Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

REGIS-TR erreicht Meilenstein von über 1 Milliarde Transaktionsberichten

20.10.2014

Über 200 Millionen verarbeitete Transaktionsberichte im September 2014 / Kundenzahl von REGIS-TR steigt über 1.000 – Onboarding von Neukunden geht weiter / Elena Carnicero: „Wir sind bereit für höhere Volumina“

Anfang Oktober, acht Monate nach Einführung der Meldepflicht für börsengehandelte Derivate (ETD) und außerbörslich gehandelte Derivate (Over-the-Counter, OTC) im Rahmen der am 14. Februar 2014 in Kraft getretenen European Market Infrastructure Regulation (EMIR), wurden über das europäische Transaktionsregister REGIS-TR, das sich im gemeinsamen Besitz von Clearstream (Gruppe Deutsche Börse) und Iberclear (BME) befindet, über 1 Milliarde Transaktionen abgewickelt.

Elena Carnicero, Vorstandsvorsitzende von REGIS-TR, erläutert: „Mit 1 Milliarde abgewickelter Transaktionen haben wir einen bedeutenden Meilenstein erreicht, der zeigt, dass REGIS-TR zur europäischen Drehscheibe für das Reporting von Derivatetransaktionen avanciert ist. REGIS-TR hat momentan rund 1.000 Kunden; im September wurden über 200 Millionen Transaktionen an das Transaktionsregister gemeldet. Die Verarbeitung verlief reibungslos und fehlerfrei, was die Stabilität und Zuverlässigkeit unserer Infrastruktur bestätigt. Wir sind bereit für noch höhere Volumina.“

Irene Mermigidis, Geschäftsführerin von REGIS-TR fügt hinzu: „Wir haben ein sehr wettbewerbsfähiges und kostengünstiges Produkt auf den Markt gebracht, das bei Finanzinstituten und Unternehmen, die ihrer Meldepflicht nachkommen müssen, eine große Akzeptanz genießt. Dank der flexiblen Reporting-Modelle von REGIS-TR und seiner Interoperabilität mit führenden Marktanbietern in der Wertschöpfungskette ebbt der Zustrom neuer Kunden nicht ab. Da sich die Bedürfnisse unserer Kunden entsprechend den aufsichtsrechtlichen Anforderungen verändern, werden wir kontinuierlich neue Produkte entwickeln und unser Serviceangebot erweitern, um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.“

Derzeit besteht die oberste Priorität von REGIS-TR darin, weiter gemeinsam mit der Wertpapierbehörde ESMA (European Securities Market Authority) und den anderen Transaktionsregistern daran zu arbeiten, die Zuordnungsquoten in Fällen, in denen Gegenparteien eines Derivats an verschiedene Transaktionsregister melden, zu verbessern. Das zusätzliche Volumen an gemeldeten Transaktionen aufgrund der seit 12. August 2014 geltenden Meldepflicht für Sicherheiten und Bewertungen von Derivaten (EMIR, Phase 2) wurde von REGIS-TR problemlos bewältigt.

Im nächsten Schritt soll das Angebot von Mehrwertdienstleistungen folgen, wie die Meldung von Transaktionen im Rahmen der Verordnung über die Integrität und Transparenz des Energiegroßhandelsmarkts (REMIT), des FinfraG (Schweizer Finanzmarktinfrastrukturgesetz), der MiFID II und des Schattenbankengeschäfts.

Über REGIS-TR

REGIS-TR ist ein zentrales Transaktionsregister, in dem Derivate auf zahlreiche Produktklassen erfasst werden können. REGIS-TR reduziert den Administrationsaufwand und optimiert die operative Verwaltung solcher Transaktionen. REGIS-TR dient der Sammlung und Verwaltung von Informationen zu sämtlichen von den Teilnehmern gemeldeten Derivatetransaktionen und bietet Marktteilnehmern sowie Aufsichtsbehörden in bislang noch nie dagewesener Form einen komprimierten Gesamtüberblick über die entsprechenden Derivatepositionen. REGIS-TR erfüllt bereits alle neuen aufsichtsrechtlichen Anforderungen, die bislang veröffentlicht wurden, und richtet sich an Finanzinstitute und Nichtfinanzinstitute. Das Transaktionsregister bietet flexible Teilnahmemöglichkeiten je nach Profil und Bedürfnissen aller Interessengruppen und Akteure am Derivatemarkt.

Pressekontakt bei REGIS-TR 

Nicolas Nonnenmacher, +352-243-36115

media@regis-tr.com

Media relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.regis-tr.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur
16.01.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mit Schwung ins neue Jahr
28.12.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungen

Transferkonferenz Digitalisierung und Innovation

22.01.2018 | Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Forschungsteam schafft neue Möglichkeiten für Medizin und Materialwissenschaft

22.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Ein Haus mit zwei Gesichtern

22.01.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics