Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PeopleSoft verbucht größten Auftrag in seiner Unternehmensgeschichte


Unternehmen erhält Zuschlag für Auftrag über 50 Millionen US-Dollar zur Modernisierung des Steuersystems in Mexiko

PeopleSoft Inc. (Nasdaq: PSFT) gab Ende letzter Woche bekannt, dass dem Unternehmen der bislang größte Auftrag in der Unternehmensgeschichte über Software und Dienstleistungen erteilt wurde. Am 29. Juli 2004 hat PeopleSoft einen Vertrag mit der mexikanischen Steuerbehörde SAT, Servicio de Administración Tributaria, unterzeichnet. Der Auftragswert wird auf mehr als 50 Millionen US-Dollar beziffert. Im Rahmen des Projekts wird PeopleSoft Softwareprodukte an SAT lizenzieren und in den kommenden zwei Jahren professionelle Service- und Wartungsdienstleistungen übernehmen.

Nach der Angebotsphase hat SAT Lizenzen für PeopleSoft Enterprise Financial Management, PeopleSoft Enterprise Customer Relationship Management, PeopleSoft Enterprise Performance Management und PeopleSoft Enterprise Portal erworben. Die Behörde wird für die Projektimplementierung und -beratung PeopleSoft Global Services verpflichten. Mit den branchenführenden Anwendungen und Technologien von PeopleSoft soll das mexikanische Steuersystem modernisiert werden, um privaten Steuerzahlern und Unternehmen einen besseren Service bieten zu können und die Steuerbeitreibung landesweit zu verbessern.

SAT beschäftigt in ganz Mexiko über 30.000 Mitarbeiter in über 1.100 Büros. Derzeit laufen bei der mexikanischen Steuerbehörde Informationen aus unzähligen zentralen und dezentralen Datenbanken zusammen, die landesweit auf 66 Stellen verteilt sind. Primär strebt die Behörde mit dem Projekt zur Modernisierung und Integration der SAT-Informationssysteme das Ziel an, Daten aus verschiedenen Quellen auf einer einzigen integrierten Plattform zu konsolidieren, um Privatpersonen und Unternehmen besser identifizieren zu können und säumige Steuerzahler stärker zur Rechenschaft zu ziehen. Die Weltbank, Geldgeber für das Projekt, geht davon aus, dass SAT mit der Implementierung der neuen Plattform die Ausfälle durch Steuerhinterziehung erheblich senken und die Steuereinnahmen durch eine effizientere Steuereinziehung erhöhen kann.

„Öffentliche Verwaltungen profitieren heutzutage von Technologien, durch die sich Geschäftsprozesse rationalisieren lassen, Steuerzahlern ein besserer Service geboten werden kann und höhere Steuereinnahmen erzielbar sind“, so Craig A. Conway, President und CEO von PeopleSoft. „PeopleSoft ist mit seinen innovativen Lösungen zur Modernisierung und Reformierung von Behördenprozessen weiterhin Marktführer im öffentlichen Sektor. Das Unternehmen ist stolz darauf, mit SAT an diesem wichtigen Projekt zusammenzuarbeiten.“

Nachdem SAT die Lösungen verschiedener Anbieter, darunter SAP und Oracle, über einen Zeitraum von drei Monaten objektiv getestet und ausgewertet hat, erhielt PeopleSoft den Zuschlag für den Auftrag. Bei der Auswertung wurde die mexikanische Steuerbehörde von drei externen Akademie- und Forschungsinstituten unterstützt, dem Centro de Investigación y de Estudios Avanzados del IPN (Cinvestav), Laboratorio Nacional de Informática Avanzada (Lania) und dem Instituto Tecnológico Autónomo de México (ITAM). Das Auswertungskomitee entschied sich einstimmig für PeopleSoft. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die überlegene Produktfunktionalität, die enorme Flexibilität bei der Unterstützung interner und externer Geschäftsprozesse und die unschlagbare Performance in der Testumgebung.

Eine Kernkomponente der SAT-Implementierung ist PeopleSoft Enterprise Revenue Management, eine End-to-End-Lösung für das Einnahmenmanagement, die kürzlich mit PeopleSoft Enterprise CRM Release 8.9 auf den Markt gebracht wurde. Die in Zusammenarbeit mit der SPL WorldGroup entwickelte Lösung ermöglicht serviceorientierten Organisationen ein effektives Inkassomanagement, das Finden von Einnahmeverlusten, die Anpassung an dynamische Marktbedingungen und eine an den Bedürfnissen der Bürger orientierte Arbeitsweise. Mit PeopleSoft Enterprise Revenue Management können Verwaltungsbehörden Einnahmen aus unterschiedlichen Quellen, z.B. Steuern auf Bundesebene und untergeordneten Ebenen, Vermögenssteuern, Kfz-Zulassungen, Geschäftslizenzen, Baugenehmigungen, Gesundheitsdienstleistungen, Sozialwohnungsbau, Parkgebühren und Sozialdienstleistungen, einheitlich einziehen und verwalten.

„Für Softwarelösungen, die den Herausforderungen Einnahmen generierender öffentlicher Verwaltungen gewachsen sind, ist ganz klar ein Markt vorhanden“, so John Kost, Managing Vice President bei Gartner. „Verwaltungsbehörden gehen durch die Nichteinziehung von Schulden jährlich Einnahmen in Millionenhöhe verloren. Grund hierfür sind ineffektive Einnahmenmanagement-Systeme. Für ein effektives Inkassomanagement benötigen viele Organisationen Lösungen, die eine komplexe Fakturierungs- und Inkassofunktionalität und bürgernahe Front-Office-Komponenten in sich vereinen.“

Wenn das Projekt zur Modernisierung und Integration der SAT-Informationssysteme abgeschlossen ist, können Mexikos Steuerzahler über das SAT-Portal eine Vielzahl von Onlineservices in Anspruch nehmen. Außerdem wird über verschiedene Kommunikationskanäle wie Internet, Telefon und E-Mail ein direkter Kontakt zur SAT möglich sein. Die Steuerzahler werden sicheren Onlinezugriff auf personalisierte Kontoauszüge mit ihren kompletten Steuerdaten haben. Gleichzeitig wird der Zugriff auf Funktionen wie Zahlungskalender, Nachrichtencenter und Servicestatus möglich sein.

Die mexikanische Steuerbehörde wird dann von folgenden Vorteilen profitieren:

· Nutzung elektronischer Medien zur Bereitstellung verbesserter institutioneller Dienstleistungen für die Steuerzahler, um deren Bedarf an Information, Beratung, weniger Schreibaufwand und Beratung zu decken.

· Effektivere Methoden und Systeme zur Erhöhung der Steuereinnahmen, Kontrolle von Zahlungseingängen und Reduzierung der Ausfälle durch Steuerhinterziehung.

· Effizienzsteigerung durch verbesserte Ressourcenverteilung, integrierte Datenverarbeitungssysteme und nahtlose Geschäftsprozesse.

· Dynamisches und anpassungsfähiges Informationssystem zur Unterstützung der operativen, taktischen und strategischen Ziele der Organisation.

„Organisationen im öffentlichen Sektor benötigen Anwendungen mit leistungsstarker Funktionalität, um den branchenspezifischen Anforderungen gerecht zu werden, Steuerzahlern und Mitarbeitern schnellen Echtzeitzugriff auf Daten zu ermöglichen und ausreichende Flexibilität bei der schnellen Anpassung von Geschäftsprozessen an sich ändernde Bedingungen zu garantieren“, erläutert Enrique Perezyera, Senior Vice President von PeopleSoft Lateinamerika und Karibik. „Mit seinem Engagement in Lateinamerika will PeopleSoft den dort ansässigen Verwaltungsbehörden helfen, ihre Einnahmen zu erhöhen, Ausfälle durch Steuerhinterziehung aufzudecken und zu senken sowie Steuerzahler besser zu identifizieren. Gleichzeitig sollen die Bürger von einem besseren Service profitieren.“

Der Auftragswert für das Projekt zur Modernisierung und Integration der SAT-Informationssysteme beziffert sich unter Zugrundelegung der aktuellen Wechselkurse auf mehr als 50 Millionen US-Dollar. IBM Business Consulting Services und SPL WorldGroup werden PeopleSoft bei der Durchführung des Projekts unterstützen.

PeopleSoft und der öffentliche Sektor

PeopleSoft ist der führende Anbieter von Unternehmensanwendungen für öffentliche Verwaltungen und zählt weltweit über 850 Behörden auf Bundesebene und untergeordneten Ebenen zu seinen Kunden. Das Unternehmen bietet innovative Lösungen an, um Verwaltungsbehörden dabei zu unterstützen, ihre Geschäftsprozesse zu rationalisieren, mehr Transparenz und Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Finanzdaten zu schaffen, die Leistungen ihrer Mitarbeiter effektiv zu verwalten, Einnahmen generierende Aktivitäten optimal auszubauen und ihren Bürgern einen besseren Service zu bieten. Mit den Lösungen von PeopleSoft können Verwaltungsbehörden, darunter 13 von 15 Behörden im US-Kabinett, die Japan Post und das Australian Department of Social Services, ihren Bürgern erstklassigen Service bieten.


 

PeopleSoft verbucht größten Auftrag in seiner Unternehmensgeschichte

Pressemeldungen

Leistungsspektrum