Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Radar 2012 zeigt aktuelle Trends im Business Process Management

14.06.2012
Die Integration von Prozessmanagement und IT-Systemen, Business Intelligence und Compliance - das sind die Themen, die die Unternehmen aktuell im Bereich des betrieblichen Prozessmanagements am meisten bewegen.
Der IT-Radar für Business Process Management, ein Gemeinschaftsprojekt der FH Koblenz und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, untersucht und bewertet halbjährlich die wichtigsten Themen in den Bereichen Prozessmanagement und Betriebliche Informationssysteme. Basis sind die Einschätzungen von Anwendern in Unternehmen, Anbietern und Hochschulvertretern.

In der ersten Jahreshälfte 2012 zeigt sich, dass die Themen Integration von Prozessmanagement und IT-Systemen, Business Intelligence und Compliance bei Unternehmen aktuell im Vordergrund stehen. Bezogen auf die zukünftige Bedeutung machen Aufgaben wie die Einbindung mobiler Endgeräte, Bring your own Device (BYOD) und Cloud Computing die größten Sprünge. Aber auch Themen wie die Integration von Prozessmanagement und IT-Systemen legen in der Bedeutung künftig sogar noch zu.

In vielen IT-Medien dominieren derzeit technische Themen wie Cloud-Computing, BYOD, Big Data oder In-Memory Computing. Das IT-Radar zeigt in den TOP 10-Auswertungen deutlich, dass für die Teilnehmer weniger die anbieterorientierten Technologiethemen von Bedeutung sind, sondern eher die organisatorischen Aspekte. Die technischen Möglichkeiten, die Business Intelligence seit Jahren liefert, sind demnach noch nicht vollständig ausgeschöpft.

Ebenso machen den Unternehmen noch Fragen der Compliance, Integration und Automatisierung Kopfzerbrechen. Interessant ist, dass die intensiv diskutierte "Cloud" nicht unter den TOP 10 der aktuellen Trends vertreten ist. Die größten Verschiebungen zwischen der aktuellen Einschätzung und den zukünftig zu erwartenden Themen sind bei mobilen Anwendungen, BYOD sowie Cloud-Computing zu verzeichnen. Allerdings verstärken die Unternehmen ihre Aktivitäten auch bei traditionellen Aufgaben, die der Prozessautomatisierung.

Wichtig ist für viele Entscheider die Frage, womit sie sich morgen beschäftigen müssen. Auch hier stehen vor allem die Standardaufgaben im Vordergrund, wenngleich sich die Prioritäten ein wenig in Richtung Integrationsfragen verschieben. Dies lässt sich mit der Einbindung neuer Applikationen in gewachsene IT-Strukturen begründen. Allerdings treten Cloud-Computing und der Einsatz agiler Methoden in den Vordergrund. Dabei schätzen Anwender das Thema "Agile Methoden" anders ein, als beispielsweise die Hochschulvertreter oder Anbieter. Beim Cloud-Computing sind sich alle befragten Teilnehmergruppen wieder einig, es wird ein Thema der Zukunft.
Der „IT-Radar für Business Process Management (BPM) und Enterprise Resource Planning (ERP)“ wird von der Fachhochschule Koblenz (Prof. Dr. Ayelt Komus) und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (Prof. Dr. Andreas Gaddatsch) halbjährlich durchgeführt. Mit diesem Instrument werden aktuelle und zukünftige IT-Trends in einer regelmäßigen Studie anhand von Expertenbefragungen aus Praxis und Wissenschaft identifiziert. Detaillierte Ergebnisse und eine Vormerkung für die nächste Runde des IT-Radars sind unter http://www.it-radar.info möglich

Autoren
Prof. Dr. Andreas Gadatsch ist Inhaber der Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsinformatik und Leiter des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Innovations- und Informationsmanagement im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin.

Prof. Dr. Ayelt Komus - Leiter des BPM Labors - ist Professor für Organisation und Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Koblenz. Er ist Leiter des BPM-Labors der Fachhochschule Koblenz, wissenschaftlicher Leiter der Rechenzentren der FH Koblenz und Mitbegründer der Modellfabrik Koblenz.
Weitere Informationen:

http://www.it-radar.info Informationen zum IT-Radar
http://www.fh-koblenz.de Informationen zur Fachhochschule Koblenz
http://www.komus.de Informationen zu Prof. Dr. A. Komus
http://www.hochschule-bonn-rhein-sieg.de Informationen zur Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

http://fachbereich01.de/gadatsch.html Informationen über Prof. Dr. A. Gadatsch

Petra Gras | idw
Weitere Informationen:
http://www.it-radar.info/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Mittelstand 4.0-Kompetenz­zentrum Stuttgart gestartet
29.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleinstmagnete für zukünftige Datenspeicher

Ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Chemikern der ETH Zürich hat eine neue Methode entwickelt, um eine Oberfläche mit einzelnen magnetisierbaren Atomen zu bestücken. Interessant ist dies insbesondere für die Entwicklung neuartiger winziger Datenträger.

Die Idee ist faszinierend: Auf kleinstem Platz könnten riesige Datenmengen gespeichert werden, wenn man für eine Informationseinheit (in der binären...

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herzerkrankungen: Wenn weniger mehr ist

30.03.2017 | Medizin Gesundheit

Flipper auf atomarem Niveau

30.03.2017 | Physik Astronomie

Europaweite Studie zu „Smart Engineering“

30.03.2017 | Studien Analysen