Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pressemeldungen zu Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Niederländische Forschungsorganisation fördert Max-Planck-Physiker mit 800.000 Euro

Die Niederländische Forschungsorganisation (NWO) unterstützt die Arbeit von Dr. Fritz Körmann, Physiker in der Abteilung „Computergestütztes Materialdesign“ am Max-Planck-Institut für Eisenforschung (MPIE) und an der Technischen Universität Delft, mit 800.000 Euro über fünf Jahre. Mit dieser Förderung wird der Wittener seine eigene Forschungsgruppe in den Niederlanden aufbauen.

In seinem Forschungsvorhaben widmet sich Körmann einer speziellen und relativ neu entdeckten Klasse von Metallen, sogenannten Hochentropie-Legierungen. Solche...

03.07.2017 | Förderungen Preise | nachricht Nachricht

Düsseldorfer Max-Planck-Wissenschaftler entwickeln Stahl mit knochenähnlichen Eigenschaften

Neuer Stahl birgt enormes Potential die Sicherheit von Strukturwerkstoffen, welche zyklischer Belastung ausgesetzt sind, zu optimieren.

Neuer Stahl birgt enormes Potential die Sicherheit von Strukturwerkstoffen, welche zyklischer Belastung ausgesetzt sind, zu optimieren.

10.03.2017 | Materialwissenschaften | nachricht Nachricht

„Gummimetalle“ ebnen den Weg für neue Anwendungen

Max-Planck Wissenschaftler entdecken Besonderheit in Kristallstruktur von Titanlegierung

Ein Metall das sich Kaugummi-artig verbiegen lässt und somit den Weg für neue industrielle Anwendungen zum Beispiel in der Luftfahrt eröffnet. Solche...

01.02.2017 | Materialwissenschaften | nachricht Nachricht

Gum metals pave the way for new applications

Max Planck scientists discover peculiarities in crystal structure of titanium alloy

Metals which can be bent as gum pave the way for new industrial applications for example in the aerospace industry. These so-called gum metals exist but the...

01.02.2017 | Materialwissenschaften | nachricht Nachricht

Strength and ductility for alloys

For the steel industry, there may be a way out of the dilemma that has existed since people began processing metal. Scientists from the Max-Planck-Institut für Eisenforschung in Düsseldorf (Germany) are presenting a new type of metallic material that is extremely strong, but simultaneously ductile. Up until now, one material property could only be improved at the expense of the other - something that is being changed by the Düsseldorf-based researchers, who are entering new terrain in the development of metallic materials. Their work is thus contributing to the future design of metallic components with thinner sheets, and thereby helping to save resources.

Ideally, steels and steel-related alloys should be capable of both properties: they should not fragment, for example during processing in a mill or as car...

27.05.2016 | Materialwissenschaften | nachricht Nachricht

Legierungen werden fest und formbar

Für die Stahlindustrie zeichnet sich womöglich ein Ausweg aus einem Dilemma ab, das schon solange besteht wie Menschen Metall verarbeiten. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Eisenforschung in Düsseldorf präsentieren einen neuartigen metallischen Werkstoff, der gleichzeitig sehr fest und trotzdem gut formbar ist. Bislang ließ sich die eine Materialeigenschaft nur auf Kosten der anderen verbessern. Das ändern die Düsseldorfer Forscher, indem sie einen neuen Weg bei der Entwicklung von metallischen Werkstoffen gehen. So tragen sie dazu bei, dass sich Bauteile aus Metall künftig dünnwandiger konstruieren und dadurch Ressourcen schonen lassen.

Idealerweise sollten Stähle und mit ihnen verwandte metallische Legierungen beides können: Sie dürfen nicht zersplittern, wenn sie etwa im Walzwerk verarbeitet...

20.05.2016 | Materialwissenschaften | nachricht Nachricht

Nano-beads for the steel forge

The crystal structure of metals can change at linear defects, which should affect the properties of the materials

Steel has already been around for roughly 3000 years and in several thousand variations today - yet it is always good for a surprise. Scientists at the...

15.12.2015 | Maschinenbau | nachricht Nachricht

Materialien „kommunizieren“ selbst

RWTH-Wissenschaftler leitet neue Forschungsgruppe am Düsseldorfer Max-Planck-Institut für Eisenforschung

Prof. Jochen M. Schneider, Inhaber des Lehrstuhls für Werkstoffchemie der RWTH Aachen, ist zum Max-Planck-Fellow am Max-Planck-Institut für Eisenforschung...

30.09.2015 | Materialwissenschaften | nachricht Nachricht

Ein großer Sprung in eine neue Zeit: Millionenförderung für realistische Werkstoffsimulation

Europäischer Forschungsrat fördert Max-Planck-Projekt mit 1,5 Millionen Euro

Der Europäische Forschungsrat fördert Dr. Blazej Grabowski, Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Eisenforschung (MPIE), mit 1,5 Millionen Euro für einen...

11.05.2015 | Materialwissenschaften | nachricht Nachricht

KopfSalat – Veranstaltungseinladung: Wunderwelt Riechen

Einladung zum allgemeinverständlichen Vortrag von Prof. Hanns Hatt am Dienstag, 14. April, 18.00-19.00 Uhr am Max-Planck-Institut für Eisenforschung, Düsseldorf

 

25.03.2015 | Veranstaltungsnachrichten | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

500 Kommunikatoren zu Gast in Braunschweig

20.11.2017 | Veranstaltungen

VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"

20.11.2017 | Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Künstliche neuronale Netze: 5-Achs-Fräsbearbeitung lernt, sich selbst zu optimieren

20.11.2017 | Informationstechnologie

Tonmineral bewässert Erdmantel von innen

20.11.2017 | Geowissenschaften

Hemmung von microRNA-29 schützt vor Herzfibrosen

20.11.2017 | Biowissenschaften Chemie