Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Österreichs Solarbranche erwartet Marktbelebung

07.03.2012
Steirische Weltmarktführer punkten durch geförderte Innovationskraft

Während in Berlin tausende Menschen sowie der Bundesverband Solarwirtschaft gegen den vermeintlichen Solar-Ausstieg Deutschlands demonstriert hatten, geht bei den entsprechenden Weltmarktführern in der Steiermark die Arbeit munter weiter. "Wir erwarten uns durch das Ökostromgesetz 2012 der EU eine neuerliche Belebung des Marktes", meint Geschäftsführerin Theresia Vogel vom österreichischen Klima- und Energiefonds bei einem Lokalaugenschein gegenüber pressetext. Niederösterreich etwa will bis 2020 die Hälfte seines Energiebedarfes aus erneuerbarer Energie bestreiten.

Ansturm auf Bürger-Solarkraftwerk

Was von der Erde in einem Jahr an Energie verbraucht wird, das liefert die Sonne in rund sechs Minuten. Solarenergie intelligent zu nutzen, erscheint nicht nur angesichts rapide steigender Preise bei Erdöl und Erdgas als eine umweltschonende Alternative, und ist künftig in Wien auch echtes Geld wert. Eine Beteiligung mit 950 Euro an Photovoltaikanlagen in der Stadt wird jährlich mit 3,1 Prozent vergütet. "Das Potenzial dieses Bürger-Solarkraftwerkes ist groß, der Ansturm enorm", weiß Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou.

Gute Nachrichten für die Isovoltaic AG http://isovoltaic.com in Lebring, dem Weltmarktführer bei Rückseitenfolien von Photovoltaikanlagen, einem eher unscheinbaren Teil mit jedoch größter Wirkung. "Unsere intelligenten Folienverbünde schützen die Solarmodule 25 Jahre lang bei jeder Witterung und bewahren die elektrische Isolation", erklärt Isovoltaic-Marketingleiter Wolfgang Plösch. Das Know-how für jährlich rund 70 Mio. Quadratmeter Folie aus drei bis acht Schichten stecke vor allem in den Chemikalien (Klebstoffen).

Abfälle statt Lebensmittel verwerten

Für Harald Blazek von SOLID http://solid.at in Andritz ist die nicht auf Silicium, sondern Wasser basierende Solarthermie strikt von der stromerzeugenden Photovoltaik zu unterscheiden. Der Spezialist für solare Heizungen und Kühlungen ist unter anderem Betreiber der Anlagen auf dem UPC-Stadion in Graz und Pepsi Cola in Phoenix, Arizona. Mit derzeit drei Mio. Kilowattstunden pro Jahr liefert diese in den USA geradezu einen "Weltrekord an Erträgen", so der Projektleiter. Aktuell werde die dritte Ausbaustufe auf 3.700 Quadratmeter verhandelt.

Bei erneuerbarer Energie hat sich auch die BioEnergy International AG http://bdi-bioenergy.com in Grambach bei Graz einen Namen gemacht. Der Pionier und Weltmarktführer bei "Waste to Energy" baut Anlagen zur Gewinnung von Biodiesel und Biogas aus Altspeiseöl, Tierfetten oder auch Gerstenabfällen aus Brauereien. "Wir lösen ein Entsorgungsproblem, indem wir auch noch ein Umweltziel erreichen", so Marketingleiter Hermann Stockinger. "Dazu verarbeiten wir Abfälle aus den reichen Ländern und verschonen die Lebensmittel der armen Länder."

Jürgen Molner | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.solarwirtschaft.de
http://www.klimafonds.gv.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten