Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltwirtschaft: China und Indien hängen USA ab

21.12.2011
Schwellenländer auf dem Vormarsch - Deutschland Treiber in Europa

In der Vertrauensrangliste internationaler Investoren stehen China, Indien und Brasilien ganz oben. Damit haben die Länder die USA als attraktives Investitionsziel hinter sich gelassen.

Deutschland konnte sich als ein wesentlicher Treiber der europäischen Wirtschaft behaupten. Die Bundesrepublik liegt nahezu gleichauf mit den USA auf Platz fünf. Zu diesen Ergebnissen kommt der aktuelle Foreign Direct Investment Confidence Index der globalen Unternehmensberatung A.T. Kearney http://atkearney.com .

Schuldenkrise belastet EU-Länder
Die Rangliste basiert auf einer regelmäßigen Befragung von Vorständen und Top-Managern der 1.000 weltweit größten Unternehmen zu ihren Investitionsplänen. Auch wenn Deutschland einen guten Platz ergattern konnte, so hat die Schuldenkrise jedoch das weltweite Ansehen Europas als Investitionsstandort schwer belastet. "Die Kräfte der Weltwirtschaft werden weiter umverteilt. Deutschland behauptet sich in diesem weltweiten Spiel weiterhin sehr gut", so Martin Sonnenschein, Partner und Managing Director Central Europe bei A.T. Kearney.

"Der Ruf Deutschlands als Wirtschafts- und Investitionsstandort ist bei den weltweit größten Unternehmen weiterhin ganz ausgezeichnet", sagt Sonnenschein. "Es ist in der Tat so, dass sich ein Paradigmenwechsel vollzieht, indem sich die Wirtschaftskräfte von West nach Ost umverteilen", sagt A.T. Kearney-Sprecherin Stefanie Hauck gegenüber pressetext. Die Geldströme ausländischer Direktinvestitionen werden immer mehr von etablierten Industrienationen in aufkommende Wirtschaftsnationen umgeleitet.

Europa und USA keine Stabilitäts-Bastionen
Die größten Sprünge machten Singapur von Rang 24 auf 7, Indonesien von Rang 20 auf 9, Malaysia von Rang 21 auf 10 und die Türkei von Rang 23 auf 13. In Summe sind bereits mehr als die Hälfte der im Index aufgeführten Länder keine etablierten Industrienationen mehr. Bei Investitionen in diesen aufstrebenden Märkten geht es jedoch immer weniger um billige Produktionsstätten. Vielmehr zielen global agierende Unternehmen mit ihren Investitionen vor allem auch darauf ab, neue Absatzmärkte zu erschließen.

Die Schuldenkrise Europas, die Unruhen in der arabischen Welt sowie die unsichere Entwicklung der US-Wirtschaft haben sich negativ auf die Investitionsfreude der Unternehmen ausgewirkt. "Die größte Sorge der Führungskräfte sind jedoch regulatorische Eingriffe von Regierungen, die mit protektionistischen Maßnahmen versuchen, die eigene Wirtschaft zu schützen. Die Sorge über Beschränkungen eines Handels hat nicht nachgelassen", sagt Sonnenschein. "Vor allem auf Europa lastet die Schuldenkrise. Die Regierungen dürfen sich jedoch nicht dazu verleiten lassen, in wirtschaftlicher Hinsicht eine destruktive Rolle zu spielen." Die USA und Europa seien keine "Bastionen der Stabilität" mehr.

Oranus Mahmoodi | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.atkearney.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik