Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Peugeot 307 - Mit weiteren Attraktionen ins neue Modelljahr


  • 307 CC Filou 110 bildet neues Einstiegsmodell
  • Frischluft-Vergnügen für vier Passagiere schon ab 22.990 Euro
  • Charmante Sondermodelle runden 307-Modellprogramm ab

Auch im neuen Kalenderjahr bleibt der Peugeot 307 eine attraktive Größe in der Kompaktklasse. Die Erweiterung des Modellprogramms für das Jahr 2005 setzt zusätzliche Höhepunkte. So ist der beliebte 307 CC, der mit seinem elektrohydraulisch versenkbaren Klappdach Cabrio-Vergnügen für vier Passagiere bietet, ab sofort in einer neuen Einstiegsversion verfügbar. Im neuen 307 CC Filou 110 kommt der aus der Limousine bekannte, besonders wirtschaftliche 1,6-Liter-Benzinmotor mit 80 kW (109 PS) zum Einsatz. Damit wird das Motorenprogramm beim 307 CC neben den beiden bekannten 2,0-Liter-Triebwerken um eine dritte Version ergänzt.

Die neue Einstiegsversion bietet variablen Fahrspaß als Coupé und Cabrio schon ab 22.990 Euro – und das bei umfangreicher Serienausstattung: Der 307 CC Filou 110 verfügt grundsätzlich über eine automatisch geregelte Klimaanlage, 16 Zoll große Leichtmetallräder, Front- und Seiten-Airbags sowie ESP. Neben dem 307 CC Filou 110 komplettieren zwei weitere Versionen das einzigartige CC-Trio: Der 307 CC Tendance 135 mit 2,0-Liter-Motor und 100 kW (136 PS), der ab 24.990 Euro angeboten wird, sowie der besonders kraftvolle 307 CC Sport 180 mit seinem 130 kW (177 PS) starken 2,0-Liter-Motor für 28.990 Euro.

Sondermodelle für individuelle Ansprüche

Neben den Serienmodellen sorgen verschiedene Sondermodelle des Peugeot 307 für Anziehungskraft. So ist für die Limousine und den mit Panorama-Glasdach und variablem Sitzsystem ausgestatteten 307 SW das Sondermodell Quiksilver verfügbar, das mit serienmäßigen 16-Zoll-Aluminiumrädern, der Metallic-Lackierung "Chronos Silber", den speziellen Sitzbezügen "Slater" sowie Schaltknauf und Pedalen aus Aluminium sportive Akzente setzt. So summiert sich für den Kunden ein geldwerter Vorteil von 1.300 Euro.

Bei diesem ab 18.050 Euro (dreitürige Limousine) erhältlichen Sondermodell stehen in der Limousine wie auch im SW zwei Motoren mit identischen Leistungsdaten, aber unterschiedlichem Charakter zur Auswahl: Beide besitzen 1,6 Liter Hubraum und leisten 80 kW (109 PS) – wobei der eine als Benziner arbeitet und der andere als HDi mit serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP die umweltfreundlichste Form der Dieseltechnik repräsentiert.

Günstiger zum Ziel: 307 SW NAVTECH ON BOARD

Beim besonders beliebten 307 SW bereichern zwei weitere Sondermodelle das Angebot: Der 307 SW NAVTECH ON BOARD (ab 22.400 Euro) empfiehlt sich mit seinem serienmäßigen Navigations-Telematik-System RT3 für Vielfahrer, die Wert auf genaue Zielführung legen. Das Navigationssystem ist mit einem sieben Zoll großen Farbbildschirm ausgestattet, ein 5-fach-CD-Wechsler komplettiert die hochwertige Audioanlage. Bei diesem Sondermodell beträgt der Kundenvorteil 1.500 Euro.

Stilvoller Luxus: 307 SW Roland Garros

Besonders luxuriösen Ansprüchen wird der 307 SW Roland Garros gerecht, der serienmäßig mit einer farblich auf die Außenlackierung abgestimmten Lederausstattung sowie 5-fach-CD-Wechsler ausgerüstet ist. Das besonders stilvolle Sondermodell ist ab 24.850 Euro und wahlweise mit 2,0-Liter-Benziner oder -HDi (jeweils mit 100 kW/136 PS) erhältlich, der HDi selbstverständlich mit serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP. Für die Kunden ergibt sich beim 307 SW Roland Garros ein Vorteil von 1.300 Euro.

Ihr Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen: Gordian Heindrichs
(Tel.: 0681-879 471, Fax: 0681-879 545, E-Mail: gordian.heindrichs@peugeot.com)


 

Peugeot 307 - Mit weiteren Attraktionen ins neue Modelljahr

Pressemeldungen

Leistungsspektrum