Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobiles Kino für mehr Fahrvergnügen

Fahrer des Volkswagen Passat können in Zukunft ihre Passagiere während langer Autofahrten mit dem AutoVision System von Johnson Controls bei Laune halten. Foto: Volkswagen AG


AutoVision erobert den Fahrzeugfond

Was haben die Passagiere im Volkswagen Passat, Opel Signum, Chrysler PT Cruiser und Jeep Cherokee künftig gemeinsam? Sie sitzen im Fahrzeugfond „in der ersten Reihe“, wenn es um das Thema Unterhaltung geht. Möglich macht dies AutoVision, das vielseitige Video-Unterhaltungssystem von Johnson Controls, einem der weltweit führenden Unternehmen in der automobilen Innenausstattung und Elektronik sowie für Batterien. Mit dem System, das für alle Modelle erhältlich ist, wird die Autofahrt noch erlebnis- und abwechslungsreicher. Egal ob Video, Musik oder PC-Spiele – mit nur wenigen Handgriffen verwandelt sich der Innenraum in einen rollenden Kinosaal.

Kurzweilige Autofahrten – auch für Kinder

AutoVision ist vielseitig und einfach bedienbar. Es unterstützt alle gängigen Formate wie DVD-Filme (Digital Versatile Disk), MP3, (S)VCD. Video-Spielkonsolen und Camcorder sowie zusätzliche Kopfhörer sind jederzeit anschließbar. Kernstück des Video-Unterhaltungssystems ist ein leistungsfähiger Flachbildschirm, der auf Knopfdruck aus einer Konsole im Dachhimmel klappt.

Der AutoVision-Monitor ist sehr kompakt, so dass der Fahrer auch bei ausgeklapptem Bildschirm jederzeit freie Sicht in den Rückspiegel hat. Die moderne Display-Technologie des Monitors garantiert selbst unter schwierigen Lichtbedingungen optimale Bildqualität – auch für die Passagiere auf den seitlichen Fondsitzplätzen oder über mehrere Sitzreihen hinweg. Das System ist bequem per Infrarot-Fernbedienung steuerbar. Stereo-Kopfhörer sorgen für Ruhe. So kann sich der Fahrer auf die Fahrt konzentrieren, während die Passagiere im Fahrzeugfond AutoVision nutzen.

AutoVision ist bereits ab Werk für den Opel Zafira, den Meriva und nun auch für den Signum optional verfügbar. Ähnlich wie Volkswagen für den Passat bietet auch DaimlerChrysler das System für den PT Cruiser und die Modelle Cherokee und Grand Cherokee ab Sommer dieses Jahres als Nachrüstlösung an. Schon jetzt ist AutoVision bei BMW über Original-Zubehör als Nachrüstsatz für verschiedene Modelle erhältlich. Auch für den Ford Fusion+ und Ford Focus C-MAX ist das DVD-System verfügbar.

Alle AutoVision-Systeme von Johnson Controls fügen sich dabei nahtlos in den Innenraum und entsprechen allen Anforderungen der Automobilindustrie im Hinblick auf den Insassenschutz.


 

Mobiles Kino für mehr Fahrvergnügen

Pressemeldungen

Leistungsspektrum