Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mittelständische Firmen sollten gerade in Krisenzeiten täglich ihre Liquidität überblicken

17.05.2011
Ob ein krisengeschütteltes Unternehmen überlebt, hängt oft davon ab, wie viel flüssiges Kapital noch vorhanden ist. Aus diesem Grund sollten auch mittelständische Firmen dafür sorgen, dass sie tagesaktuell einen Überblick über ihre eigene Finanzlage haben.

Finanzwissenschaftler der Universität des Saarlandes haben beschrieben, welche Faktoren in der Unternehmensbilanz eine Krise ankündigen. Sie haben daraus Handlungsanweisungen entwickelt, mit denen mittelständische Unternehmen ihre Liquidität möglichst effizient strategisch planen können.

Dieses Konzept findet sich gleichfalls in der Mittelstands-Software Business ByDesign der SAP AG wieder, mit der Unternehmen weitgehend automatisiert laufend ihre Kapitalflüsse überwachen können. Für ihre in Kooperation mit der SAP AG entstandene wissenschaftliche Publikation erhalten die Forscher jetzt den Controller-Ehrenpreis der Stiftung des Bundesverbands der Bilanzbuchhalter und Controller (BVBC).

„Viele mittelständische Firmen unterschätzen die Bedeutung ihrer eigenen Liquidität. Sie übersehen, dass in einer Krise die Lohnfortzahlungen oder noch nicht bezahlte Rohstoffe dem Unternehmen das Genick brechen können“, erläutert Karlheinz Küting, Direktor des Centrums für Bilanzierung und Prüfung (CBP) an der Universität des Saarlandes. Viele Firmenchefs hätten keine detaillierte Übersicht über die komplexen Zahlungsströme, die auch in mittelständischen Unternehmen anfielen. „Da werden Gehaltszahlungen, Wareneinkäufe, Lagerbestände und in Immobilien angelegtes Kapital irgendwie miteinander verrechnet, aber nicht Tag für Tag in ihrer Entwicklung genau beobachtet“, bemängelt der Professor.

Gemeinsam mit der Doktorandin Mana Mojadadr und der promovierten Betriebswirtin Andrea Rösinger hat Karlheinz Küting daher unter anderem untersucht, welche Bilanz-Kennzahlen für die Liquidität eines Unternehmens von besonderer Bedeutung sind. Daraus haben die Wissenschaftler Kriterien entwickelt, die eine sich anbahnende Finanzierungskrise im Unternehmen vorhersagen können. „Dem Konkurs einer Firma geht meistens eine Liquiditätskrise voraus. Diese kann durch eine langfristige Finanzplanung, die auf der Basis tagesaktueller Werte laufend überwacht wird, verhindert werden“, meint Küting. Der Vorteil dieser strategischen Planung sei auch, dass die Banken in Krisenzeiten bereitwilliger Kredite vergeben würden, wenn alle Zahlen schnell, detailliert und valide auf dem Tisch lägen.

Diese Erkenntnisse waren Grundlage für die Entwicklung der Mittelstands-Software Business ByDesign des IT-Unternehmens SAP AG, die zum einen die vielfältigen Kapitalströme von mittelständischen Unternehmen abbildet. Sie sollte aber auch in der Lage sein, Warnsignale zu geben, wenn einzelne Finanzierungsbereiche sich in eine problematische Richtung entwickelten. Ihre Forschungsergebnisse haben Karlheinz Küting, Mana Mojadadr gemeinsam mit Andrea Rösinger von SAP in der Fachzeitschrift „Der Betrieb“ veröffentlicht, die deutschlandweit die höchste Auflage für dieses Fachgebiet aufweist. Der wissenschaftliche Aufsatz wurde jetzt mit dem Controller-Ehrenpreis der Stiftung des Bundesverbands der Bilanzbuchhalter und Controller (BVBC) ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 19. Mai während des BVBC-Kongresses in Berlin statt.

Fragen beantworten:

Prof. Dr. Karlheinz Küting
Centrum für Bilanzierung und Prüfung
Tel.: 0681 / 302-2134
E-Mail: k.kueting@cbp.uni-saarland.de
Mana Mojadadr
Tel.: 0681 / 302-4775
E-Mail: m.mojadadr@cbp.uni-saarland.de
Dr. Andrea Rösinger
Tel.: 06227 / 741342
E-Mail: andrea.roesinger@sap.com
Hinweis für Hörfunk-Journalisten: Sie können Telefoninterviews in Studioqualität mit Wissenschaftlern der Universität des Saarlandes führen, über Rundfunk-ISDN-Codec. Interviewwünsche bitte an die Pressestelle (0681/302-3610) richten.

Friederike Meyer zu Tittingdorf | idw
Weitere Informationen:
http://www.cbp.uni-saarland.de
http://www.fachverlag.de/news/0186.html
http://www.uni-saarland.de/pressefotos

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Geothermie: Den Sommer im Winter ernten

18.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kompositmaterial für die Wasseraufbereitung

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht

18.01.2017 | Informationstechnologie