Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW-Konjunkturkompass: Deutsche Wirtschaft wieder auf Expansionskurs

23.08.2013
- KfW erhöht Konjunkturerwartungen für 2013 von zuvor 0,3 % auf 0,6 %
- Ende der Rezession in der Eurozone dürfte Unternehmensinvestitionen beleben
- Realwachstum von 2,0 % für 2014 erwartet

Die deutsche Wirtschaft hat das schwache Winterhalbjahr abgehakt und ist wieder auf Expansionskurs: Nach dem überraschend starken Wachstum auf breiter Basis im zweiten Quartal revidiert die KfW ihre Konjunkturprognose für 2013 von zuvor 0,3% auf 0,6 % nach oben.

Weiterer Grund für die Aufwärtsrevision ist die nach neuestem Datenstand geringere Wachstumsbelastung aus dem Einbruch im Schlussquartal 2012.

Das deutsche Wachstum profitiert vom Ende der Rezession in der Eurozone, dem wichtigsten Handelspartner der hiesigen Unternehmen.

Der Export wächst erstmals seit drei Quartalen wieder. Neben dem weiterhin verlässlichen Konsum tragen aber immer noch vor allem nachholende Bauinvestitionen zum erfreulichen Wachstumsplus von 0,7 % im zweiten Quartal 2013 bei. Die Kapazitätsauslastung der deutschen Industrie ist auf 83,2 % gestiegen - den höchsten Wert seit dem Frühjahr 2012. Dies hat die Ausrüstungsinvestitionen der privaten Firmen stimuliert, die um 1,3 % expandieren. Einen Zuwachs bei den Unternehmensinvestitionen insgesamt verhindert allein der Wirtschaftsbau, der gegen den allgemeinen Bautrend nachgibt.

"Deutschland profitiert von der Stabilisierung in Europa. Das kräftige und breiter als bisher gestützte Wachstumsergebnis im Frühjahr macht Mut", sagt Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe. "Die Eurozone hat begonnen, sich aus der Rezession herauszuarbeiten, das Geschäftsklima ist besser und die Industrieproduktion zieht an - dies alles spricht für begründeten Konjunkturoptimismus. Die Investitionsschwäche ist aber damit noch lange nicht überwunden."

Für die zweite Jahreshälfte rechnet die KfW mit moderateren Quartalswachstumsraten von 0,4 %. Denn nachdem der ungewöhnlich lange und kalte Winter die Bautätigkeit nach dem Jahreswechsel belastet und das Wachstum im ersten Quartal gedrückt hat, ergibt sich im Frühjahr ein positiver Rückpralleffekt: Die Bauwirtschaft holt die Investitionen nach und treibt das Quartalswachstum in die Höhe. Das hohe Tempo des zweiten Quartals darf deshalb nicht in die Zukunft fortgeschrieben werden.

2014 dürfte sich das Realwachstum auf 2,0 % beschleunigen (Vorprognose: 1,7 %) - vorausgesetzt die erwartete weitere leichte Expansion der Wirtschaftsleistung in Europa tritt ein. Die heimischen Wachstumsfaktoren wie niedrige Arbeitslosigkeit, steigende Kaufkraft und günstiges Zinsniveau, werden auch im kommenden Jahr eine stabile Konjunkturstütze bleiben. Für mehr fehlt es an Wachstumsimpulsen aus der Eurozone.

Der aktuelle KfW-Konjunkturkompass steht unter www.kfw.de/konjunkturkompass zum Download zur Verfügung.

Die Hauptergebnisse des aktuellen KfW-Konjunkturkompass fasst KfW-Chefvolkswirts Dr. Jörg Zeuner in einem Video-Zitat auf www.kfw.de/newsroom zusammen.

Pressekontakt:
KfW, Palmengartenstr. 5 - 9, 60325 Frankfurt Kommunikation (KOM), Christine Volk, Tel. +49 (0)69 7431 3867, Fax: +49 (0)69 7431 3266,

E-Mail: presse@kfw.de

Christine Volk | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung
19.02.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer auf Rekordstand
29.01.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics