Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kreditgeschäft 2010 normalisiert sich im Jahr nach der Umweltprämie

19.04.2011
Weniger Kfz-Kredite, mehr Barkredite / Investitionsfinanzierung stabil / Neuer Konsumkredit-Index der GfK

Für die 55 Kreditbanken im Bankenfachverband e.V., die Unternehmen und Konsumenten mit Verbraucher-, Investitions- und Kfz-Krediten versorgen, war das Jahr 2010 von einer Rückkehr zur Normalität geprägt.

"Die Umweltprämie hat uns einen Boom bei Finanzierungen beschert. Nach dem Ausnahmejahr 2009 hat sich unser Neugeschäft wieder normalisiert und liegt auf dem gewohnten Niveau der Vorjahre", erklärte der Vorstandsvorsitzende des Verbandes Gerd Schumeckers heute vor der Presse in Frankfurt.

Die spezialisierten Kreditbanken vergaben neue Kredite im Wert von 89,4 Milliarden Euro und lagen damit 9,6 Prozent unter dem Vorjahr, das stark durch die Umweltprämie geprägt war. Der Kreditbestand wuchs dagegen um 4,3 Prozent auf 125,2 Milliarden Euro an. Nach wie vor stammt etwa jeder zweite Konsumkredit von einer der spezialisierten Kreditbanken.

Kfz-Finanzierung unter Vorjahr

Am deutlichsten schlug sich der Sondereffekt der Umweltprämie naturgemäß im Neugeschäft mit Kfz-Krediten nieder, das mit 23,4 Milliarden Euro rund 13,8 Prozent unter dem Vorjahr lag. Im selben Zeitraum gingen die Neuzulassungen von Pkw bundesweit um 23,4 Prozent zurück. "Wenn weniger Autos zugelassen werden, werden auch weniger finanziert", erläutert Schumeckers und führt weiter aus: "Die Kfz-Finanzierungen der Kreditbanken liefen dennoch besser als der Absatz von Kraftfahrzeugen insgesamt". Mit ihren Krediten brachten die Verbandsmitglieder in 2010 rund 1,7 Millionen neue und gebrauchte Fahrzeuge auf die Straßen.

Konsumfinanzierung auf Niveau 2008

Da Kraftfahrzeuge das wichtigste Finanzierungsgut sind, schlug der Rückgang bei den Neuzulassungen entsprechend auf die gesamte Finanzierung von privatem Konsum durch. Die Kreditbanken haben in 2010 rund 8,9 Prozent weniger Kredite an Verbraucher vergeben. Grund war vor allem das geringere Neugeschäft mit Kfz-Krediten, welches 17,8 Prozent unter dem Vorjahr lag. Demgegenüber konnten die Kreditbanken bei den Barkrediten zur freien Verwendung um 1,4 Prozent auf 9,7 Milliarden Euro zulegen.

Wie Schumeckers weiter betonte, hätten sich trotz der Krise die Ausfälle von Verbraucherkrediten wieder verringert. Die Ausfallquote von weniger als zwei Prozent "ist bei den Kreditbanken besser als erwartet", sagte er. Dieses gute Ergebnis führte er auf das besonnene und verantwortungsbewusste Verhalten von Arbeitgebern und Konsumenten sowie die kundenfreundliche Geschäftspolitik der Kreditbanken in der Krise zurück.

Investitionsfinanzierung stabil

In der Finanzierung mobiler Investitionsgüter, wo die Kreditbanken vornehmlich mittelfristige Kredite für Kfz und Produktionsmaschinen anbieten, hat sich das Geschäft in 2010 nach dem Rückgang in 2009 wieder stabilisiert. Das Neugeschäft lag nahezu unverändert bei 13,4 Milliarden Euro. Davon entfielen fast zwei Drittel auf Pkw und sonstige Kraftfahrzeuge. Der Kreditbestand nahm 2010 um 3,7 Prozent auf 24,2 Milliarden Euro zu.

Neuer Konsumkredit-Index prognostiziert stabiles Neugeschäft 2011

Beim Ausblick auf das Geschäftsjahr 2011 griff Schumeckers erstmals auf einen neuen Konsumkredit-Index zurück, den die GfK Finanzmarktforschung zusammen mit dem Bankenfachverband entwickelt hat. Grundlage ist eine repräsentative Befragung der Gesamtbevölkerung zu ihren Anschaffungs- und Finanzierungsabsichten.

"In 2011 rechnen wir mit einem stabilen Kredit-Neugeschäft, mit leicht positiver Tendenz", sagte Schumeckers. Dabei wollen die Verbraucher künftig zwar weniger Kredite für Unterhaltungselektronik aufnehmen, aber mehr für Gebrauchtwagen und Haushaltsgeräte. Auch für Renovierungen und Urlaubsreisen planen die Konsumenten in Zukunft, mehr Kredite zu nutzen.

Bankenfachverband

Der Bankenfachverband vertritt die Interessen der Kreditbanken in Deutschland. Seine Mitglieder sind die Experten für die Finanzierung von Konsum- und Investitionsgütern wie Kraftfahrzeugen aller Art. Die Kreditbanken haben aktuell mehr als 125 Milliarden Euro an Verbraucher und Unternehmen ausgeliehen und fördern damit Wirtschaft und Konjunktur.

Weitere Informationen zum Konsumkredit-Index erhalten Sie hier:
http://www.bfach.de/bankenfachverband.php/cat/6/aid/1152
Eine Übersicht der Zahlen finden Sie erhalten Sie unter:
https://ssl.bfach.de/media/file/5075.Kennzahlen_2010.pdf
Eine Textfassung dieser Presseinformation erhalten Sie unter:
http://www.presseportal.de/go2/Kreditgeschaeft_2010
Pressekontakt:
Stephan Moll
Referatsleiter Markt und PR
Tel. 030 2462596-14
stephan.moll@bfach.de

Stephan Moll | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bfach.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: positiver Ausblick auf die kommenden Monate
27.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik