Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Mischung macht's! Anreize für unternehmerisches Verhalten von Angestellten

15.06.2009
Wie können Firmen ihre Beschäftigten motivieren, sich an innovativen, oft aber risikovolleren Unternehmungen zu beteiligen?

Dieser Frage ist ein Forscherteam um Erik Monsen und Holger Patzelt vom Max-Planck-Institut für Ökonomik in Jena nachgegangen. Ihr Fazit: Wichtig ist die Kombination verschiedener Anreize, die Bezahlung ist dabei nur ein möglicher Faktor.

Die Bereitschaft von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sich an neuen Geschäftszweigen oder Ausgründungen zu beteiligen, ist für viele Unternehmen von großer Bedeutung, da sich die Fähigkeit zur Innovation als wichtiger Faktor für dauerhaften Erfolg von Firmen erwiesen hat. Der Wechsel von Arbeitnehmern in einen solchen neuen Bereich ist aber oftmals mit persönlichen Risiken verbunden, etwa hinsichtlich der Arbeitsplatzsicherheit.

Andererseits gibt es auch Vorteile für die Mitarbeiter: "Das Risiko ist zwar höher, zugleich gibt es Gelegenheiten, die den Mitarbeitern sonst vielleicht verwehrt blieben, wie etwa mehr Autonomie in der Arbeit, oder größere Verantwortung", beschreibt Max-Planck-Forscher Erik Monsen die Situation der betroffenen Arbeitnehmer. "Außerdem gehen wir davon aus, dass viele Beschäftigte auch die Herausforderung eines noch jungen Arbeitsbereiches schätzen."

Erik Monsen und sein Kollege Holger Patzelt haben nun gemeinsam mit Todd Saxton von der Indiana University (USA) mögliche Interaktionen verschiedener Anreize untersucht. Einer Gruppe von 61 Beschäftigten verschiedener Unternehmen wurde eine Reihe von Szenarien mit verschiedenen Anreizkombinationen vorgestellt, in denen sie hypothetische Entscheidungen treffen sollten. "Das gab uns die Möglichkeit, die untersuchten Faktoren zueinander in Beziehung zu setzen und bestimmte Kombinationen auf ihre Attraktivität für Arbeitnehmer zu testen", erläutert Erik Monsen.

Variiert wurden ein möglicher Anteil am Profit des neuen Unternehmens, leistungsbezogene Entlohnung, das Risiko des Arbeitsplatzverlustes, das Arbeitsaufkommen, und die Erfolgswahrscheinlichkeit. Tatsächlich zeigte sich, dass alle genannten Anreize für die Versuchsteilnehmer und -teilnehmerinnen bedeutsam waren und sich gegenseitig in ihrer Attraktivität bedingten. Das Fazit der Forscher: "Verschiedene Situationen erfordern unterschiedliche Kombinationen von Anreizen: Die Mischung macht's!" Dieses Ergebnis ist in Zeiten der Wirtschaftskrise besonders bedeutsam: Auch Firmen, die über weniger finanzielle Mittel verfügen, können ihre Angestellten zu unternehmerischem Handeln motivieren, wenn sie ihnen im neuen Job zum Beispiel mehr Autonomie oder bessere Aufstiegschancen zugestehen.

Die Studie ist Teil einer Serie von Untersuchungen, die sich mit den Entscheidungen von Entrepreneuren in Angestelltenverhältnissen beschäftigen. Als nächstes untersuchen die Forscher die Interaktion von Arbeitgeber-Anreizen und Arbeitnehmer-Motivationen.

Originalveröffentlichung:
Beyond Simple Utility: Incentive Design and Trade-Offs for Corporate Employee-Entrepreneurs
Autoren: Erik Monsen, Holger Patzelt, Todd Saxton
Journal: Entrepreneurship Theory and Practice
DOI: 10.1111/j.1540-6520.2009.00314.x
Das Max-Planck-Institut für Ökonomik in Jena beschäftigt sich mit einem breiten Spektrum von Fragen des wirtschaftlichen Wandels insgesamt, der experimentellen Ökonomik sowie des unternehmerischen Verhaltens (www.econ.mpg.de).

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Erik Monsen
Max-Planck-Institut für Ökonomik
Kahlaische Straße 10
07745 Jena
Telefon: +49 - 3641 - 686 736
Fax: +49 - 3641 - 686 710
e-mail: monsen@econ.mpg.de
Petra Mader, Stephan Schütze
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Institut für Ökonomik
Kahlaische Straße 10
07745 Jena
Telefon: +49 - 3641 - 686 960, -950
Fax: +49 - 3641 - 686 710
e-mail: pr@econ.mpg.de

Stephan Schütze | Max-Planck-Institut
Weitere Informationen:
http://www.mpg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: positiver Ausblick auf die kommenden Monate
27.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik