Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Magdeburger Wirbelschichttechnologie als Wirtschaftsmotor

17.09.2009
Kickoff-Meeting für Innovativen Regionalen Wachstumskern "WIGRATEC" in den neuen Ländern

Die an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) untersuchte Wirbelschichttechnologie zur Herstellung hochwertiger Granulate für die Industrie wird durch die Entstehung eines regionalen innovativen Wachstumskerns zum Wirtschaftsmotor in Sachsen-Anhalt.

Unter dem Namen "WIGRATEC" - Wirbelschicht- und Granuliertechnik werden Verfahrenstechniker der OVGU mit Unternehmen aus den neuen Ländern zusammenarbeiten.

Ziel ist es, innerhalb der nächsten drei Jahre durch den Forschungstransfer aus der Universität in die Unternehmen energiesparende hochwertige Granulate für die Chemie-, Pharmaindustrie und Biotechnologie herzustellen.

Die regionale Wirtschaft rechnet durch die Weiterentwicklung der Wirbelschicht­technologie mit einer Umsatzsteigerung von 50 % und rund 100 neuen Arbeitsplätzen.

Das Fördervolumen des Projektes beläuft sich auf 13 Millionen Euro. Mehr als die Hälfte dieser Summe wird vom Bund übernommen, ca. 5 Millionen Euro bringen die Unternehmen an Eigenmitteln auf.

Im Beisein des Landeswirtschaftsministers Dr. Reiner Haseloff und Vertretern des Bundesforschungsministeriums wird es am 21. September 2009, 10.00 Uhr, in Weißandt-Gölzau, bei der Fa. VTA-Pergande GmbH, eine Auftakt-Veranstaltung geben. In diesem Kickoff-Meeting werden die Partner des Wachstumskerns (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Hochschule Anhalt, VTA-Pergande GmbH, Glatt Ingenieurgesellschaft GmbH, Salutas Pharma GmbH, AVA GmbH, IFA/ITP GmbH, M&R GmbH und Parsum GmbH) sich der Öffentlichkeit vorstellen und die Projektarbeit im Rahmen von "WIGRATEC" aufnehmen.

Vertreter der Medien sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen!

Hintergrundinformationen:
Die Wirbelschichttechnik hat eine lange Tradition an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und ist inzwischen als innovative Technologie zur Herstellung hochwertiger Granulate international führend.

Beim Wirbelschichtverfahren werden flüssige Produkte in Granulate umgewandelt, wodurch die Materialien industriell weit besser zu verarbeiten sind. Die Eigenschaften der erzeugten Granulate, wie Größe, Feuchtigkeit oder Zusammensetzung, werden durch diese Technologie in einem komplizierten Prozess gesteuert. Im Rahmen von "WIGRATEC" soll nun innovative Anlagen- und Prozesstechnik geschaffen werden, die es ermöglicht, neue und höherwertige Eigenschaftsprofile für Feinchemikalien, Pharmaka, Lebensmittel und biotech­nologische Produkte herzustellen.

Mit den Forschungsförderprogramm "Innovative regionale Wachstumskerne" unterstützt das BMBF in den neuen Ländern Initiativen zur Bündelung von Kompetenzen. Damit soll es Unternehmen möglich werden, mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen regional zusammenzuarbeiten und so durch Innovationen neue Märkte zu erschließen.

Ansprechpartner: Jun.-Prof. Mirko Peglow, Institut für Verfahrenstechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-18823, E-Mail:mirko.peglow@ovgu.de

Katharina Vorwerk | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-magdeburg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung