Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit konjunkturgerechter Wachstumspolitik die Krise meistern

02.12.2008
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie veröffentlicht die Dezemberausgabe der "Schlaglichter der Wirtschaftspolitik" auf seiner Internetseite.

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos, in seinem Editorial: "Die Bundesregierung hat auf Finanzmarktkrise und Abschwung schnell und entschlossen mit dem Maßnahmenpaket "Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung" reagiert.

Immer deutlicher wird aber auch: Schlüssel zur Überwindung der Nachfrageschwäche im eigenen Land bleibt die Stärkung des Zukunftsvertrauens und der Kaufkraft der privaten Verbraucher. Wer das erreichen will - ohne die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft zu gefährden - muss für eine durchgreifende Steuerreform eintreten: schnell, konsequent und vor allem mit Blick auf die Entlastung der Normalverdiener. Je früher eine Steuerreform kommt, die diese Probleme angeht, umso besser für Wachstum und Arbeitsplätze. Kurzfristig sehe ich es als wesentliche Aufgabe an dafür zu sorgen, dass alle Akteure an einem Strang ziehen. Damit meine ich die Bundesländer, die die wirtschaftspolitischen Maßnahmen des Bundes regional flankieren müssen.

Ich beziehe die EU-Kommission ein, die zum Beispiel bei neuen Umweltauflagen Augenmaß zeigen und bei der Anwendung des Beihilfenrechts die derzeitige Ausnahmesituation berücksichtigen muss. Nicht zuletzt ist auch die betroffene Wirtschaft selbst gefordert, die Angebote der Bundesregierung zu nutzen und den Konjunkturzug schnell wieder aus dem Tal herauszuziehen."

Der vorliegende Monatsbericht beschäftigt sich unter anderem mit dem Gutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, das am 11. November 2008 vorgelegt wurde. Das Gutachten bestätigt grundsätzlich die wirtschaftspolitische Linie der Bundesregierung.

Ein weiteres Thema sind die transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen. Wie der Weltfinanzgipfel am 14. und 15. November 2008 gezeigt hat, kann der Aufsichts- und Regulierungsrahmen der Finanzwirtschaft nur in enger internationaler Kooperation geschaffen werden.

Ebenso wird die EU- Richtlinie über die Anerkennung von Berufsqualifikationen behandelt. Zum Beispiel muss ein deutscher Handwerker auch in anderen Ländern der EU arbeiten dürfen. Die Dienstleistungsfreiheit kann aber nur Wirklichkeit werden, wenn berufliche Qualifikationen in allen Mitgliedstaaten gleichermaßen anerkannt werden.

In einem weiteren Beitrag wird erläutert, wie bildungspolitische Reformen die Standortbedingungen von Unternehmen in Deutschland verbessern. Eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie hat hierzu eine Reihe wichtiger kurz-, mittel- und langfristig wirkender bildungspolitischer Maßnahmen untersucht.

| BMWi-Tagesnachrichten
Weitere Informationen:
http://www.bmwi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index startet gut ins neue Jahr
22.02.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung
19.02.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen

22.02.2018 | Seminare Workshops

Die Entschlüsselung der Struktur des Huntingtin Proteins

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics