Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PeopleSoft baut seine Position als Branchenführer im Bereich Total Ownership Experience aus


Neue Technologie beschleunigt Upgrades und vereinfacht die Integration von Geschäftsprozessen

Pleasanton / München - 4. Oktober 2004

Auf der Anwenderkonferenz Connect 2004 kündigte PeopleSoft, Inc. (Nasdaq: PSFT) die Einführung neuer Technologien an, die die Führungsposition des Unternehmens im Bereich der Total Ownership Experience für Unternehmensanwendungen weiter stärken werden. Eine der vorgestellten neuen Technologien, PeopleSoft® Accelerated Upgrade, wird die Art und Weise, wie Kunden ihre Unternehmensanwendungen aktualisieren, radikal ändern. Die Lösung wird die Upgrade-Dauer um 25 bis 40 Prozent beschleunigen und Ausfallzeiten für die Migration auf neue Versionen um 66 Prozent verringern. Daneben wurde PeopleSoft Interactive Services Repository vorgestellt, ein umfassendes Verzeichnis von Integrationspositionen für die Geschäftsprozessintegration, das Herausforderungen der Anwendungsintegration in einer heterogenen Software-Umgebung weiter reduziert. Die im Mai 2003 von PeopleSoft gestartete Total Ownership Experience-Initiative setzt neue Maßstäbe für die Art und Weise, wie Kunden Software implementieren, einsetzen und verwalten und reduziert somit deutlich den Zeitaufwand und die Kosten, die bei Unternehmensanwendungen anfallen.

"IT-Unternehmen stehen unter einem enormen Druck, den immer anspruchsvolleren Erwartungen der Benutzer mit immer weniger Ressourcen gerecht zu werden", so Ram Gupta, Executive Vice President von PeopleSoft Products and Technology. "Die heute vorgestellten Produkte werden den Upgrade-Prozess für Kunden vollständig revolutionieren sowie zur Vereinfachung der Softwareintegration beitragen und somit die zur Implementierung von Unternehmenssoftware erforderliche Zeit und Kosten reduzieren. Mit diesen neuen Technologien, die die beste Total Ownership Experience in der Branche darstellen, können wir unsere Führungsposition ausbauen."

Accelerated Upgrade verringert die für Upgrades benötigte Zeit um 25 bis 40 Prozent

PeopleSoft Accelerated Upgrade wird den Upgrade-Prozess für Unternehmensanwendungen erheblich verbessern. Bisher mussten Kunden bei Upgrades von Unternehmensanwendungen ihre alten Produktionssysteme auf einen Backupserver kopieren und anschließend die neuen Funktionen der aktualisierten Software migrieren. Mit PeopleSofts neuer Lösung Accelerated Upgrade müssen Kunden lediglich ihre vorgenommenen Anpassungen und Daten in die neue Version kopieren.

Der neue Upgrade-Prozess wird durch vier Tools automatisiert. Dazu gehört ein neues Tool für den optischen Vergleich zur Feststellung von Anpassungen, ein Tool zur Migration von Anpassungen, ein Tool zur Migration und Transformation neuer Daten und PeopleSofts Update-Tool Change Assistant, mit dem Wartungs-Updates automatisch auf die neue Version übertragen werden können. Dadurch kann die Durchführung von Upgrades auf eine neue Softwareversion um 25 bis 40 Prozent beschleunigt werden. Darüber hinaus kann die Ausfallzeit, die sich durch die Migration von Systemen in eine neue Produktionsumgebung ergibt, um 66 Prozent verringert werden und beträgt dadurch weniger als einen Tag. Das neue, automatisierte Tool zur Datentransformation ermöglicht es Kunden, beim Upgrade-Prozess einfach auf neue Betriebssysteme und Datenbankplattformen umzustellen und bietet ihnen damit beim Wechsel zwischen Systemumgebungen mehr Flexibilität.

"In der Vergangenheit kostete ein Upgrade der Unternehmensanwendung oft 30 Prozent oder mehr des Preises der ursprünglichen Implementierung", so Barry Wilderman, Senior Vice President von META Group, Inc. "Durch die Einführung von spezialisierten Programmen zur Verwaltung des Upgrade-Prozesses attackieren Anbieter wie PeopleSoft die für Upgrades anfallenden Gesamtkosten."

"Wir wollten von den Vorteilen der letzten Version von PeopleSoft Human Capital Management noch profitieren, bevor unsere kritische Phase der Registrierung für Zusatzleistungen beginnt", erläuterte David Sikora, Projektmanager der Vicor Corporation. "Dank der Prozesse und Tools von Accelerated Upgrade von PeopleSoft können wir diese Upgrades bei minimalen Kosten schnell abwickeln."

Interactive Service Repository vereinfacht die Integration von Geschäftsprozessen

Eine der größten IT-Herausforderungen besteht heute darin, die Integrationspositionen so zu verwalten und zu aktualisieren, dass sie die erforderlichen Geschäftsprozesse und Änderungen widerspiegeln. Das neue Interactive Service Repository von PeopleSoft verwaltet Inhalte von über 1.500 Anwendungs-Integrationspositionen für PeopleSoft Anwendungen und Programme von Drittanbietern. Das neue Datenarchiv ermöglicht es Kunden, Integrationspositionen für Geschäftsprozesse über mehrere Anwendungen hinweg anzuzeigen. Die Zeit und Kosten, die früher zur Übersetzung und Aktualisierung einzelner Anwendungs-Integrationspositionen aufgewendet werden mussten, um den Anforderungen der sich ändernden Geschäftsprozesse zu begegnen, können jetzt eingespart werden.

PeopleSoft baut auf bisheriger Erfolgsserie auf

Seit dem Start der Total Ownership Experience-Initiative im Mai 2003 hat PeopleSoft sieben neue Produktversionen mit dem Total Ownership Experience-Funktionsumfang ausgeliefert. Diese Technologien haben die Implementierungszeit um 20 Prozent verringert, die Benutzerproduktivität bei Schlüsselaufgaben um 30 Prozent gesteigert, die für Updates und Wartung benötigten Schritte um 80 Prozent reduziert und die Lösung von Support-Vorfällen um 44 Prozent beschleunigt.

Studie der Crimson Consulting Group zur Total Ownership Experience

In einer separaten Nachrichtenausgabe hat das unabhängige Beratungsunternehmen Crimson Consulting Group die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die PeopleSofts dauerhafte Führungsposition hinsichtlich seines Angebots einer überragenden Total Ownership Experience belegen. PeopleSoft erhielt in den Bereichen Implementierung, Benutzerfreundlichkeit und Wartung bessere Bewertungen als SAP und Oracle. Crimson bemerkte Folgendes:

Implementierung: PeopleSofts Implementierungsfunktionen waren höher als die von Microsoft, SAP und Siebel zu bewerten und ermöglichen es, Implementierungsteams, Unternehmensanwendungen zeit- und budgetgerecht zu installieren, zu implementieren und bereitzustellen.

Benutzerfreundlichkeit: Hinsichtlich der bewerteten Funktionen lag PeopleSoft vor Oracle and SAP.

Pflege, Support und Upgrades: PeopleSoft erzielte bei der Bewertung der Ausstattungsmerkmale für die Systempflege durchweg hohe Ergebnisse. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Lösung Anwendungsprobleme durch eingebettete Diagnoseskripts und gründliche Testszenarien proaktiv und schnell isolieren und lösen kann.

Die Forschungsstudie von Crimson Consulting kann unter folgender Adresse aufgerufen werden (englisch): www.crimson-consulting.com/ownershipexperiencestudy/index.html

PeopleSoft Interactive Service Repository ist im nächsten Quartal verfügbar; PeopleSoft Accelerated Upgrade ist im ersten Quartal 2005 verfügbar. Weitere Informationen darüber, wie Verbesserungen von PeopleSoft Technologie die Total Ownership Experience für Kunden verbessert haben, finden Sie unter http://www.peoplesoft.com/goto/toefacts>www.peoplesoft.com/goto/toefacts


 

PeopleSoft baut seine Position als Branchenführer im Bereich Total Ownership Experience aus

Pressemeldungen

Leistungsspektrum