Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Akute und Chronische Leukämien


Das Kompetenznetz "Akute und chronische Leukämien" ist eines der Kompetenznetze in der Medizin, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert werden. Rund 11.000 Menschen aus allen Altersgruppen erkranken in Deutschland jährlich an Leukämie. Leukämien sind eine Gruppe von Erkrankungen des blutbildenden Gewebes im Knochenmark mit hoher Morbidität und Sterblichkeit.

Zentrales Ziel:

Aufbau eines weltweit führenden Leukämie-Netzes, welches das Ziel verfolgt, die Heilungschancen und Therapiebedingungen für erwachsene Leukämiepatienten durch engere Zusammenarbeit und schnelleren Wissenstransfer zwischen Therapie und Forschung zu verbessern.

Mittels solch einer Kooperation werden das Wissen der Experten gebündelt und Forschungsergebnisse schneller als bisher in die Patientenversorgung übertragen. Im Rahmen des Kompetenznetzes haben sich alle größeren Studiengruppen zusammengeschlossen, die sich in Deutschland mit der Diagnose und Therapie der akuten und myeloischen Leukämie (AML und CML), der akuten lymphatischen Leukämie (ALL), den Myelodysplasien (MDS) und den chronischen myeloproliferativen Erkrankungen (CMPE) befassen. Kernstück der wissenschaftlichen Arbeit ist die Durchführung klinischer Studien zur Therapieoptimierung. Die Therapiestudiengruppen werden unterstützt von Expertengruppen aus den Bereichen Diagnostik (Zytogenetik, Molekulargenetik, Zytomorphologie und Immunphänotypisierung), der Therapieforschung (Supportivtherapie, Immuntherapie/Stammzelltransplantation, molekulare Therapie) sowie dem Methodikbereich Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie.

Für Ärzte, Patienten und andere Interessenten werden aktuelle Informationen über Leukämien aufgearbeitet und bereitgestellt.

www.kompetenznetz-leukaemie.de

www.kompetenznetze-medizin.de


 

Akute und Chronische Leukämien

Pressemeldungen

Leistungsspektrum