Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW IPEX-Bank finanziert Windpark Guanyin in Taiwan

23.07.2009
Die KfW IPEX-Bank GmbH finanziert mit knapp 60 Mio. EUR den Bau des Windparks Guanyin an der taiwanesischen Küste rund 60 km westlich von Taipeh. Die entsprechenden Verträge wurden am Mittwoch unterzeichnet.

Die Gesamtinvestitionssumme beläuft sich auf rund 65 Mio. EUR. Initiatoren des Projektes sind die deutschen Unternehmen VWind AG und wpd AG, die gemeinsam mit der KfW IPEX-Bank bereits drei ähnliche Projekte in Taiwan realisiert haben.

Mit einer innovativen Finanzierungsstruktur wird das Darlehen in der lokalen Währung Taiwan Dollar zur Verfügung gestellt, um Wechselkursrisiken zu vermeiden. Die Finanzierung wurde von der KfW IPEX-Bank strukturiert, ein Konsortium aus lokalen und internationalen Banken mit Präsenz in Taiwan stellt die Liquidität bereit.

Der Windpark mit einer Kapazität von 43,7 Megawatt besteht aus insgesamt 19 Windenergieanlagen, die von Enercon aus Aurich, einem der führenden deutschen Windanlagenhersteller, geliefert, errichtet und in Betrieb genommen werden. Enercon übernimmt auch die langfristige Wartung und Instandhaltung der Anlagen. Die Inbetriebnahme des neuen Windparks ist für Sommer 2010 geplant.

Das taiwanesische Parlament hat erst Anfang Juli ein Gesetz zu Erneuerbaren Energien (EEG) erlassen. Unter dem Gesetz sollen zusätzlich bis zu 10 Gigawatt zu den derzeit bestehenden Erzeugungskapazitäten von rund 2,2 Gigawatt aus Erneuerbaren Energien installiert werden. Der Windpark Guanyin wird somit als eines der ersten Projekte unter dem EEG vergütet werden.

Mit dem Windpark Guanyin finanziert die KfW IPEX-Bank ein zukunftsträchtiges Projekt im noch jungen Markt für Erneuerbare Energien in Taiwan. Die Finanzierung von Projekten im Bereich der Erneuerbaren Energien gehört zum festen Leistungsprogramm der KfW IPEX-Bank, die so auch zum Umwelt- und Klimaschutz beiträgt.

Über die KfW IPEX-Bank GmbH

In der KfW Bankengruppe ist die KfW IPEX-Bank GmbH für Projekt- und Unternehmensfinanzierungen sowie für Handels- und Exportfinanzierungen im In- und Ausland zuständig. In ihr sind alle weltweiten Kreditgeschäfte der KfW Bankengruppe gebündelt, die dem Wettbewerb im Finanzdienstleistungssektor unterliegen. Sie wird seit dem 1.1.2008 als rechtlich selbständiges Konzernunternehmen geführt und trägt maßgeblich zum Förderauftrag der KfW Bankengruppe bei. Sie hat ca. 490 Mitarbeiter (Stand Juli 2009) und ist in den wichtigen Wirtschafts- und Finanzzentren der Welt vertreten.

Dela Strumpf | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw-ipex-bank.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Additiv gefertigte Verklammerungsstrukturen verbessern Schichthaftung und Anbindung

19.01.2017 | Materialwissenschaften

Verkehrsstau im Nichts

19.01.2017 | Physik Astronomie