Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit der kleinen Formel f²I zum Erfolg

06.08.2009
Bamberger Studierende entwickeln Instrument zur Messung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen

Stellt ein Unternehmen Defizite in seiner Fähigkeit zu Innovationen fest, muss nicht zwangsläufig ein mangelnder guter Wille der betroffenen Mitarbeiter schuld sein. Es könnte auch daran liegen, dass die Strukturen des Betriebs Innovationen verhindern.

Eine Gruppe angehender Diplom-Psychologen der Universität Bamberg hilft in diesem Fall mit ihrem Wissen weiter: Im Rahmen eines Projektseminars entwickelten die Studierenden die Formel f²I ("Fit für Innovation") - eine Methode, die Innovationsfähigkeit in Unternehmen zu analysieren.

"f²I ist eine maßgeschneiderte, ganzheitliche Unternehmensanalyse, die alle Ebenen des Betriebes analytisch erfasst", bringt es Dr. Harald Meyer, Projektleiter des Seminars und Spezialist für Testverfahren, Personal- und Unternehmensentwicklung, auf den Punkt. "Mit unserer Interviewmethode erhalten wir eine Menge an Informationen, die im Vergleich mit klassischen Fragebogenverfahren etwa zehn Mal so groß sein dürfte."

In den zweieinhalb Jahren, die das Projekt bisher läuft, haben die Studierenden das Instrument zweimal erfolgreich in der Praxis erprobt: Ein oberfränkisches Medienhaus und ein global aufgestelltes Unternehmen testeten das neue Verfahren. In beiden Unternehmen wurden als Ergebnis der Rückmeldung organisatorische Maßnahmen getroffen, um die Empfehlungen des Projektteams umzusetzen.

Für die Studierenden bietet das Seminar Praxiserfahrung und mögliche Berufsperspektiven, beispielsweise als Unternehmensberater. Meyer blickt selbstbewusst in die Zukunft, möchte aber noch nicht zu viel verraten: "Es gibt schon Ideen, wie wir das Seminar in eine Organisationsform umwandeln können, unter der wir die Idee weiterbetreiben."

Kontakt:
Dr. Harald Meyer
Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie
Tel.: 0951/863 1865
Mail: harald.meyer@uni-bamberg.de

Dr. Monica Fröhlich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bamberg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik