Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wandel von Arbeit in transnationalen Wertschöpfungsketten - Herausforderung für Europa

23.10.2009
Im Rahmen des EU-geförderten Projekts WORKS haben Forscherinnen und Forscher aus 17 Forschungseinrichtungen vier Jahre lang den Wandel der Arbeitsteilung in 14 Staaten Europas untersucht.

Ihre Diagnose: Outsourcing über Ländergrenzen hinweg führt zu bedenklichen Tendenzen. Immer öfter versuchen Unternehmen die nationalen Normen, die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen regeln, zu umgehen.

Der Schutz der Beschäftigten und ihre Mitbestimmungsmöglichkeiten leiden darunter, denn diese werden in transnationalen Wertschöpfungsketten zunehmend ausgehöhlt. Hier besteht Handlungsbedarf auf europäischer Ebene.

Das von der Europäischen Union im 6. Forschungsrahmenprogramm geförderte Projekt "Work Organisation and Restructuring in the Knowledge Society" (WORKS) hat nunmehr seinen Politikreport unter dem Titel "Towards a Future Agenda For Policy Under Value Chain Restructuring" vorgelegt. Herausgeberin ist die am Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung - ISF München tätige Sozialwissenschaftlerin Pamela Meil, die Koordinatorin des Schwerpunkts für Arbeitspolitik in diesem transnationalen Projekt, in dem 17 Forschungseinrichtungen den Wandel der Arbeitsteilung in 14 europäischen Ländern untersucht haben.

Der Bericht hält fest, dass die Auslagerung von Geschäftsfunktionen wie IT-Dienstleistungen, Logistik oder Kundenservices in den Unternehmen immer häufiger wird. Kostenerwägungen sind ein zentraler Beweggrund dafür. Durch die Auslagerungen geraten die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen der Arbeitnehmer in Europa unter Druck. Vor allem im Zuge der Privatisierung von Leistungen des öffentlichen Sektors fallen Fragmentierungstendenzen ins Auge. Nicht selten sind direkt zusammenarbeitende Kollegen deutlich unterschiedlichen Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen unterworfen. Die Verlängerung von Wertschöpfungsketten über Länder- und Branchengrenzen hinweg erlaubt es vielen Unternehmen, die nationale Regulierung von Arbeit und Beschäftigung zu umgehen. Die national festgeschriebenen Schutz- und Beteiligungsrechte von Arbeitnehmern werden so zunehmend ausgehöhlt.

Hier besteht Handlungsbedarf auf europäischer Ebene. Viele EU-Richtlinien, die auf Gleichbehandlung, Abbau von Diskriminierung, Verbesserung der Arbeitsqualität und der Qualifizierung sowie Schutz der Beschäftigungssicherheit abzielen, entfalten in der alltäglichen Realität bislang geringe oder nur selektive Wirkung. In den untersuchten Betrieben waren auch Europäische Betriebsräte entweder gar nicht vorhanden oder nicht in der Lage, Arbeitnehmerinteressen wirkungsvoll zu vertreten. Soziale Nachhaltigkeit verlangt auf europäischer Ebene neue Konzepte, Instrumente und Akteure: mehr Partizipation der individuellen Beschäftigten und der Sozialpartner, soziale Übereinkünfte für einzelne Sektoren, die Mobilisierung regionaler Ressourcen.

Der "Policy Report" ist 2009 erschienen und steht zum Download auf der Homepage des Projekts WORKS bereit. In gedruckter Form ist er über Unibook zu beziehen.

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung können Sie jederzeit an Frank Seiß richten (Tel. 49 89 272921-78, presse@isf-muenchen.de).

Weitere Informationen:
http://www.worksproject.be Homepage des Projekts WORKS
http://www.isf-muenchen.de Homepage des ISF München
http://www.worksproject.be/Works_pdf/WP12%20publiek/file_12_D13.1.pdf Download Bericht

http://www.unibook.com/unibook/site/bookdetail/?bookid=7307 Bericht bei Unibook

Frank Seiß | idw
Weitere Informationen:
http://www.isf-muenchen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung