Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Xetra seit 15 Jahren führender Handelsplatz für ETFs in Europa

08.04.2015

1.057 ETFs im Angebot / Rekord-Umsatz für das erste Quartal erreicht

Am 11. April 2000 startete die Deutsche Börse mit ihrem XTF-Segment als erste europäische Börse den Handel mit Exchange Traded Funds (ETFs). Seitdem ist Xetra der führende Handelsplatz für ETFs in Europa.

Mit einem Anstieg auf aktuell 1.057 gelistete ETFs von 19 Anbietern, auf ein verwaltetes Fondsvermögen von 331,6 Mrd. Euro und auf ein durchschnittliches monatliches Handelsvolumen von 17 Mrd. Euro in 2015 hat das Segment in den vergangenen 15 Jahren eine beeindruckende Entwicklung genommen.

In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurde mit 51,1 Mrd. Euro außerdem ein neuer Umsatzrekord für das erste Quartal erreicht.

„ETFs zählen zu den erfolgreichsten Finanzinstrumenten der letzten beiden Jahrzehnte. Sie sind höchst transparent und besitzen eine günstige Kostenstruktur. Deshalb setzen auch immer mehr Privatanleger auf ETFs. Über den Handelsplatz Xetra haben private und institutionelle Anleger Zugang zur größten Produktauswahl in Europa und zu einem hochliquiden Handel mit günstigsten Konditionen“, sagte Dr. Martin Reck, Managing Director Cash Market der Deutsche Börse AG.

Die ersten beiden ETFs auf Xetra basierten auf den europäischen Aktienindizes EURO STOXX 50 und STOXX Europe 50.

Heute können Anleger mit ETFs auf einfache Art und Weise ein breit diversifiziertes Investment in eine Region, Branche oder Anlageklasse eingehen und durch Kombination mehrerer ETFs ganz unterschiedliche Strategien umsetzen.

In Europa laufen rund 33 Prozent der börslichen ETF-Handelsumsätze über Xetra, in Deutschland sind es etwa 92 Prozent. Das höchste Handelsvolumen im XTF-Segment erzielte 2014 der iShares Core DAX UCITS ETF, dessen monatlicher Umsatz lag bei durchschnittlich 1,2 Mrd. Euro.

Die Geld-Brief-Spanne der 20 liquidesten Aktien-ETFs auf Xetra lag im Jahresdurchschnitt 2014 bei nur sechs Basispunkten.

Der ETF-Handel auf Xetra ist börsentäglich von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr möglich. Über den Handelsplatz Börse Frankfurt können ETFs von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr gehandelt werden.


Weitere Zahlen und Fakten zum 15. Jahrestag des ETF-Handels in Europa sind im angehängten Dokument zu finden.

Informationen zum Herunterladen
Factsheet 15 Jahre ETF

Weiterführende Links
ETFs auf xetra.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung
19.02.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer auf Rekordstand
29.01.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics