Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Karriere-Doping für Berufseinsteiger

10.08.2009
Die Zertifikatsreihe "Young Professional Competencies" des Augsburger ZWW vermittelt alles, was man braucht, um in der Einstiegsphase voranzukommen.

In Krisenzeiten einen Job finden zu sollen, macht Berufseinsteiger zunehmend unsicher und unruhig. Um so besser sind sie beraten, wenn sie sich auf ihre Bewerbung und auf das, in der Einstiegsphase von ihnen erwartet wird, bestmöglich vorbereiten und in der Lage sind, sich als solide potentielle Arbeitskraft präsentieren zu können.

Der Zertifikatskurs "Young Professional Competencies" des Augsburger Zentrums für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW) vermittelt Berufseinsteigern in fünf zweitägigen Modulen, wie sie den als Selbstverständlichkeiten geltenden Anforderungen - darunter Teamfähigkeit, Zeitmanagement, perfektes Englisch etc. - gerecht werden und in der Phase des Berufseinstiegs unschönen Überraschungen vorbauen können.

Von den fünf Freitag-Samstag-Blöcken finden jeweils zwei im September und Oktober sowie einer im November 2009 statt:

18./19.09.2009: Arbeitsplatz sichern - Karriere fördern.

Job-Interviews sind inhaltlich sehr breit gefächert. Theoretisches Wissen, wie es in der Schule und im Studium vermittelt wird, ist zwar eine wichtige Basis, die aber nicht unbedingt ausreicht, um im Job voranzukommen. Praxiswissen ist gefragt. Im ersten Seminar haben die Teilnehmer die Möglichkeit, in praxisnahen Situationen ihr eigenes Verhalten zunächst zu beobachten und erlerntes Wissen in den Umgang mit diesen Situationen einzubringen.

25./26.09.2009: Effektive Kommunikation und Konfliktkompetenz

Kommunikation vereint verbale und nonverbale Mitteilungen. Sie ist Ursache von Konflikten und ein entscheidendes Instrument zu deren Lösung. Sie ist eine Kernkompetenz, die es kontinuierlich zu analysieren und auszubauen gilt. Im zweiten Seminar der Zertifikatsreihe werden verschiedene Kommunikationsstrukturen vermittelt und eingeübt. Die Teilnehmer erfahren, wie Stimme und Körper auf den anderen wirken und wie man gezielt damit umgehen kann. Ebenso wird das Konfliktverhalten der Teilnehmer analysiert und zur Lösungskompetenz weiterentwickelt.

23./24.10.2009: Zeit- und Selbstmanagement

Dem wachsenden Anspruch, immer mehr in immer kürzerer Zeit zu leisten, müssen auch Berufseinsteiger bereits gerecht werden, wenn sie vorankommen wollen. Sich die verfügbare Zeit richtig einzuteilen, ist deshalb von zentraler Bedeutung. Im dritten Seminar reflektieren die Teilnehmer, wie sie ihre Zeit bisher genutzt bzw. vergeudet haben und wie sie dies in Zukunft optimieren können. In diesem Zusammenhang gilt es auch, sich der eigenen Stärken bewusst zu werden und die eigenen Ziele nie aus den Augen zu verlieren.

30./31.10.2009: Teamentwicklung und Teamführung

Teamarbeit ist in einem Betrieb nicht nur ein zentraler Produktivitätsfaktor, sie entscheidet vielmehr auch über das Arbeitsklima. Was macht ein Team erfolgreich? Wie verhält man sich im Team, um es erfolgreich zu machen? Im vierten "Young Professional Cempetencies"-Seminar schlüpfen die Teilnehmer in verschiedene Team-Rollen, um zu reflektieren, was die Zusammenarbeit im Team erfolgreich macht und wie man mit möglichen Hindernissen umgehen kann.

27./28.11.2009: Geschäftssituationen auf Englisch erfolgreich meistern

Englisch-Kompetenzen, die es einem möglich machen, sich mit Geschäftspartnern nicht nur zu unterhalten, sondern verbindlich mit ihnen zu verhandeln, sind im Zeichen der Globalisierung in den meisten Branchen auch für berufseinsteiger bereits unverzichtbare Voraussetzung. Das letzte "Young Professional Competencies"-Seminar will den Teilnehmern vermitteln, wie sie ihr Englisch auf ein Niveau bringen, auf dem sie sich sicher und selbstbewusst jeder Gesprächs- und Verhandlungssituation stellen können.

Weitere Informationen und Anmeldung:
http://www.zww.uni-augsburg.de/produktpalette/kontaktstudiummanagement.html
Ansprechpartner:
Wolfgang Ullmann
Bereichsleiter kontaktstudium management
Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW)
Universität Augsburg
D-86135 Augsburg
Telefon: 0821/598-4019
wolfgang.ullmann@zww.uni-augsburg.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.zww.uni-augsburg.de
http://www.zww.uni-augsburg.de/produktpalette/kontaktstudiummanagement.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie