Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wiener Börse verlängert Xetra-Vertrag vorzeitig

14.06.2011
Weitere Zusammenarbeit bis 2017 beschlossen/ Auch Partner der Wiener Börse nutzen Xetra
Der elektronische Wertpapierhandel der Wiener Börse wird bis mindestens Ende
2017 mit dem Handelssystem der Deutschen Börse betrieben. Dies haben beide Partner heute bekannt gegeben. Die Wiener Börse AG hat den Xetra-Vertrag mit der Deutsche Börse AG, der Ende 2012 auslaufen würde, damit vorzeitig um weitere fünf Jahre verlängert.

„Xetra ist ein höchst zuverlässiges und leistungsfähiges Handelssystem, mit dem wir schon seit über zehn Jahren einen sehr effizienten Kassamarkt an der Wiener Börse betreiben. Mit der Vertragsverlängerung unterstreichen wir unsere erfolgreiche Kooperation mit der Deutschen Börse“, sagte Michael Buhl, Mitglied des Vorstands der Wiener Börse AG und der CEESEG AG.

Frank Gerstenschläger, Mitglied des Vorstands der Deutsche Börse AG, sagte: „Die vorzeitige Vertragsverlängerung ist ein Beleg für die hohe Qualität und Attraktivität unseres Handelssystems. Auch in Zukunft können die Teilnehmer am Wiener Kassamarkt unsere hochleistungsfähige Technologie nutzen und von allen Maßnahmen profitieren, mit denen wir unser Netzwerk und unser Backendsystem funktional erweitern und mit denen wir regelmäßig die Performance steigern.“

Bei möglichen künftigen Anpassungen am Handelssystem der Deutschen Börse für die Kassamärkte ist sichergestellt, dass auch die Wiener Börse ihren Kassamarkt weiterhin mit hocheffizienter Technologie betreiben wird. Beide Parteien vereinbarten daher, dass alle künftigen Anpassungen oder Neuerungen des Handelssystems der Deutschen Börse auch parallel an der Wiener Börse eingeführt werden.

Schon seit November 1999 basiert der Kassamarkt-Handel der Wiener Börse auf der Xetra-Technologie. Seit Dezember 2009 läuft auch der Central European Gas Hub (CEGH) unter Lizenz der Wiener Börse auf Xetra, und seit Dezember 2010 betreibt die Wiener Börse ihre CEESEG-Partnerbörse in Ljubljana ebenfalls mit dem Xetra-System. Auch die CEESEG-Partnerbörsen Prag und Budapest werden zukünftig das Xetra-Handelssystem nutzen.

Mit Xetra werden außerdem seit 2000 die Irish Stock Exchange und seit 2008 die Bulgarian Stock Exchange betrieben. Außerdem nutzt die Eurex-Tochtergesellschaft Eurex Bonds sowie die European Energy Exchange das Xetra-Handelssystem. Die Shanghai Stock Exchange verwendet Xetra als Basis ihres Anfang 2010 in Betrieb genommenen New Generation Trading Systems.

Die Deutsche Börse ist auch für den Terminmarkt der Wiener Börse der
Sourcing-Partner: Seit April 2010 läuft der Wiener Terminmarkt auf dem Eurex-System.
Ansprechpartner für die Medien:
Heiner Seidel, Telefon: +49-(0) 69-2 11-1 15 00, E-Mail:
media-relations@deutsche-boerse.com
Xetra® ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.
Über Xetra
Der Deutsche Börse Geschäftsbereich Xetra erbringt Listing-, Handels- und Clearing-Dienstleistungen für Emittenten, Intermediäre und Investoren.

Xetra schafft einen effizienten Zugang zu den Kapitalmärkten, unterstützt modernste Handelstechniken und bietet ein konstant wachsendes Angebot an handelbaren Wertpapieren. Das gleichnamige Handelssystem setzt höchste Standards in puncto Zuverlässigkeit, Sicherheit, Geschwindigkeit und Innovation. Es bietet rund 250 europäischen Banken und Wertpapierhandelshäusern aus 18 Ländern höchste Liquidität, Transparenz und Kosteneffizienz. Rund 500.000 Wertpapiere werden derzeit mit der Xetra-Technologie gehandelt, so viele wie auf keiner anderen Handelsplattform.

Über die CEE Stock Exchange Group
Die CEE Stock Exchange Group (CEESEG) bestehend aus den Börsen Budapest, Laibach, Prag und Wien ist die größte Börsengruppe in der Region. Um die Liquidität der Märkte zu steigern, vereinfacht die CEESEG den Marktzugang und den Handel an den lokalen Handelsplätzen. Die CEESEG-Börsen kooperieren mit

12 Börsen in Zentral- und Osteuropa und werden für dieses einzigartige CEE-Know-how weltweit geschätzt.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik