Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens schafft 17.000 neue Stellen weltweit

10.11.2008
5.000 davon in Deutschland - auch in Sachsen kamen rund 300 Arbeitsplätze hinzu

Siemens hat im abgelaufenen Geschäftsjahr in den fortgeführten Aktivitäten weltweit netto rund 17.000 neue Arbeitsplätze geschaffen, etwa 5.000 davon in Deutschland.

Hierzulande entstand der Großteil der neu geschaffenen Stellen im Sektor Energy mit 2.600 neuen Mitarbeitern sowie im Sektor Industry mit 1.800 neuen Mitarbeitern. Im Ausland wurden 12.000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Hier lag der Schwerpunkt vor allem auf Wachstumsmärkten wie China mit 3.500 neuen Mitarbeitern oder Brasilien mit 1.700 neuen Mitarbeitern.

Auch in Sachsen kamen zusätzliche Arbeitsplätze hinzu, alle Fertigungsstandorte steigerten die Zahl der Mitarbeiter. In Görlitz, dem größten sächsischen Standort des Sektors Energy, entstanden im zurückliegenden Geschäftsjahr rund 100 hochqualifizierte Arbeitsplätze. Zuwachs ebenfalls bei Siemens in der Region Chemnitz: rund 90 neue Stellen wurden hier geschaffen (Werk für Kombinationstechnik Chemnitz 60, Flender Guss Wittgensdorf 31).

Erfreulich ist auch die Entwicklung an den beiden Leipziger Fertigungsstandorten: Siemens Turbomachinery Equipment baute in den vergangenen Monaten 25 zusätzliche Vollzeitstellen auf. 15 neue Mitarbeiter verstärken die Reihen im Werk für Niederspannungsschaltanlagen und -systeme.

Insgesamt ist die Zahl der Siemens-Mitarbeiter in Deutschland in den fortgeführten Aktivitäten auf 132.000 gestiegen. Das sind rund 5 Prozent mehr Beschäftigte als im Vorjahr. Weltweit beschäftigte das Unternehmen insgesamt rund 427.000 Mitarbeiter – rund 7 Prozent mehr als im Vorjahr. Siemens zählt damit weiterhin zu den größten Unternehmen weltweit. Eigenen Angaben zufolge hat der Konzern darüber hinaus zusätzlich Bedarf: Allein in Deutschland sind bei Siemens derzeit rund 2.500 offene Stellen ausgeschrieben.

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein weltweit führendes Unternehmen der Elektronik und Elektrotechnik. Der Konzern ist auf den Gebieten Industrie und Energie sowie im Gesundheitssektor tätig. Rund 400.000 Mitarbeiter (fortgeführte Aktivitäten) entwickeln und fertigen Produkte, projektieren und erstellen Systeme und Anlagen und bieten maßgeschneiderte Lösungen an. Siemens steht seit über 160 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte das Unternehmen nach IFRS einen Umsatz von 72,4 Mrd. EUR und ein Ergebnis der fortgeführten Aktivitäten von 3,9 Mrd. EUR.

Elke Fuchs | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung