Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit der kleinen Formel f²I zum Erfolg

06.08.2009
Bamberger Studierende entwickeln Instrument zur Messung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen

Stellt ein Unternehmen Defizite in seiner Fähigkeit zu Innovationen fest, muss nicht zwangsläufig ein mangelnder guter Wille der betroffenen Mitarbeiter schuld sein. Es könnte auch daran liegen, dass die Strukturen des Betriebs Innovationen verhindern.

Eine Gruppe angehender Diplom-Psychologen der Universität Bamberg hilft in diesem Fall mit ihrem Wissen weiter: Im Rahmen eines Projektseminars entwickelten die Studierenden die Formel f²I ("Fit für Innovation") - eine Methode, die Innovationsfähigkeit in Unternehmen zu analysieren.

"f²I ist eine maßgeschneiderte, ganzheitliche Unternehmensanalyse, die alle Ebenen des Betriebes analytisch erfasst", bringt es Dr. Harald Meyer, Projektleiter des Seminars und Spezialist für Testverfahren, Personal- und Unternehmensentwicklung, auf den Punkt. "Mit unserer Interviewmethode erhalten wir eine Menge an Informationen, die im Vergleich mit klassischen Fragebogenverfahren etwa zehn Mal so groß sein dürfte."

In den zweieinhalb Jahren, die das Projekt bisher läuft, haben die Studierenden das Instrument zweimal erfolgreich in der Praxis erprobt: Ein oberfränkisches Medienhaus und ein global aufgestelltes Unternehmen testeten das neue Verfahren. In beiden Unternehmen wurden als Ergebnis der Rückmeldung organisatorische Maßnahmen getroffen, um die Empfehlungen des Projektteams umzusetzen.

Für die Studierenden bietet das Seminar Praxiserfahrung und mögliche Berufsperspektiven, beispielsweise als Unternehmensberater. Meyer blickt selbstbewusst in die Zukunft, möchte aber noch nicht zu viel verraten: "Es gibt schon Ideen, wie wir das Seminar in eine Organisationsform umwandeln können, unter der wir die Idee weiterbetreiben."

Kontakt:
Dr. Harald Meyer
Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie
Tel.: 0951/863 1865
Mail: harald.meyer@uni-bamberg.de

Dr. Monica Fröhlich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bamberg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik