Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mittelstand wünscht sich bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie

01.10.2015

Die Münchner vitacare GmbH ist neues Mitglied im Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW e.V.) München.

Alexander Burger, Leiter Vertrieb und Marketing bei vitacare und deren Digitalmarke JUUNA kommentiert wie folgt: „Wir haben in der Zusammenarbeit mit vielen Unternehmen die Erfahrung gemacht, dass zusätzliche Sozialleistungen rund um die Gesundheitsthematik als ein wesentlicher Faktor für nachhaltige Firmenpolitik verstanden wird. Hier haben wir seit Jahren entsprechende Expertise und möchten diese in die Öffentlichkeit tragen. So erfahren gerade mittelständische Unternehmen die demografische Entwicklung als enorme Herausforderung und stellen sich, wenn es um die Entwicklung attraktiver Arbeitgebermarken geht, mit großem Engagement auf die steigenden Ansprüche ihrer Mitarbeiter ein. Das betrifft auch die Erhaltung der Arbeitskraft und Fürsorge für die Belegschaft. Besonders relevant wird in den nächsten Jahren die Nachfrage nach Beratung und Unterstützung rund um das Thema Familie, häusliche Pflege und individuelle Unterstützung sein. Mit unseren digitalen Beratungsplattformen wie JUUNA haben wir umfangreiches Wissen, aktuelle Gesetzgebungen, Organisationsmanagement sowie interaktive Kommunikationsmodelle entwickelt, die sowohl für die Geschäftsführung, Personalleitung als auch für die Arbeitnehmerseite relevant sind.“

E-Health ist mittlerweile in vielen gesellschaftlichen Strukturen angekommen, digitale Lösungen können – so sie weitsichtig konzipiert sind, die entsprechende Akzeptanz und Reichweite haben – für die unterschiedlichsten Firmen und Verwaltungen unkompliziert eingesetzt werden und sie erleichtern die Erreichbarkeit in einer zunehmend dezentralen Arbeitswelt.

Aktuelle Befragungen zeigen zudem, dass sich Arbeitnehmer bessere Fürsorgemodelle und Unterstützung in fordernden beruflichen und privaten Situationen wünschen, ohne diese proaktiv einzufordern oder individuelle Belastung zu thematisieren. Die individuelle ortsunabhängige Nutzung der Angebote und vor allem die Hoheit über die eigenen Daten stehen dabei immer im Vordergrund.

„Wir freuen uns auf eine aktive Mitgliedschaft im BVMW und den Fachforen und werden in den kommenden Monaten zahlreiche regionale Fach- und Netzwerkveranstaltungen mit Vorträgen, Webinaren und Fachartikeln zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ engagiert mitbegleiten, so Alexander Burger.

Wolfgang Thanner, Leiter Kreisverband Wirtschaftsregion München BVMW, sieht es wie folgt: “Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nicht nur im Mittelstand ein herausforderndes Thema. Pflege und umfassende Information dazu ist für Unternehmer wie Mitarbeiter relevant. Wir freuen uns, mit vitacare ein Mitglied hinzugewonnen zu haben, das in diesem Bereich besondere Expertise aufweist und diese unseren Mitgliedsunternehmern zur Verfügung stellt.“

Über den Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW e.V.) München

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) ist der größte, freiwillig organisierte Mittelstandsverband in Deutschland. Er vertritt im Rahmen seiner Mittelstandsallianz die Interessen von rund 270.000 Unternehmen, die über neun Millionen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Mit seinen rund 300 Repräsentanten steht der BVMW täglich im direkten Dialog mit dem Mittelstand – regional, national und international. Ein wichtiges Ziel des BVMW ist es, den Kontakt zwischen Unternehmerinnen und Unternehmern zu fördern, den Austausch zwischen Mittelstand, Institutionen und Politik zu vertiefen sowie Kooperationen zu initiieren. Infos: www.bvmw.de

Über JUUNA und die vitacare GmbH

Die vitacare GmbH mit Sitz in München gehört seit 2013 zur vitapublic GmbH im Verbund der vitagroup. Zum digitalen Angebot der vitacare GmbH zählt die Marke JUUNA. Das digitale Beratungs- und Organisationsportal JUUNA bietet zertifizierte innovative web¬basierte Inhalte und Services, um den individuellen Bedürfnissen von Menschen, die Verantwortung für pflegebedürftige Mitmenschen über¬nehmen, gerecht zu werden und sie in der herausfordernden persön¬lichen Situation nachhaltig zu unterstützen und zu entlasten. JUUNA ist Mitglied der Initiative Erfolgsfaktor Familie. Infos: www.juuna.de

Pressestelle | vitacare GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: positiver Ausblick auf die kommenden Monate
27.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Viele Android-Passwort-Manager unsicher

28.02.2017 | CeBIT 2017

Wie Medikamente als Virus getarnt gegen Krebs wirken können

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wasserkreislauf reicht viel tiefer als bisher gedacht

28.02.2017 | Geowissenschaften