Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer SPDR-ETF (State Street Global Advisors) auf Xetra gestartet

11.08.2015

ETF bietet Zugang zur Immobilienbranche Europas ex UK

Seit Dienstag ist ein neuer börsengelisteter Sektor-Indexfonds des Emittenten SPDR (State Street Global Advisors) über Xetra und Börse Frankfurt handelbar.

Name: SPDR FTSE EPRA Europe ex UK Real Estate UCITS ETF
Anlageklasse: Aktienindex-ETF
ISIN: IE00BSJCQV56
Laufende Kosten: 0,30 Prozent
Ertragsverwendung: thesaurierend
Benchmark: FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe ex UK Index

Der neue ETF „SPDR FTSE EPRA Europe ex UK Real Estate UCITS ETF“ bietet Anlegern Zugang zur Wertentwicklung von Immobilien in Europa mit Ausnahme des Vereinigten Königreichs.

Dazu investiert der Fonds direkt in die im Referenzindex „FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe ex UK Index“ enthaltenen Wertpapiere.

Der Index bildet die Wertentwicklung des Marktes für börsennotierte Immobilienpapiere und von Real Estate Investment Trusts („REITS“) ab, die in Europa operieren, nicht aber im Vereinigten Königreich.

Zu den relevanten Aktivitäten zählen der Besitz, die Veräußerung und die Erschließung von Ertrag erzielenden Immobilien.

Das Produktangebot im XTF-Segment der Deutschen Börse umfasst derzeit insgesamt 1.085 Exchange Traded Funds.

Mit dieser Auswahl und einem durchschnittlichen monatlichen Handelsvolumen von rund 13 Mrd. Euro ist Xetra der führende Handelsplatz für ETFs in Europa.

Xetra® und XTF® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.


Ansprechpartner für die Medien:
Patrick Kalbhenn
Tel.: +49-(0) 69-2 11-1 15 00
media-relations@deutsche-boerse.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt auf niedrigem Niveau merklich an
13.03.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: positiver Ausblick auf die kommenden Monate
27.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neues energieeffizientes Verfahren zur Herstellung von Kohlenstofffasern

Dresdner Wissenschaftler des Fraunhofer IWS und der TU Dresden haben eine neue energieeffiziente Verfahrenskette zur Herstellung von Kohlenstofffasern entwickelt. Kernpunkt ist die Umwandlung von Präkursor-PAN-Fasern durch Stabilisierung, Karbonisierung und Graphitisierung. Damit kann künftig die Herstellung von Kohlenstofffasern deutlich preiswerter werden.

Dresdner Wissenschaftler des Fraunhofer IWS und der TU Dresden haben eine neue energieeffiziente Verfahrenskette zur Herstellung von Kohlenstofffasern...

Im Focus: Perovskite edges can be tuned for optoelectronic performance

Layered 2D material improves efficiency for solar cells and LEDs

In the eternal search for next generation high-efficiency solar cells and LEDs, scientists at Los Alamos National Laboratory and their partners are creating...

Im Focus: In Kunststoff gehüllte Silizium-Nanoblätter als Alternative zu Graphen

Silizium-Nanoblätter sind dünne, zweidimensionale Schichten mit herausragenden optoelektronischen Eigenschaften, ähnlich denen des Graphens. Alleine sind sie jedoch instabil. Nun stellt ein Forschungsteam der Technischen Universität München (TUM) erstmals ein Verbundmaterial aus den Silizium-Nanoblättern und einem Kunststoff vor, das UV-beständig und leicht zu verarbeiten ist. Einer industriellen Anwendung, etwa als Material für flexible Displays oder Photosensoren, kommt das interdisziplinäre Team damit ein bedeutendes Stück näher.

Silizium-Nanoblätter sind dünne, zweidimensionale Schichten mit herausragenden optoelektronischen Eigenschaften, ähnlich denen des Graphens. Alleine sind sie...

Im Focus: Polymer-coated silicon nanosheets as alternative to graphene: A perfect team for nanoelectronics

Silicon nanosheets are thin, two-dimensional layers with exceptional optoelectronic properties very similar to those of graphene. Albeit, the nanosheets are less stable. Now researchers at the Technical University of Munich (TUM) have, for the first time ever, produced a composite material combining silicon nanosheets and a polymer that is both UV-resistant and easy to process. This brings the scientists a significant step closer to industrial applications like flexible displays and photosensors.

Silicon nanosheets are thin, two-dimensional layers with exceptional optoelectronic properties very similar to those of graphene. Albeit, the nanosheets are...

Im Focus: Revolutionär neue OP-Technik für Brüche des unteren Schienbeins

Univ.-Prof. Dr. Pol M. Rommens, Direktor des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie der Universitätsmedizin Mainz (ZOU), und PD Dr. Sebastian Kuhn, ebenfalls ZOU, haben für Brüche des unteren Schienbeins ein gänzlich neues OP-Verfahren und Medizinprodukt entwickelt: den Distal Tibial Nail (DTN). Das sehr stabile und belastbare Implantat ermöglicht es den Operateuren, den Knochen von unten und nicht von der Kniescheibe aus minimal-invasiv zu operieren. Dadurch sind eine kürzere Operationszeit sowie eine geringere Strahlendosis erforderlich. Zudem sinkt das Risiko, dass Komplikationen wie beispielsweise Weichteilproblematiken oder Embolien auftreten.

Neu entwickelter Distal Tibial Nagel (DTN) erstmals klinisch eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Entwicklung frugaler Produkte - Maschinen und Anlagen für das mittlere und niedere Marktsegment

10.03.2017 | Veranstaltungen

Werkstattgespräch „Smart City und Stadtverkehr"

10.03.2017 | Veranstaltungen

Kontaktlose Energieübertragung - 11. Tagung vom 28. – 29.06.2017 in Stuttgart

09.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Million Euro zur Förderung der digitalen Hochschullehre

13.03.2017 | Förderungen Preise

Hand in Hand: Mensch-Roboter-Kollaboration in Industrie 4.0

13.03.2017 | CeBIT 2017

Cebit 2017: Mit „Multi-View Video-Streaming“ im Krimi um die Ecke schauen

13.03.2017 | CeBIT 2017