Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NIW rechnet für 2013 mit einer leichten Erholung der niedersächsischen Wirtschaft

10.01.2013
Das Wachstum der deutschen und der niedersächsischen Wirtschaft hat sich 2012 spürbar abgeschwächt.

Das NIEDERSÄCHSISCHE INSTITUT FÜR WIRTSCHAFTSFORSCHUNG (NIW) rechnet in seiner aktuellen Einschätzung im NIW-Konjunkturletter aber wieder mit einer leichten Belebung im Jahr 2013. Für diese Belebung wird die weltwirtschaftliche Dynamik von entscheidender Bedeutung sein.

Die deutsche Volkswirtschaft zeigt sich im europäischen Vergleich in einer relativ guten Verfassung. Allerdings ist das Wachstum des Bruttoinlandsproduktes in der zweiten Jahreshälfte 2012 zurückgegangen und näherte sich im vierten Quartal bereits der Stagnation. Die Wirtschaft in Deutschland wird daher 2012 nur noch um 0,7 v.H. im Vergleich zum Vorjahr gewachsen sein.

Die Ursachen hierfür liegen neben der anhaltenden europäischen Staatsschuldenkrise (mit ihren rezessiven realwirtschaftlichen Auswirkungen) vor allem in der schwächeren weltwirtschaftlichen Entwicklung. Beide führten im vergangenen Jahr zu einem kontinuierlichen Rückgang der Exporte und in der Folge zu einer geringeren Investitionstätigkeit der Unternehmen.

Demgegenüber hat der private Konsum im vergangenen Jahr positive Wachstumsbeiträge geleistet, was im Wesentlichen auf die verbesserte Beschäftigung zurückzuführen ist. Für 2013 erwartet das NIW nach einem wachstumsschwachen ersten Halbjahr eine Belebung der Wirtschaft in Deutschland im zweiten Teil des Jahres.

Aufgrund der positiven Signale einzelner aktueller Stimmungsindikatoren und der Stärke deutscher Unternehmen auf den internationalen Märkten ist eine Wachstumsrate von etwa einem Prozent möglich. Hierfür sind allerdings entsprechende Impulse von Seiten der außereuropäischen Märkte für den Export notwendig.

Die niedersächsische Wirtschaft ist im Jahr 2012 mit voraussichtlich etwa einem Prozent stärker gewachsen als die gesamtdeutsche Wirtschaft. Wachstumstreiber waren hier die Auslandsnachfrage (vor allem die nach Automobilen), der private Konsum und die Bauinvestitionen. Trotz der konjunkturellen Abschwächung hat sich die Arbeitsmarktlage im Bundesland leicht verbessert.

Im Jahr 2013 dürften sich der private Verbrauch, die zu erwartende anhaltend hohe Bautätigkeit und die allmählich wieder einsetzende Investitionstätigkeit der Unternehmen wachstumsstabilisierend auswirken, so dass nach Einschätzung des NIW mit einem Wachstum der niedersächsischen Wirtschaftsleistung von rund einem Prozent zu rechnen ist. Dieser Konjunkturverlauf wird dazu führen, dass die Beschäftigung tendenziell stagniert, in Teilbereichen der Wirtschaft wird es allerdings auch einen Abbau geben. Inflationäre Wirkungen zeichnen sich hingegen nicht ab.

Weiterführende Informationen und ausführliche Ergebnisse:
Konjunkturletter des Niedersächsischen Instituts für Wirtschaftsforschung, Januar 2013

Tobias Meyer | idw
Weitere Informationen:
http://www.niw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht GMEX Zinsswap-Future ab August an Eurex handelbar
07.07.2015 | Gruppe Deutsche Börse

nachricht Börsengang der elumeo SE im Prime Standard
03.07.2015 | Gruppe Deutsche Börse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Molekulare Container für die Gewinnung Seltener Erden: Neues Forschungsprojekt „SE-FLECX“ gestartet

Seltene Erden sind begehrt, weil sie für die Herstellung vieler Hightech-Produkte benötigt werden. Allerdings ist ihre Gewinnung aus Erzen aufwendig und häufig umweltbelastend.

Experten aus Forschung und Industrie testen derzeit unter Koordination des Helmholtz-Instituts Freiberg für Ressourcentechnologie, ob so genannte Calixarene...

Im Focus: Surfing a wake of light

Researchers observe and control light wakes for the first time

When a duck paddles across a pond or a supersonic plane flies through the sky, it leaves a wake in its path. Wakes occur whenever something is traveling...

Im Focus: Auf den Quantenpunkt gebracht: ultrahochauflösendes 3D-Mikroskopieverfahren für elektrische Felder

Mit einem einzelnen Molekül als Sensor ist es Jülicher Wissenschaftlern gelungen, elektrische Potenzialfelder in bisher unerreichter Präzision abzubilden. Die ultrahochaufgelösten Aufnahmen geben Aufschluss über die Verteilung von Ladungen in der Elektronenhülle einzelner Moleküle und sogar Atome. Die Methode arbeitet berührungsfrei und in 3D.

Erste Ergebnisse der als Raster-Quantenpunkt-Mikroskopie bezeichneten Technik sind in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Physical Review Letters...

Im Focus: Magnettests an Wendelstein 7-X erfolgreich abgeschlossen

Wichtiger Schritt der Betriebsvorbereitung / erstes Plasma in der Fusionsanlage rückt näher

Mit dem erfolgreich abgeschlossenen Test aller siebzig Magnetspulen ist jetzt die Funktion der technologischen Schlüsselkomponente für das Fusionsexperiment...

Im Focus: Neues Verfahren ermöglicht 3D-Auslesung von magnetischen Mustern

Eine internationale Kooperation hat es geschafft, mit Synchrotronlicht komplexe Magnetisierungsmuster in gewickelten magnetischen Schichten dreidimensional auszulesen. Dieses Verfahren könnte interessant sein, um hochempfindliche Sensoren für Magnetfelder zu entwickeln, beispielsweise für die medizinische Diagnostik. Die Ergebnisse sind in Nature Communications publiziert.

Feine Strukturen im Inneren von Materialien und biologischen Proben lassen sich heute mit Röntgentomographie gut ermitteln: Dabei werden Schicht für Schicht...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Global Communication Association Konferenz: Drei Tage im Zeichen des digitalen Wandels

07.07.2015 | Veranstaltungen

IMTC 2015: Internationale Fachtagung im Kompetenzfeld Leichtbau

06.07.2015 | Veranstaltungen

Rheumatologen tagen in Bremen: Fortschritte in der Rheuma-Therapie und neue Impfempfehlungen

06.07.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein schwarzes Loch unter der Gravitationslinse

07.07.2015 | Physik Astronomie

Nanodraht-Netz sagt Muskelkater den Kampf an

07.07.2015 | Medizin Gesundheit

Studie über Bio-Hacking: Öffnen wir unsere Haustüren bald mit Chip-Implantaten?

07.07.2015 | Medizin Gesundheit