine Vertiefung, so dass die Aufprallenergie vom Gesicht weg auf andere Körperteile wie Kopf, Schultern und Rumpf abgeleitet wird. Das neue Mark Levinson® Surround System, mit dem die IS Modelle optional ausgestattet sind, verfügt über zehn Kanäle, einen 300 Watt RMS Verstärker (Root Mean Square) und 14 Lautsprecher. In Kombination mit dem 7-Zoll LCD-Monitor des Elektro-Multi-Vision Systems EMV des Lexus Navigations-Systems, verwöhnt das Mark Levinson® Premium Surround System die Insassen beim Abspielen von DVDs mit Musik, Musikvideos und Filmen mit einem Audio- und Videoerlebnis in 5,1-Heimkino-Qualität.

26 2006 SC 430 - EUROPA-PREMIERE

Ab Oktober 2005 wird der weitgehend überarbeitete Lexus SC 430 europaweit in den Verkaufsräumen stehen. Er wurde einem behutsamen Facelift unterzogen, das dem Cabrio-Coupé neue Eleganz und Reife verleiht. Auch das Interieur profitiert von diversen Modifikationen. Zur nochmals optimierten Sicherheitsausstattung zählen Gurtkraftbegrenzer vorn sowie dynamisch geregeltes Kurvenlicht AFS (Adaptive Front Lighting System). Serienmäßig verfügt der SC 430 nun über ein Mark Levinson® Sound System mit 240 W und neun Lautsprechern.

Die Kraftübertragung des SC 430, der mit einem 4,3 Liter V8- Motor mit 210 kW / 286 PS ausgerüstet ist, erfolgt nun über eine Sechsstufen-Automatik mit sequenziellem Schaltmodus. Die elektronische Schaltsteuerung AI-SHIFT (Artificial Intelligence) wechselt die Fahrstufen automatisch in Abhängigkeit der Streckenverhältnisse und des Fahrstils.

36 LF-A CONCEPT CAR

Als viertes Modell in einer Reihe von Concept Cars, die das grundlegend neue Design-Konzept „L-finesse“ reflektieren, stellt der LF-A eine Kombination aus den Lexus typischen Luxus-Eigenschaften und der Leistung sowie den Fahreigenschaften eines hochmotorisierten Zweisitzers dar. Er verfügt über einen Motor, der mehr als 368 kW / 500 PS aus knapp fünf Litern Hubraum leistet. Ein radikaler Ansatz in puncto Abmessungen hat zu einem äußerst kompakten Design geführt – mit kurzen Überhängen vorn und hinten sowie einer perfekten Gewichtsverteilung zwischen Front und Heck, die entscheidend zu Hochgeschwindigkeits-Handling und -Stabilität beiträgt.

40 FORTSCHRITTLICHE LEXUS SICHERHEITSTECHNOLOGIEN

Lexus hat es sich zum Ziel gesetzt, in puncto aktiver und passiver Sicherheitssysteme stets das umfangreichste Paket im Segment der Premium-Automobile anzubieten. Hierzu zählen neben dem integrierten Fahrdynamik-Management VDIM – dem weltweit modernsten Fahrzeugstabilitätsprogramm – auch das neue Pre-Crash Safety System PCS und die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage ACC.

VDIM – erhältlich im RX 400h sowie in den neuen GS und IS Modellen – koordiniert alle aktiven Fahrzeug-Sicherheitssysteme wie ABS, ECB, EBD, TRC und VSC, um Fahrverhalten, Traktion und Stabilität zu optimieren. Der Einsatz von VDIM erfolgt bereits, bevor das fahrdynamische Limit überschritten wird. So ermöglicht es eine präventive, lückenlose und unauffällige Überwachung der Fahrstabilität am Limit und ist konventionellen, rein reaktiven Stabilitätssystemen weit überlegen. Die zusätzliche Integration der elektronischen Servolenkung EPS und der variablen Lenkuntersetzung VGRS im neuen GS 450h und im GS 430 ermöglicht VDIM darüber hinaus, eine aktive Lenkunterstützung über die Steuerung der Lenkkräfte und des Lenkwinkels vorzunehmen. Mittels der elektrischen Servolenkung EPS leitet VDIM automatisch ein Lenkmoment entgegen der Lenkradbewegung ein, die durch einseitige Beschleunigung oder Verzögerung des Wagens auf Grund der Fahrbahnverhältnisse verursacht wird. Zudem führt die variable Lenkübersetzung VGRS eine korrigierende Lenkung entgegen der Richtung aus, in die der Wagen ausschert. Lenkkorrekturen vom Fahrer sind somit kaum erforderlich. In den Modellen der GS und der LS Baureihe sowie in den neuen IS Modellen bietet Lexus das hochmoderne Pre-Crash Safety System PCS an, das mit einem Mikrowellen-Radarsensor arbeitet, der Hindernisse vor dem Fahrzeug erkennt. Gleichzeitig überwacht ein elektronisches Steuergerät Daten von diversen Sensoren, um frühzeitig festzustellen, ob eine Kollision unmittelbar bevorsteht. In einem solchen Fall werden automatisch die vorderen Sicherheitsgurte gestrafft, und es wird der Bremsassistent auf den optimalen Einsatz vorbereitet.

Neben dem PCS sind einige dieser Fahrzeuge auch mit der adaptiven Geschwindigkeits-regel-anlage ACC ausgestattet. Sie verfügt über einen Modus für konstante Geschwindigkeit und über einen Modus, der den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug regelt. Dank des Mikrowellen- Radarsensors des PCS kann das System unterscheiden, ob sich ein Fahrzeug unmittelbar vor dem Lexus oder auf einer benachbarten Spur befindet. Das System passt die Geschwindigkeit automatisch auf die des vorausfahrenden Fahrzeugs an und beschleunigt, sobald die Fahrbahn wieder frei ist, auf die zuvor eingestellte Geschwindigkeit.

Weitere Informationen finden Sie unter www.lexus.de


 

Lexus auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt

Pressemeldungen

Leistungsspektrum