Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

STOXX startet in Zusammenarbeit mit Eurex Repo neue GC Pooling-Indexfamilie

16.04.2013
Neue Indizes als regelbasierte Alternativen zu LIBOR und EURIBOR/EONIA

STOXX Limited, der marktführende Anbieter für innovative und verlässliche globale Indexkonzepte, und Eurex Repo, führender Anbieter für Finanzierungen im besicherten Geldmarkt, haben die Einführung der neuen STOXX GC Pooling-Indexfamilie bekannt gegeben, die auch die bestehenden, bislang von der Deutschen Börse berechneten GC Pooling-Indizes einschließt.

Die STOXX GC Pooling-Indizes basieren auf Transaktionen, die am besicherten Geldmarkt Eurex Repo GC Pooling stattfinden. Als Teil der Indexfamilie werden ebenfalls zwei Finanzierungssätze ermittelt, die sich aus der täglichen Liquidität des besicherten Interbankenmarktes in der Eurozone berechnen.

Die STOXX GC Pooling-Indizes sollen eine transparente, regelbasierte Alternative zu den derzeitigen Benchmarks im unbesicherten Interbankenmarkt wie dem LIBOR und EURIBOR/EONIA bieten. Sie dienen als Vergleichsindex für den Geldmarkt sowie als Basis für Finanzprodukte. Die STOXX GC Pooling-Indexfamilie wird nach Handelsschluss (MEZ) in Euro berechnet.

„In Anbetracht des jüngsten LIBOR-Skandals sind Marktteilnehmer und Aufsichtsbehörden weltweit auf der Suche nach einem transparenten, regelbasierten und zuverlässigen Indikator für den Interbankenmarkt, welcher auf realen Transaktionen basiert“, sagte Hartmut Graf, CEO von STOXX Limited. „Das Handelsvolumen am Geldmarkt hat sich in den letzten Jahren in signifikantem Umfang von den unbesicherten in die besicherten Märkte verschoben. STOXX und Eurex Repo haben daher gemeinsam die STOXX GC Pooling-Indizes entwickelt. Diese basieren auf täglichen Transaktionen am regulierten und besicherten GC Pooling-Markt. Diese innovativen Indizes können dazu beitragen, das Vertrauen in Referenzzinssätze wieder zu erhöhen“.

„Unser GC Pooling-Markt ist ein regulierter, anonymer, zentral verrechneter und elektronischer Marktplatz mit einem durchschnittlich ausstehenden Volumen von mehr als 150 Mrd. €. Mit dieser neuen Indexfamilie auf Basis von GC Pooling-Transaktionen bieten wir transparente Benchmarks an, wie sie von Marktteilnehmern, Aufsichtsbehörden und Zentralbanken gewünscht werden.

Die Indizes erfüllen beispielsweise wichtige Kriterien, die von der im März 2013 durch das Economic Consultative Committee eingerichteten Arbeitsgruppe der 13 Zentralbanken formuliert wurden, unter anderem reale Transaktionen als Grundlage sowie klare und bindende Regeln“, ergänzte Marcel Naas, Geschäftsführer der Eurex Repo.

Der Eurex Repo GC Pooling-Markt wird als Indexuniversum für die neuen Indizes genutzt, d.h. STOXX verwendet Handelsdaten basierend auf täglichen Transaktionen und verbindlichen Quotierungen.

Die Indizes basieren auf zwei standardisierten Wertpapierkörben (Baskets), die am GC Pooling-Markt angeboten werden: den ECB Basket und den ECB EXTended Basket. Folgende standardisierte Laufzeiten werden für jeden Basket berechnet: OverNight (ON), TomNext (TN) und SpotNext (SN). Jeder Index existiert in zwei Versionen: als volumengewichteter Durchschnitt und als Gesamtvolumen.

Dieser Ansatz steht in Einklang mit dem Vorschlag der Zentralbanken, Referenzzinssätze auf Basis kurzfristiger Transaktionen wie Repogeschäften zu verwenden. Weitere Indizes, welche die gesamte Renditekurve abbilden, sollen kurzfristig eingeführt werden.

Darüber hinaus werden zwei Finanzierungssätze berechnet: Der STOXX GC Pooling EUR Funding Rate liegen breit definierte GC Pooling-Baskets einschließlich weiterverwertbarer, geeigneter Wertpapiere mit unmittelbaren Refinanzierungsmöglichkeiten im Rahmen der Offenmarktgeschäfte der EZB/Bundesbank zugrunde. Das STOXX GC Pooling EUR Funding Rate Volume beruht auf standardisierten besicherten Finanzierungen. Mit einem durchschnittlichen, täglichen Handelsvolumen von über 20 Mrd. € ist das STOXX GC Pooling EUR Funding Rate Volume mit unbesicherten Interbankenmarkt-Benchmarks wie dem EONIA vergleichbar.

Folgende Indizes und Finanzierungsätze stehen zur Verfügung:

- STOXX GC Pooling EUR ON Index (neuer Name)
- STOXX GC Pooling EUR ON Index Volume (neuer Name)
- STOXX GC Pooling EUR Extended ON Index (neuer Name)
- STOXX GC Pooling EUR Extended ON Index Volume (neuer Name)
- STOXX GC Pooling EUR TN Index
- STOXX GC Pooling EUR TN Index Volume
- STOXX GC Pooling EUR Extended TN Index
- STOXX GC Pooling EUR Extended TN Index Volume
- STOXX GC Pooling EUR SN Index
- STOXX GC Pooling EUR SN Index Volume
- STOXX GC Pooling EUR Extended SN Index
- STOXX GC Pooling EUR Extended SN Index Volume
- STOXX GC Pooling EUR Funding Rate
- STOXX GC Pooling EUR Funding Rate Volume
Pressekontakt:
Andrea Weidemann, andrea.weidemann@stoxx.com, Tel.: +41 58 399 3568
Heiner Seidel, heiner.seidel@deutsche-boerse.com, Tel.: +49 69 211 177 64
Hinweis für die Redaktionen:
About Eurex Repo
Eurex Repo ist der führende Anbieter von internationalen Finanzierungen im besicherten Geldmarkt (Repo-Geschäfte und Wertpapierleihe). Dieser kontinuierlich wachsende Marktplatz mit hoher Liquidität vereint hochmodernen elektronischen Handel mit der Effizienz und Sicherheit von Eurex Clearing sowie dem Sicherheitenmanagement und Abwicklung. Derzeit sind mehr als 320 europäische Finanzinstitute an den folgenden Märkten zugelassen: GC Pooling, Euro Repo, Swiss Franc Repo, OTC Spot und SecLend Markt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www. www.eurexrepo.com Zur Eurex Group gehören Eurex Exchange, International Securities Exchange (ISE), European Energy Exchange (EEX), Eurex Clearing, Eurex Bonds und Eurex Repo. Eurex Group ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG (Xetra: DB1).

Über STOXX Limited

STOXX Ltd. ist ein weltweiter Indexanbieter und berechnet aktuell eine umfassende globale Indexfamilie aus mehr als 6.000 Indizes, die sich durch konsequente Regeln für die Berechnung und eine hohe Transparenz auszeichnen. STOXX Ltd. ist bekannt für seine führenden europäischen Aktienindizes EURO STOXX 50, STOXX Europe 50 und STOXX Europe 600 und berechnet die STOXX Global Indexfamilie, die sich aus Indizes für den Gesamtmarkt, marktbreiten und Blue-Chip-Indizes für die Regionen Nord- und Südamerika, Europa, Asien und Pazifik sowie die Subregionen Lateinamerika und BRIC (Brasilien, Russland, Indien und China) sowie Indizes für den weltweiten Aktienmarkt zusammensetzt. Um Marktteilnehmern größtmögliche Transparenz zu bieten, sind die STOXX Indizes in drei Kategorien unterteilt. Die regulären „STOXX“ Indizes beinhalten alle Standard-, Themen- sowie Strategie-Indizes welche Teil der integrierten STOXX Indexfamilie und strikt regelbasiert sind. Indizes, die unter der „iSTOXX“ Marke geführt werden, werden von STOXX in enger Zusammenarbeit mit diversen Marktteilnehmern entwickelt. Die „STOXX Customized“ Indizes umfassen alle Indizes, die gezielt im Auftrag von Kunden entwickelt werden. Diese Indizes führen nicht STOXX Markennamen. Mehr als 400 Unternehmen weltweit halten Lizenzen von STOXX, um die Indizes als Underlying für Exchange Traded Funds (ETFs), Futures und Optionen, strukturierte Produkte und passiv gemanagte Investmentfonds zu nutzen. Drei der größten Exchange Traded Funds (ETFs) in Europa und 30 Prozent des verwalteten Vermögens basieren auf STOXX Indizes. Zudem ist STOXX in Europa der größte und weltweit der drittgrößte Indexanbieter für Derivate. STOXX vermarktet auch die DAX- und SMI-Indizes der Deutsche Börse AG bzw. SIX Group AG, die alleinige Anteilseigner an dem Indexanbieter sind.

www.stoxx.com

STOXX does not make any warranties or representations, express or implied with respect to the timeliness, sequence, accuracy, completeness, currentness, merchantability, quality or fitness for any particular purpose of its index data. STOXX is not providing investment advice through the publication of the STOXX® indices or in connection therewith. In particular, the inclusion of a company in an index, its weighting, or the exclusion of a company from an index, does not in any way reflect an opinion of STOXX on the merits of that company. Financial instruments based on the STOXX® indices are in no way sponsored, endorsed, sold or promoted by STOXX.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.stoxx.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index setzt Anstieg fort
22.06.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Beschäftigung legt weiter zu
29.05.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie