Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer ETF-Anbieter auf Xetra gestartet

15.12.2008
ETF Securities startet mit sechs neuen Indexfonds auf Europas führender ETF-Handelsplattform/ Einfacher Zugang zu Rohstoffmärkten über Aktienindex-ETFs

Seit Mittwoch sind erstmalig Exchange Traded Funds des Emittenten ETF Securities auf Xetra® handelbar. Mit der Erweiterung des XTF-Segments um sechs neu zugelassene Produkte baut die Deutsche Börse ihre Position als führender ETF-Handelsplatz in Europa weiter aus.

„Mit ETF Securities begrüßen wir den zwölften ETF-Anbieter auf Xetra – Europas umsatzstärkstem ETF-Handelsplatz. Wir freuen uns über die Entscheidung des Emittenten neben seinen über einhundert Exchange Traded Commodities jetzt auch Exchange Traded Funds auf Xetra handeln zu lassen“, sagte Rainer Riess, Managing Director für den Bereich Cash Market Development bei der Deutschen Börse.

Die neuen ETFs ergänzen das bestehende Angebot von ETCs und ermöglichen neben den direkten Rohstoffinvestments auch mittelbare Investitionen in den Rohstoffmarkt. Das umfassende ETF Securities Produktangebot bietet Investoren einfachen Zugang zu Aktien der Rohstoffsektoren: Alternative Energien, Wasser, Nuklearenergie sowie der Agrarwirtschaft.

Unter anderem sind erstmalig ETFs auf die führenden US-Aktienindizes Russell 1000 und Russell 2000 auf Xetra handelbar. Die beiden Indizes gelten als umfassende und ausgewogene Benchmarks für große bzw. kleine börsennotierte Unternehmen aus den USA.

Der DAXglobal® Alternative Energy Index spiegelt die Wertentwicklung der 15 größten und liquidesten Unternehmen weltweit für Alternative Energien wider. Der Index gewichtet die fünf Segmente Wind, Solar, Ethanol, Erdgas sowie Geothermie/Hydro/Batterie gleichermaßen und enthält aus jedem Segment drei Unternehmen.

Der WNA Nuclear Energy Index, der offizielle Index der World Nuclear Association, ist eine Benchmark für Unternehmen aus allen Geschäftsfeldern der weltweiten Nuklearindustrie. Hierzu gehören: Kraftwerkbau, Reaktoren, Nuklearstromgewinnung, Brennstoffe sowie Technologie, Ausrüstung und Dienstleistungen.

Der Janney Global Water Index ist die Benchmark für Unternehmen aus der Wasserversorgung oder Technologieanbieter für die Wasserversorgung. Beide Bereiche sind in dem Index gleich gewichtet.

Der S-Network ITG Agriculture Index bildet Unternehmen aus der weltweiten Agrarindustrie ab. Die Indexmethodik stellt sicher, dass Positionen aus verschiedenen Geschäftsfeldern der weltweiten Agrarindustrie im Index enthalten sind. Dazu gehören: Saatgut, Chemikalien und Dünger, Ausrüstung, Agrargüter und Lebendvieh.

Bis zum 31. Januar 2009 werden für diese ETFs keine Managementgebühren erhoben. Danach betragen die Gebühren zwischen 0,35 und 0,65 Prozent.

Das Produktangebot auf Xetra umfasst im XTF-Segment derzeit insgesamt 377 bör-sengehandelte Indexfonds und ist das größte Angebot unter allen europäischen Bör-sen. Mit dieser Auswahl und einem durchschnittlichen monatlichen Handelsvolumen von über 10 Mrd. Euro ist das XTF-Segment der Deutschen Börse der führende Han-delsplatz für ETFs in Europa. Im XTF-Segment sind zurzeit folgende ETF-Familien handelbar: ComStage, db x-trackers, EasyETF, ETFlab, ETF Securities, iShares, Lyxor, Market Access, PowerShares, SGAM, UBS Exchange Traded Funds und Xmtch.

Xetra® und DAXglobal® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Arbeitsmarkt bleibt im Aufwind
27.04.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland
25.04.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Expert meeting “Health Business Connect” will connect international medical technology companies

20.04.2017 | Event News

Wenn der Computer das Gehirn austrickst

18.04.2017 | Event News

7th International Conference on Crystalline Silicon Photovoltaics in Freiburg on April 3-5, 2017

03.04.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie