Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Moscow Exchange plant Einführung von fünf deutschen Single Stock Futures im Rahmen der Partnerschaft mit der Deutschen Börse

19.06.2013
Die Moscow Exchange und Eurex Exchange, die Terminbörse der Deutschen Börse, gaben heute bekannt, dass Single Stock Futures auf mehrere bekannte deutsche Basiswerte ab September 2013 zum Handel am Derivatemarkt der Moscow Exchange verfügbar sein werden.
Die Vereinbarung über die Notierung von fünf Futures-Kontrakten – von Deutsche Bank, Siemens, BMW, Volkswagen und Daimler – wurde heute in Moskau von Alexander Afanasiev, Vorstandsvorsitzender der Moscow Exchange, und Andreas Preuß, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse und Vorstandsvorsitzender von Eurex, unterzeichnet.

„Dies ist ein bedeutender Schritt in unserer strategischen Partnerschaft mit der Deutschen Börse, die 2012 mit der Unterzeichnung einer Kooperationserklärung ihren Anfang nahm. Wir sind der Meinung, dass dies erst der Beginn einer langjährigen und fruchtbaren Zusammenarbeit ist. Wir freuen uns sehr über die Erweiterung unseres Angebots im Derivatebereich und sind zuversichtlich, dass Futures dieser deutschen Top-Unternehmen interessante neue Investmentmöglichkeiten für unsere Investoren darstellen.“, sagte Alexander Afanasiev, CEO der Moscow Exchange.

„Wir sind sehr erfreut, dass wir die Moscow Exchange darin unterstützen, russischen Anlegern einen einfachen Zugang zu Single Stock Futures auf einige der bekanntesten Markennamen der deutschen Industrie zu bieten. Wir werden weiterhin mit unseren Partnern bei der Moscow Exchange zusammenarbeiten und unsere Partnerschaft weiter ausbauen“, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Börse und Vorstandsvorsitzende von Eurex, Andreas Preuß.
Über Moscow Exchange

OJSC Moscow Exchange MICEX-RTS („MOEX“) betreibt die wichtigsten öffentlichen Handelsmärkte für Aktien-, Anleihe-, Derivate-, Devisen- und Geldmarktprodukte in Russland sowie den russischen Zentralverwahrer und den größten Clearingdienst des Landes, das National Clearing Centre. In dem Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2012 rangierte die Börse beim Aktienhandel weltweit unter den zwanzig besten Börsen (gemessen an der Marktkapitalisierung) und sogar unter den zehn besten Börsen im Anleihebereich nach Handelsvolumen (gemessen am Handelswert) sowie im Bereich der börsengehandelten Derivate (gemessen an der Anzahl der gehandelten Kontrakte). Zum 31. Dezember 2012 waren 694 Unternehmen an der Moscow Exchange notiert, darunter viele der größten Unternehmen Russlands.

Die Moscow Exchange ging im Dezember 2011 aus dem Merger der beiden führenden Börsengruppen des Landes hervor. Dabei verschmolzen die MICEX Group, älteste Börse und Betreiberin der führenden Handelsplattform für Wertpapiere, Devisen- und Geldmarktprodukte in Russland, und die RTS Group, zum damaligen Zeitpunkt Betreiberin des führenden russischen Derivatemarktes. Durch den Zusammenschluss entstand ein vertikal integrierter öffentlicher Handelsplatz für den Großteil aller wichtigen Anlageklassen. Nach dem Zusammenschluss wurde aus der Gesellschaft eine Open Joint Stock Company (OJSC), die unter dem Namen Moscow Exchange firmiert. Der Börsengang der Moscow Exchange und Handelsbeginn ihrer eigenen Aktien erfolgte am 15. Februar 2013.

Haftungsausschluss
Einige der Informationen in diesem Dokument können Prognosen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf Ereignisse oder die Finanzentwicklung der Gesellschaft enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind an Begriffen wie „erwarten“, „glauben“, „vorhersehen“, „schätzen“, „beabsichtigen“, „wird“, „könnte“ oder „kann“ bzw. den jeweiligen Negierungen davon oder vergleichbaren sonstigen Begriffen erkennbar. Die Gesellschaft weist eindringlich darauf hin, dass diese Aussagen lediglich Vorhersagen sind, die erheblich von den tatsächlich eintretenden Ereignissen oder Ergebnissen abweichen können. Die Gesellschaft beabsichtigt keine Aktualisierung dieser Aussagen, um nach dem Datum dieses Dokuments eintretenden Ereignissen oder Umständen oder dem Eintreten unvorhergesehener Ereignisse Rechnung zu tragen. Wesentliche Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse von den Prognosen und zukunftsgerichteten Aussagen der Gesellschaft können durch viele Faktoren bedingt sein, u.a. die allgemeine Wirtschaftslage, die Wettbewerbssituation, die mit Geschäftsaktivitäten in der Russischen Föderation einhergehenden Risiken, rapide technologische und marktbezogene Veränderungen in den Branchen, in denen die Gesellschaft agiert, sowie eine Vielzahl weiterer besonderer Risiken in Zusammenhang mit der Gesellschaft und ihren Geschäftsaktivitäten.

Über Eurex Exchange

Eurex Exchange zählt zu den führenden Terminmärkten weltweit mit einem global wachsenden Vertriebsnetz. Das mehr als 1.700 Produkte umfassende Angebot deckt neben den klassischen Anlageklassen auch alternative Anlageklassen ab. Unser Handelsplatz – der auf einer innovativen IT-Infrastruktur basiert – bietet Zugang zu den liquidesten und meistgehandelten, Euro-denominierten Aktienindex- und Fixed Income-Derivaten.

Als Teil der Eurex Group bieten wir unseren Kunden gemeinsam mit der International Securities Exchange (ISE) und der European Energy Exchange (EEX) Zugang zu einem globalen Liquiditätsnetzwerk mit einem täglichen Handelsvolumen von über 10 Millionen Kontrakten. Das Clearinghaus von Eurex Exchange ist Eurex Clearing, einer der weltweit führenden zentralen Kontrahenten.

Zur Eurex Group gehören Eurex Exchange, International Securities Exchange (ISE), European Energy Exchange (EEX), Eurex Clearing und Eurex Repo.

Eurex Group ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG (Xetra: DB1).
Pressekontakt:
Moscow Exchange
Nikita Bekasov
+7 495 363 3232
pr@micex.com
Frontier
Quinn Martin
+7 495 797 3790
Eurex Exchange
Frank Herkenhoff
+49 (0) 69 211 11500
media-relations@deutsche-boerse.com
Investorenkotnakt:
Moscow Exchange
Elena Matsepuro
+7 495 363 3232
ir@micex.com
Deutsche Börse
Roman Kirindassov
+7 495 7 83-86 02
roman.kirindassov@deutsche-boerse.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.eurexgroup.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland
25.04.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Kräftiger Anstieg setzt sich fort
25.04.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

200 Weltneuheiten beim Innovationstag Mittelstand in Berlin

26.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Akute Myeloische Leukämie: Ulmer erforschen bisher unbekannten Mechanismus der Blutkrebsentstehung

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Naturkatastrophen kosten Winzer jährlich Milliarden

26.04.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Zusammenhang zwischen Immunsystem, Hirnstruktur und Gedächtnis entdeckt

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie