Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Indien: BIP-Wachstum toppt in fünf Jahren China

01.09.2010
Reformen, Demographie bringen Subkontinent auf Erfolgskurs

Die aufstrebende Wirtschaftsmacht Indien wird in absehbarer Zeit schneller wachsen als China. Wie aus einem Bericht von Stanley Morgan hervorgeht, könnte der Subkontinent bereits 2012 die BIP-Wachstumsraten der chinesischen Ökonomie von rund neun Prozent eingeholt haben. Vor allem die kürzlich in Indien erwachte Reformwut sowie die demographische Entwicklung heizen diese Entwicklung an. Gemeinsam gesehen stellt "Chindien" mit einem Beitrag von über 30 Prozent des Weltwirtschaftswachstums 2009 die derzeit größte Schubkraft in der Weltwirtschaft dar.

"Wir rechnen damit, dass Indien aufgrund der positiven Demographie und einer ständig ansteigenden Wirtschaftsdynamik in den kommenden zwei Jahren Chinas Wachstum erreicht haben wird", so Marcus Walsh, Direktor der Asia Pacific Research von Morgan Stanley, in dem Forschungspapier. Zwischen 2013 und 2015 wird das indische BIP-Wachstum jenes von China überholt haben.

Elefant speckt ab

Die ungewöhnliche Aufholjagd der lange Zeit als schwerfällig geltenden indischen Ökonomie schreibt Morgan Stanley vor allem dem Reformwillen zu. Die Regierung des Subkontinents reduziert sukzessive Förderungen, sie reformiert das komplexe Steuersystem von Grund auf und konsolidiert das Staatsdefizit aktiv. Ein weiterer Vorteil von Indien ist die Bevölkerungspyramide: Indien wird bis 2020 geschätzte 136 Mio. neue Arbeitskräfte zur Verfügung haben, um 116 Mio. mehr als China.

Darüber hinaus will Indien bis 2017 eine Billion Dollar in den Ausbau der wachstumshemmenden Bereiche Infrastruktur und Energie investieren. Ein Bericht von McKinsey & Co http://www.mckinsey.com besagt, dass die marode Infrastruktur der indischen Wirtschaft bis dahin etwa 200 Mrd. Dollar kosten wird, oder 1,1 Prozent des Wirtschaftswachstums.

Drache fliegt trotzdem höher

Beim Vergleich zwischen China und Indien muss man aber auch die Unterschiede in den Wirtschaftsmodellen beleuchten. Während sich das Reich der Mitte stark auf verarbeitende Industrien und in Folge den Export konzentriert hat, baut Indien auf den Dienstleistungssektor. China muss nun mittelfristig seinen Binnenmarkt stärken, da die Exportzahlen aufgrund des Sparzwanges in den Absatzmärkten sinken wird. Dies wird auch das BIP-Wachstum verringern. Indien hat sich hingegen erfolgreich in der IKT-Branche etabliert.

Trotz der guten Wachstumsraten ist Indien in realen Zahlen noch lange nicht in die Höhen Chinas aufgestiegen. Obwohl Chinas Pro-Kopf-Einkommen international auf Platz 99 gelistet wird, ist es derzeit immer noch drei mal so hoch wie das indische. Auch beim nominalen BIP liegt China weit vor Indien und konnte erst kürzlich jenes von Japan überholen. (pressetext berichtete: http://pressetext.de/news/100816027/ ).

Bericht von Morgan Stanley (PDF, Englisch):
http://www.scribd.com/doc/36081710/Morgan-Stanley-India-and-China-New-Tigers-of-Asia-Part-III-20100813
Bericht von McKinsey & Co (PDF, Englisch):
http://www.mckinsey.com/locations/india/mckinseyonindia/pdf/Building_India_Executive_Summary_Media_120809.pdf

Paul Eidenberger | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.morganstanley.com

Weitere Berichte zu: BIP-Wachstum Demographie Englisch Subkontinent Ökonomie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: positiver Ausblick auf die kommenden Monate
27.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik