Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PeopleSoft stellt PeopleSoft Demand Flow Manufacturing und PeopleSoft RFID Processor vor


Bahnbrechende PeopleSoft EnterpriseOne 8.11 Anwendungen ermöglichen Herstellern bedarfsgesteuerte Fertigung

San Diego / München – 14. Oktober 2004 – Auf der APICS International Conference and Exposition 2004 in San Diego stellte PeopleSoft Inc. (Nasdaq: PSFT) Anfang dieser Woche zwei neue Lösungen für die Fertigung vor. PeopleSoft EnterpriseOne Demand Flow Manufacturing nutzt patentierte Ansätze für die optimale Gestaltung von Fertigungslinien, Materialbedarfsplanung und Personaleinsatz in Fertigungsprozessen auf Basis von Mitarbeiterqualifikationen und täglichen Produktdurchsätzen. PeopleSoft EnterpriseOne RFID Processor ermöglicht Unternehmen, Lieferungen mit RFID-Tags entlang der gesamten Lieferkette zu verfolgen – vom Wareneingang bis zum Versand. PeopleSoft Demand Flow Manufacturing und PeopleSoft RFID Processor sind modulare Bausteine der Produktfamilie EnterpriseOne 8.11.

AMR Research schreibt: “PeopleSoft EnterpriseOne 8.11 beweist, dass PeopleSoft überzeugende Lösungen für die Fertigung bietet. Das System trägt den heutigen Überkapazitäten in der globalen Fertigung Rechnung und bietet einen visionären Ansatz für die Integration von Best-in-Class-Grundsätzen der schlanken Fertigung. Im Gegensatz zur herkömmlichen Engpasstheorie im Supply Chain Planning oder traditionellen Enterprise Resource Planning (ERP)-Konzepten wie Vorlaufzeitenausgleich oder Stücklistenplanung strebt PeopleSoft EnterpriseOne eine am tatsächlichen Bedarf orientierte Produktsynchronisation an. Gleichzeitig sorgt die Zusammenarbeit mit Lieferanten in der Lagerhaltung für ein Höchstmaß an Flexibilität.” [“PeopleSoft Gets Serious About Demand Driven Manufacturing,” 23. September 2004, AMR Research]

PeopleSoft Demand Flow Manufacturing

Unternehmen stehen unter starkem Druck, flexibler auf den Kundenbedarf einzugehen, zugleich aber ihre Kosten zu senken und ihre Gewinnspannen zu sichern. PeopleSoft Demand Flow Manufacturing ermöglicht eine flexiblere Fertigungslinie, auf der jede Projektvariante jederzeit ohne hohe Investitionen in Fertigwarenbestände oder Verschwendung von Werkskapazitäten produziert werden kann. Zu den wesentlichen Funktionalitäten gehören:

· Line-Design: Diese Komponente bestimmt mathematisch das logische Layout der Fertigungsstraße, das Voraussetzung für einen Produktionsfluss mit wiederholbaren, zuverlässigen Fertigungskapazitäten ist.

· Ressourcen-Management: Bestimmt die täglichen Personalanforderungen auf der Basis von Mitarbeiterqualifikationen und Fertigungsdurchsatz. Die Software zeigt den Verantwortlichen, welche Ressourcen zur Unterstützung eines Produktionstagesplans benötigt werden und wo diese eingesetzt werden sollten.

· Tages- und Reihenfolgeplanung: Ermöglicht Anwendern die Bedarfsplanung auf Grundlage benutzerdefinierter Zeiträume sowie die Bestimmung der Bestellreihenfolge direkt in mehreren schlanken Fertigungslinien.

· Kanban-Management: Bestimmt den Materialfluss vom Lieferanten zur Fertigungslinie sowie die betriebsinternen Bestandsströme. Die Komponente bietet auch neue Berechnungen zur Kanban-Dimensionierung auf der Grundlage von Demand Flow Line Design Daten.

Darüber hinaus ist EnterpriseOne 8.11 die einzige Lösung, die mehrere Fertigungsformen – Demand Flow, Einzel-, Wiederhol- und Prozessfertigung – innerhalb einer Fabrik bzw. sogar innerhalb einer Fertigungslinie unterstützt. Die Lösung Demand Flow Manufacturing beruht auf Technologien und Patenten, die von JCIT International lizenziert wurden.

PeopleSoft RFID Processor

PeopleSoft RFID Processor unterstützt RFID (Radiofrequenzidentifizierung) entlang der gesamten Logistikkette, vom Zulieferer über den Hersteller bis zur Auslieferung an den Kunden. Die neue PeopleSoft RFID-Komponente baut auf der bereits bekannten RFID-Lösung auf, welche Hersteller bei Lieferungen an den Handel unterstützt. Die neue RFID-Lösung erweitert den Funktionalitätsumfang auf Eingangs-RFID. Dadurch gewährleistet sie eine schnellere und präzisere Verarbeitung eingehender Sendungen.

PeopleSoft RFID Processor zeigt, welche Bestände sich wo im Verteilsystem, im Lager oder in der Fertigungsstätte befinden. Darüber hinaus macht die Komponente Fertigwaren für die Verkaufsorganisation transparent. Die verbesserte Transparenz und Genauigkeit ermöglicht Unternehmen, ihre Bearbeitungskosten zu senken, unmittelbar auf Ver-sandinformationen zuzugreifen und den Bestandsfluss entlang der gesamten Logistikkette zu steigern.

“PeopleSoft RFID Processor vermeidet Verzögerungen und menschliche Fehler in den Bestandsbewegungen der Logistikkette”, so Les Wyatt, Group Vice President und General Manager von PeopleSoft EnterpriseOne. “Die vorgestellten neuen Lösungen eröffnen neue Dimensionen im Supply Chain Management: Mit ihrer Hilfe können Hersteller auf bislang beispiellose Weise auf Nachfrageschwankungen reagieren.”

In weiteren Presseinformationen stellte PeopleSoft heute auch PeopleSoft EnterpriseOne Customer Relationship Management (CRM) 8.11 und PeopleSoft Sales & Operations Planning 8.11 vor. Zusammen mit PeopleSoft Demand Flow Manufacturing und PeopleSoft RFID Processor bilden diese neuen Produkte eine Gesamtlösung für die bedarfsgesteuerte Fertigung. Von der Ermittlung des Kundenbedarfs über Supply Chain Planning bis hin zur Fertigung und Lieferung an Montagestandorte erfolgen alle Vorgänge in Echtzeit.


 

PeopleSoft stellt PeopleSoft Demand Flow Manufacturing und PeopleSoft RFID Processor vor

Pressemeldungen

Leistungsspektrum