Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wiener Börse verlängert Xetra-Vertrag vorzeitig

14.06.2011
Weitere Zusammenarbeit bis 2017 beschlossen/ Auch Partner der Wiener Börse nutzen Xetra
Der elektronische Wertpapierhandel der Wiener Börse wird bis mindestens Ende
2017 mit dem Handelssystem der Deutschen Börse betrieben. Dies haben beide Partner heute bekannt gegeben. Die Wiener Börse AG hat den Xetra-Vertrag mit der Deutsche Börse AG, der Ende 2012 auslaufen würde, damit vorzeitig um weitere fünf Jahre verlängert.

„Xetra ist ein höchst zuverlässiges und leistungsfähiges Handelssystem, mit dem wir schon seit über zehn Jahren einen sehr effizienten Kassamarkt an der Wiener Börse betreiben. Mit der Vertragsverlängerung unterstreichen wir unsere erfolgreiche Kooperation mit der Deutschen Börse“, sagte Michael Buhl, Mitglied des Vorstands der Wiener Börse AG und der CEESEG AG.

Frank Gerstenschläger, Mitglied des Vorstands der Deutsche Börse AG, sagte: „Die vorzeitige Vertragsverlängerung ist ein Beleg für die hohe Qualität und Attraktivität unseres Handelssystems. Auch in Zukunft können die Teilnehmer am Wiener Kassamarkt unsere hochleistungsfähige Technologie nutzen und von allen Maßnahmen profitieren, mit denen wir unser Netzwerk und unser Backendsystem funktional erweitern und mit denen wir regelmäßig die Performance steigern.“

Bei möglichen künftigen Anpassungen am Handelssystem der Deutschen Börse für die Kassamärkte ist sichergestellt, dass auch die Wiener Börse ihren Kassamarkt weiterhin mit hocheffizienter Technologie betreiben wird. Beide Parteien vereinbarten daher, dass alle künftigen Anpassungen oder Neuerungen des Handelssystems der Deutschen Börse auch parallel an der Wiener Börse eingeführt werden.

Schon seit November 1999 basiert der Kassamarkt-Handel der Wiener Börse auf der Xetra-Technologie. Seit Dezember 2009 läuft auch der Central European Gas Hub (CEGH) unter Lizenz der Wiener Börse auf Xetra, und seit Dezember 2010 betreibt die Wiener Börse ihre CEESEG-Partnerbörse in Ljubljana ebenfalls mit dem Xetra-System. Auch die CEESEG-Partnerbörsen Prag und Budapest werden zukünftig das Xetra-Handelssystem nutzen.

Mit Xetra werden außerdem seit 2000 die Irish Stock Exchange und seit 2008 die Bulgarian Stock Exchange betrieben. Außerdem nutzt die Eurex-Tochtergesellschaft Eurex Bonds sowie die European Energy Exchange das Xetra-Handelssystem. Die Shanghai Stock Exchange verwendet Xetra als Basis ihres Anfang 2010 in Betrieb genommenen New Generation Trading Systems.

Die Deutsche Börse ist auch für den Terminmarkt der Wiener Börse der
Sourcing-Partner: Seit April 2010 läuft der Wiener Terminmarkt auf dem Eurex-System.
Ansprechpartner für die Medien:
Heiner Seidel, Telefon: +49-(0) 69-2 11-1 15 00, E-Mail:
media-relations@deutsche-boerse.com
Xetra® ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.
Über Xetra
Der Deutsche Börse Geschäftsbereich Xetra erbringt Listing-, Handels- und Clearing-Dienstleistungen für Emittenten, Intermediäre und Investoren.

Xetra schafft einen effizienten Zugang zu den Kapitalmärkten, unterstützt modernste Handelstechniken und bietet ein konstant wachsendes Angebot an handelbaren Wertpapieren. Das gleichnamige Handelssystem setzt höchste Standards in puncto Zuverlässigkeit, Sicherheit, Geschwindigkeit und Innovation. Es bietet rund 250 europäischen Banken und Wertpapierhandelshäusern aus 18 Ländern höchste Liquidität, Transparenz und Kosteneffizienz. Rund 500.000 Wertpapiere werden derzeit mit der Xetra-Technologie gehandelt, so viele wie auf keiner anderen Handelsplattform.

Über die CEE Stock Exchange Group
Die CEE Stock Exchange Group (CEESEG) bestehend aus den Börsen Budapest, Laibach, Prag und Wien ist die größte Börsengruppe in der Region. Um die Liquidität der Märkte zu steigern, vereinfacht die CEESEG den Marktzugang und den Handel an den lokalen Handelsplätzen. Die CEESEG-Börsen kooperieren mit

12 Börsen in Zentral- und Osteuropa und werden für dieses einzigartige CEE-Know-how weltweit geschätzt.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie