Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Induktive Ganzmetall-Näherungsschalter für die Lebensmittelindustrie


Nettetal, 11. April 2005. Contrinex hat sich seit der Firmengründung 1972 auf das Gebiet der induktiven und photoelektrischen Näherungsschalter konzentriert. Im Unterschied zu den über 100 Mitbewerbern, die sich den Markt der weitgehend standardisierten Geräte teilen, hat das Schweizer Unternehmen mit Sitz in Givisiez (FR) ausgehend vom Standardschalter ein einzigartiges Produktspektrum an Sensoren entwickelt, deren Leistungsfähigkeit weit über die der Standardgeräte hinausgeht.

Dank ihrer außergewöhnlichen Innovationskraft nimmt Contrinex heute eine führende Stellung überall dort ein, wo es darum geht, die Erfassungseigenschaften der Sensoren an ihre physikalischen Grenzen zu treiben.

Die induktiven Sensoren im einteiligen Edelstahlgehäuse für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie bestechen durch ihre großen Schaltabstände (z. B. M18 nicht bündig: 20 mm) und ihre hohe Dichtigkeit (IP 68 + IP 69K). Dank dem einteiligen Gehäuse aus lebensmittelechtem Edelstahl (V4A / AISI 316L / DIN 1.4435) sind sie außerdem sehr korrosionsbeständig gegen Reinigungs- und Desinfektionsmittel sowie organische Säuren. Die Kabelausführung ist zudem rundum druckbeständig bis 80 bar (M12), 60 bar (M18) bzw. 40 bar (M30). Der Anschluss erfolgt über ein lebensmittelechtes TPE-S-Kabel oder S12 Stecker.

Die Geräte sind für vielfältige Anwendungen in problematischen Bereichen wie z. B. Herstellung von Milchprodukten, Konservenindustrie, Getränkeherstellung und Brauereien, Schlachthäusern und Fleischverarbeitung, Tierzucht (Ställe, Fütterungs- und Auslaufanlagen) oder Gastronomiemaschinen konzipiert.

Weitere Informationen:
www.contrinex.de


 

Induktive Ganzmetall-Näherungsschalter für die Lebensmittelindustrie

Pressemeldungen

Leistungsspektrum