Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Management Cockpit hat Zukunft-Charakter

24.10.2008
Fakultät Informatik geht neue Weg in der Lehre / bundesweit einmalige Computer-Simulation eingeweiht / aktuelle Krise wäre besser zu steuern

Als erste deutsche Hochschule hat am Wochenende die Hochschule Reutlingen ein Management Cockpit in Betrieb genommen. Mit dem Management Cockpit können erstmals praxisnahe Entscheidungssituationen in Unternehmen an der Fakultät Informatik simuliert werden.

Damit, so Dieter Hillebrand, Staatssekretär beim baden-württembergischen Arbeits- und Sozialministerium, beweise die Hochschule Reutlingen erneut ihre Spitzenstellung in Sachen praxisnahe Ausbildung. Er sieht daher eine große Zukunft für das Reutlinger Management Cockpit, so Hillebrand auf der Eröffnung des Management Cockpits am Freitag.

Dass die Reutlinger Forscher mit ihrem Management Cockpit auf den richtigen zukunftsweisenden Weg seien, bestätigte auch Dr. Stefan Knopf, Business Area Director des Walldorfer Software Konzerns SAP. SAP lieferte für das Management Cockpit die Software und arbeitet bei dem Projekt mit der Hochschule zusammen. Lob gab es auch vom Präsidenten der Hochschule Prof. Dr. Peter Nieß, der den Kollegen gute Arbeit bescheinigte.

Über ein Jahr hatten 12 Studenten in einem Projekt unter der Leitung von Prof. Armin Roth das Management Cockpit entwickelt und dabei neueste Erkenntnisse aus der Informatik und Unternehmenskommunikation in das Projekt einbezogen. Das Cockpit besteht u.a. aus 12 separat ansteuerbaren 42-Zoll-Monitoren, einem großen digitalen Whiteboard, Beamer und einer Videokonferenz-Möglichkeit. Auf den Monitoren können dabei alle relevanten Informationen zu einem bestimmten Bereich (z. B. Marktanteil, Produktqualität, Kundenbindung und Mitarbeiterqualifikation) dargestellt und bearbeitet werden.

Das Besondere bei dem Reutlinger Modell besteht in der außergewöhnlichen Verknüpfung von Informationen und Darstellungen, die bisher oft nur einzeln abrufbar sind. "Mit einer so strukturierten Ursache-Wirkungsdarstellung können Unternehmenskrisen und deren Folgen, wie wir sie zur Zeit erleben, viel schneller erkannt und entsprechend gehandelt werden", betont Projektleiter Prof. Armin Roth.

Damit die Manager von Morgen das Handwerkszeug haben, Krisen sicher zu beherrschen, wird das Management Cockpit für diverse Veranstaltungen der Studiengänge Wirtschaftsinformatik genutzt werden - praxisorientiertes Lernen par excellence. Mit diesem Konzept der intensiven Verknüpfung von Theorie und Praxis befindet sich die Fakultät Informatik, so Staatssekretär Dieter Hillebrand auf der Eröffnung, auf dem richtigen Weg. "Ich finde, in Reutlingen passiert dieses in exzellenter Weise. Man hat langjährige Kontakte in die Unternehmen hinein, man profitiert von dem Wissen und der Erfahrung aus der Praxis und gibt dieses an die Studenten weiter."

Diesen Weg der Verknüpfung von Lehre, Praxisbezug und Anbindung an die Unternehmen will die Fakultät auch in Bezug auf das neue Management Cockpit gehen. Bereits am 12. November haben Wirtschaftsexperten und Manager aus Unternehmen die Gelegenheit, das Management Cockpit live zu erleben. Das Wirtschaftsinformatik-Herbstseminar der Hochschule unter dem Titel "Corporate Performance-Management mit Management-Cockpits - Strategieumsetzung erfolgreich steuern." widmet sich in diesem Jahr ausschließlich diesem Thema. Anmeldungen sind auf der Internetseite der Fakultät möglich.

Rita Maier | idw
Weitere Informationen:
http://www.hochschule-reutlingen.de
http://www.inf.reutlingen-hochschule.de/herbstseminar

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise