Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Xetra erhält drei Global ETF Awards

03.05.2010
Auszeichnung der Deutschen Börse für die größte Anzahl an ETF-Listings sowie als proaktivste und umsatzstärkste ETF-Börse

Bei der Vergabe der diesjährigen 6th Global ETF Awards® in New York wurde die Deutsche Börse zum sechsten Mal in Folge in folgenden Kategorien ausgezeichnet: „Exchange with the largest number of primary listed ETFs in Europe“, „Most proactive ETF Exchange in Europe” und „Largest ETF Exchange by Dollar turnover in Europe“.

Organisator der „6th Annual Global ETF Awards“ ist exchangetradedfunds.com, ein New Yorker Informationsdienstleister, der sich auf Exchange Traded Funds, Exchange Traded Notes und Exchange Traded Commodities spezialisiert hat.

Die Auszeichnungen werden für besondere Erfolge im Jahr 2009 in der ETF-, ETC- und ETN-Industrie vergeben. Die Gewinner werden per Stimmabgabe durch Marktteilnehmer weltweit und anhand von Statistiken ermittelt.

Xetra® ist mit einem Marktanteil von 38 Prozent Europas umsatzstärkster Handelsplatz für Exchange Traded Funds. Das durchschnittliche monatliche Handelsvolumen lag im ersten Quartal 2010 bei rund 13 Mrd. Euro. Das Produktangebot ist mit aktuell 651 ETF-Listings von insgesamt 14 Emittenten das größte in Europa. Es ermöglicht Anlegern die Zusammenstellung eines breit diversifizierten Portfolios aus Aktien, Renten und Rohstoffen zu geringen Transaktionskosten. Über 250 Handelsteilnehmer aus 19 Ländern haben Zugriff auf den Handel in börsengehandelten Indexfonds bei der Deutschen Börse.

Am 11. April 2000 startete die Deutsche Börse den Handel von ETFs auf Xetra als erste Börse in Europa. Seitdem haben sich ETFs zu einem der erfolgreichsten Finanzprodukte Europas entwickelt. Innerhalb der letzten zehn Jahre stieg das Fondsvermögen dank kontinuierlicher Mittelzuflüsse jährlich im Schnitt um rund 90 Prozent. Ende März erreichte das verwaltete Vermögen das Rekordniveau von

134,6 Mrd. Euro. Wachstumstreiber sind der zunehmende Bekanntheitsgrad und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von ETFs, die dank zahlreicher neuer Produkteinführungen auf immer mehr Märkte und Regionen angewendet werden können.

Über ETFs
Exchange Traded Funds sind börsengehandelte Fonds, deren Wertentwicklung einem Index folgt. Dies können nationale und internationale Aktienindizes,

Rohstoff- und Immobilienindizes oder auch Rentenindizes sein. Indizes und die zugrunde liegenden Märkte lassen sich dadurch so einfach handeln wie eine Aktie.

Über das XTF-Segment
XTF Exchange Traded Funds ist das Handelssegment der Deutschen Börse für ETFs auf Xetra. Mit der größten Anzahl an ETFs und dem höchstem Handelsvolumen hat die Deutsche Börse mit ihrem XTF Segment die Marktführerschaft in Europa inne.
In Deutschland laufen die Umsätze in ETFs zu rund 98 Prozent über die Deutsche
Börse: zu 95 Prozent über Xetra und zu 2,5 Prozent über das Parkett der Börse Frankfurt. Der europäische Marktanteil des XTF-Segments liegt bei 38 Prozent.
Über Xetra
Der Deutsche Börse Geschäftsbereich Xetra erbringt Listing-, Handels- und Clearing-Dienstleistungen für Emittenten, Intermediäre und Investoren. Xetra

schafft einen effizienten Zugang zu den Kapitalmärkten, unterstützt modernste Handelstechniken und bietet ein kontinuierlich wachsendes Angebot an handelbaren Wertpapieren. Das gleichnamige Handelssystem setzt höchste Standards in puncto Zuverlässigkeit, Sicherheit, Geschwindigkeit und Innovation. Es bietet mehr als 250 europäischen Banken und Wertpapierhandelshäusern aus 19 Ländern höchste Liquidität, Transparenz und

Kosteneffizienz. Rund 400.000 Wertpapiere werden mit der Xetra-Technologie gehandelt. So viele wie auf keiner anderen Handelsplattform.

Xetra® und XTF® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften