Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zusammenarbeit von BNP Paribas und Clearstream im Sicherheitenmanagement geht in Betrieb

07.05.2013
Gemeinsame Lösung für neutrales Sicherheitenmanagement (Triparty) mit Aktien- und Anleihen geht in Betrieb/Clearstream übernimmt die globale Allokation und Optimierung von Wertpapieren zur Absicherung von Finanzrisiken/BNP Paribas Securities Services bleibt Verwahrer und ist für die Abwicklung und die Verwaltung der Vermögenswerte zuständig/Die Lösung ermöglicht ein noch effizienteres Sicherheitenmanagement durch weitere Reduktion der Lagerstellenfragmentierung

Clearstream: Ein für die gemeinsamen Kunden von Clearstream und BNP Paribas Securities Services angebotener Service im Sicherheitenmanagement ist nun in mehreren Märkten und für unterschiedliche Anlageklassen – Aktien und Anleihen – an den Start gegangen.

Mit dem umfänglichen Service können gemeinsame Kunden die übergreifende Allokation und Optimierung von Sicherheiten durch Clearstream nutzen und damit Finanzrisiken absichern, während BNP Paribas Securities Services für ihre Kunden weiterhin als lokale Depotbank für die Abwicklung (Settlement) und Verwaltung der Vermögenswerte (Asset Servicing) zuständig bleibt.

Die für Triparty-Zwecke verwendeten Vermögenswerte werden automatisch in einem Clearstream-Konto bei BNP Paribas Securities Services verbucht. Dadurch brauchen sich die Kunden nicht mehr um manuelle, zeitaufwändige grenzüberschreitende Prozesse zu kümmern. Die erste Besicherung, die im Rahmen des neuen Systems abgewickelt wurde, umfasste belgische, italienische, französische und niederländische Aktien und französische und niederländische Anleihen.

Dank dieser Partnerschaft können gemeinsame Kunden der beiden Institutionen ihren bei BNP Paribas gehaltenen Pool an Vermögenswerten optimal für Besicherungen verwenden, die von Clearstream über den Global Liquidity Hub verwaltet werden. In Zeiten, in denen Aufsichtsbehörden eine stärkere Absicherung von Finanzrisiken vorschreiben, gilt ein effizienteres Sicherheitenmanagement als zentrales Anliegen der Finanzbranche.

Alain Pochet, Head of Clearing, Settlement and Custody bei BNP Paribas Securities Services, sagte dazu: „Wir freuen uns, unseren Kunden die durch die Partnerschaft mit Clearstream gewonnenen Vorteile anbieten zu können. Mit der Systemeinführung für Aktien und Anleihen in Belgien, Frankreich, Italien und den Niederlanden haben wir einen ersten Schritt getan. Bald werden wir unser Angebot entsprechend der Prioritäten unserer Kunden auch auf andere Märkte ausweiten. Diese erfolgreiche Kooperation ist für unsere Kunden in einem streng regulierten Umfeld von großer Bedeutung, wenn es für sie darum geht, ihren an irgendeinem Ort bei BNP Paribas Securities Services gehaltenen Bestand von Sicherheiten einzusetzen. Diese risikofreie Lösung ist durch Transparenz und Automatisierung gekennzeichnet und hilft unseren Kunden, ihre Betriebsabläufe erheblich zu vereinfachen und Vermögenswerte zu finanzieren, die sie früher nicht eingesetzt hätten.“

Auch Stefan Lepp, Head of Global Securities Financing bei Clearstream begrüßte die Inbetriebnahme des Dienstes: „Wir sind sehr erfreut, dass die Effizienz unseres Liquidity Hub Connect-Systems, mit dem wir Collateral Management-Dienste für Depotbanken bereitstellen, sich nun in der Praxis bewährt hat. Der Dienst ermöglicht durch eine hohe Flexibilität die Abdeckung einer Vielzahl von Märkten und Anlageklassen. Der gemeinsam mit BNP Paribas Securities Services entwickelte Service sorgt für eine zusätzliche Ausweitung unseres Global Liquidity Hub, der ein vielschichtiges und auf einer offenen Architektur basierendes Collateral Management-System ist. Im Mittelpunkt unseres Geschäftsmodells steht Wachstum durch intelligente Partnerschaften, weshalb wir uns über unsere Zusammenarbeit mit BNP Paribas auf unseren Hauptmärkten sehr freuen.“

Über Clearstream

Clearstream ist der Anbieter von Nachhandelsdiensten und weltweiter Liquidität innerhalb der Gruppe Deutsche Börse. Als internationaler Zentralverwahrer mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von mehr als 11,6 Billionen Euro ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu einer wachsenden Zahl an europäischen Märkten.
Medienkontakt BNP Paribas Securities Services
Sarah Decottegnie, +44 20 7595 4653
sarah.decottegnie@uk.bnpparibas.com
Medienkontakt Clearstream
Hazel Daniells, +352-243-32272
hazel.daniells@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.clearstream.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index setzt Anstieg fort
22.06.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Beschäftigung legt weiter zu
29.05.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie