Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zahlungsbereitschaft von Autofahrern - Mangel an Tankstellen hemmt alternative Antriebstechnologien

19.12.2008
Anfang Dezember beschloss die Europäische Kommission, dass die CO2-Emission der Pkw-Neuwagenflotte bis zum Jahr 2015 im Schnitt 120 Gramm pro gefahrenen Kilometer nicht überschreiten darf.

Schon heute wird über ein strengeres Ziel ab dem Jahr 2020 diskutiert. Dies ist ein weiterer Anreiz für die Automobilindustrie, Benzin und Diesel weitgehend durch umweltfreundliche Kraftstoffe zu ersetzen.

Wie realistisch dies für Deutschland ist, zeigt eine aktuelle Studie zur Zukunftsfähigkeit alternativer Antriebstechnologien, die das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Zusammenarbeit mit dem Institut für angewandte Verkehrs- und Tourismusforschung (IVT) und dem Center Automotive Research (CAR) durchgeführt hat.

Es zeigt sich, dass die Verbraucher in Deutschland durchaus bereit sind, auf Pkw umzusteigen, die Erdgas tanken, Biokraftstoffe verbrauchen oder gar auf lange Sicht mit Wasserstoff betrieben werden. Vorraussetzung hierfür ist allerdings, dass deutlich mehr Tankstellen den entsprechenden Kraftstoff anbieten. Im Rahmen der Studie wurde ermittelt, welchen Wert Konsumenten einem Ausbau des Tankstellennetzes beimessen.

Abhängig vom Kaufpreis des Pkw und von der aktuellen Tankstellennetzdichte variieren diese Werte stark. Ein Ausbau der Tankstellennetzdichte von beispielsweise 20 Prozent auf 30 Prozent würde aus Konsumentensicht eine Erhöhung des Fahrzeugpreises - je nach Fahrzeugklasse - zwischen 3.800 und 5.800 Euro rechtfertigen.

Derzeit gibt es in Deutschland insgesamt rund 15.000 Tankstellen. Nur rund 1.900 davon führen beispielsweise Biodiesel, 3.900 Flüssiggas. Von einem ausgebauten Tankstellennetz für alternative Antriebstechnologien ist man hierzulande also noch weit entfernt. Um diesen Nachteil zu kompensieren, müssten folglich alternativ betriebene Fahrzeuge erheblich preiswerter als herkömmliche Technologien sein. Angesichts der aktuellen technischen Standards ist dies unrealistisch. Vor diesem Hintergrund dürfte der Umstieg auf umweltfreundliche Pkw auf sich warten lassen.

Gunter Grittmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.zew.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung