Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TFX und Deutsche Börse schließen Lizenzvereinbarung über die Nutzung des Index DAX

12.10.2010
Tokyo Financial Exchange Inc. (TFX) und Deutsche Börse AG haben eine Vereinbarung über das Listing eines DAX®-Derivatekontrakts an der Tokioter Börse geschlossen.

Der deutsche Aktienindex DAX bildet die Wertentwicklung der 30 größten und umsatzstärksten, am Kassamarkt der Deutschen Börse (Xetra) gelisteten Unternehmen ab und repräsentiert rund 80 Prozent der Marktkapitalisierung inländischer börsennotierter Aktiengesellschaften.

Bei dem für die Notierung an der TFX vorgesehenen Produkt handelt es sich um ein börsengehandeltes Aktienindexderivat mit Margin-Hinterlegung, das in Japan unter dem Namen „Click Kabu 365“ lanciert werden soll. Zielgruppe des auf Yen lautenden Produkts sind Privatanleger. Die Notierung dieses Produkts an der

Tokioter Börse ermöglicht japanischen Anlegern Investments im Index DAX, der zu den wichtigsten europäischen Leitindizes zählt.

„Wir freuen uns, asiatischen Anlegern gemeinsam mit der Tokyo Financial Exchange eine Möglichkeit an die Hand geben zu können, an der Wertentwicklung der größten und umsatzstärksten Unternehmen Deutschlands teilzuhaben. Durch die Lizenzvereinbarung mit TFX über die Nutzung des DAX-Index erhalten Marktteilnehmer in Asien direkten Zugang zum deutschen Leitindex.

Gleichzeitig stärken wir unsere globale Präsenz“, kommentierte Hartmut Graf, CEO von STOXX Ltd., zuständig für die Vermarktung der Indizes der Deutsche Börse AG und der SIX Group, unter anderem der Indizes DAX und SMI.

Hinweis für Redaktionen:
Derivate auf den Index DAX werden derzeit an der Eurex gehandelt, Europas größter Terminbörse mit weltweit rund 420 Teilnehmern. 2010 belief sich das tägliche Handelsvolumen der an der Eurex gehandelten DAX-Futures auf durchschnittlich rund 165.500 Kontrakte, Eurex DAX-Optionen erreichten im Tagesdurchschnitt etwa 301.000 Kontrakte (Stand Ende September).
Ansprechpartner für die Medien:
Tokyo Financial Exchange Inc.,
CFD Taskforce, Telefon: +81 03-4578-2445, Internet: http://www.tfx.co.jp Eurex/Deutsche Börse Heiner Seidel, Telefon: +49-69-2 11-1 15 00

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com
http://www.tfx.co.jp

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Schlüsselmolekül des Alterns entdeckt

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen

20.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics