Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Halbjahresergebnis der KfW Bankengruppe: Fördervolumen wächst um 4 % auf 26,3 Mrd. EUR


Die KfW Bankengruppe hat im ersten Halbjahr 2004 ein Fördervolumen von 26,3 Mrd. EUR erzielt und damit das Vorjahresergebnis (25,3 Mrd. EUR) um 4 % übertroffen. Grund für den Anstieg war die rege Nachfrage nach Förderkrediten für die kommunale Infrastrukturfinanzierung (2,5 Mrd. EUR ggü. 1,8 Mrd. EUR im Vorjahreszeitraum). Deutlich zulegen konnten auch die Beteiligungsfinanzierungen der KfW Mittelstandsbank: Hier stiegen die Zusagen um 39 % auf 190 Mio. EUR. Die Bilanzsumme der KfW Bankengruppe lag zum 30.6.2004 bei 335 Mrd. EUR.

KfW Mittelstandsbank


Mit einem Fördervolumen von 4,8 Mrd. EUR hat die KfW Mittelstandsbank im ersten Halbjahr 2004 das Niveau des Vorjahreszeitraums erreicht. Positiv entwickelten sich dabei die Einzelzusagen in den Programmen für Mittelstand, Existenzgründer und Freiberufler, die ein Zusagevolumen von insgesamt 4,0 Mrd. EUR (3,6 Mrd. EUR) erreichten. Der Rückgang bei den Globaldarlehen auf 0,6 Mrd. EUR (1,1 Mrd. EUR) einem Produkt mit relativ wenigen, unregelmäßigen Transaktionen wurde hierdurch ausgeglichen.

Besonders erfreulich entwickelte sich das im Herbst 2003 eingeführte Produkt "Unternehmerkredit", das Gründern und Mittelständlern Fremdkapitalfinanzierungen bietet. Im ersten Halbjahr wurden 14.500 Zusagen über insgesamt 3,0 Mrd. EUR erteilt. Damit lag das Zusagevolumen um 30 % über dem der Vorläuferprodukte KfW-Mittelstandsprogramm und DtA-Existenzgründungsprogramm im Vergleichszeitraum 2003.

Bei den mezzaninen Finanzierungen hat die KfW Mittelstandsbank ihr Förderangebot zum 1. März 2004 neu ausgerichtet und ausgebaut. Im ersten Halbjahr 2004 wurde mit 408 Mio. EUR das Zusageniveau des ersten Halbjahrs 2003 nicht erreicht (539 Mio. EUR). Grund hierfür dürfte die mit der Einstellung der Vorläuferprodukte und der Umstrukturierung des Programmangebots einhergehende Übergangssituation sein. Die neue Produktfamilie Unternehmerkapital bietet Gründern, jungen Unternehmern und etablierten Mittelständlern erstmals ein umfassendes und standardisiertes Angebot an Nachrangfinanzierungen.

Den positiven Trend des Geschäftsklimas auf dem deutschen Beteiligungsmarkt spiegelt das gestiegene Volumen der KfW-Beteiligungsfinanzierungen wider (+ 39 % auf 190 Mio. EUR). Dies lässt hoffen, dass dieser wichtige Markt sich nach Jahren der Stagnation wieder erholt.

Über die Verbriefungsplattform PROMISE wurden Mittelstandskredite in einem Gesamtvolumen von 200 Mio. EUR verbrieft.

KfW Förderbank

Mit einem Plus von 2,5 Mrd. EUR und einem Gesamtvolumen von 15,9 Mrd. EUR lagen die Zusagen der KfW Förderbank im ersten Halbjahr 2004 deutlich über denen des Vorjahreszeitraums. Für die Förderung des Baus oder Erwerbs von Wohneigentum hat die KfW Förderbank in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 2,5 Mrd. EUR zugesagt, für die CO2-Minderung im Wohnungsbestand und die Wohnraum-Modernisierung 2,2 Mrd. EUR. Auf Globalkredite für Eigenheimfinanzierungen entfielen 1,1 Mrd. EUR.

Erfolgreich liefen die beiden Programme "Wohnraummodernisierung 2003" und "Sonderfonds Wachstumsimpulse", die im vergangenen Jahr mit dem Ziel der Stärkung der Binnennachfrage gestartet waren. Im Wohnraum-Modernisierungsprogramm hat die KfW Förderbank seit Januar 2004 Darlehen über 0,9 Mrd. EUR zugesagt (seit Programmstart im März 2003: 3,0 Mrd. EUR). 2,3 Mrd. EUR stellte die KfW Förderbank für Investitionen in die kommunale Infrastruktur aus dem "Sonderfonds Wachstumsimpulse" bereit (seit Programmstart im März 2003: 5,6 Mrd. EUR). Das mit den beiden Programmen bisher angestoßene Investitionsvolumen beläuft sich auf knapp 20 Mrd. EUR. Vor allem die lokale und mittelständische Bauwirtschaft profitiert von dieser Investitionsnachfrage. Bislang konnten mit den beiden Programmen mehr als 300.000 Arbeitsplätze für ein Jahr gesichert werden.

Über die Verbriefungsplattform PROVIDE wurden Wohnungsbaukredite in einem Gesamtvolumen von 4,2 Mrd. EUR verbrieft.

In der Bildungsförderung hat die KfW Förderbank im ersten Halbjahr 2004 mehr als 31.000 Studierende, Schüler und Fachkräfte mit Krediten über insgesamt 400 Mio. EUR unterstützt. Die Nachfrage nach dem "Bildungskredit" der KfW Förderbank, der unabhängig vom Einkommen des Studierenden und der Eltern vergeben wird, stieg im Vergleich zum Vorjahr um 48 % auf 40 Mio. EUR an. Die Zusagen des BAföG-Bankdarlehens wuchsen um 27 % auf 14 Mio EUR.

KfW IPEX-Bank

Die KfW IPEX-Bank hat im ersten Halbjahr Kredite über 4,9 Mrd. EUR (6,3 Mrd. EUR) und liegt damit voll im Plan für das Jahr 2004, das einen Zielkorridor von 8 - 10 Mrd. EUR Zusagevolumen vorsieht.

Das inländische Neugeschäft belief sich im ersten Halbjahr dabei auf 2,3 Mrd. EUR, die Auslandsfinanzierungen auf 2,6 Mrd. EUR.

KfW Entwicklungsbank und DEG

Im Rahmen der Finanziellen Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern hat die KfW Entwicklungsbank in den ersten sechs Monaten 2004 0,5 Mrd. EUR zugesagt (0,6 Mrd. EUR). Die KfW-Tochtergesellschaft DEG hat zudem 0,2 Mrd. EUR für Investitionen der Privatwirtschaft in Entwicklungsländern zur Verfügung gestellt (0,1 Mrd. EUR).


 

Halbjahresergebnis der KfW Bankengruppe: Fördervolumen wächst um 4 % auf 26,3 Mrd. EUR

Pressemeldungen

Leistungsspektrum